YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Panasonic AJ-PX800: Schulterkamera mit P2 und WLAN

In China, genauer gesagt in Peking, hat Panasonic eine neue Schulterkamera mit P2-Speicher vorgestellt. Die Kamera nimmt Full-HD auf und ist mit WLAN ausgestattet.  

Dabei setzt Panasonic auf drei 2/3 Zoll MOS Sensoren mit 2,2 Megapixeln. Als Aufnahmesignale sind 1920 x 1080 Pixel mit wahlweise 50p, 25p oder 50i machbar. Außerdem lassen sich 60i, 30p und 24p wählen – die volle Bandbreite also. Aufgezeichnet wird Panasonic-typisch im AVC-Ultra Codec auf zwei P2-Speicherkarten. Alternativ stehen DVCPRO HD, DVCPRO50 und DVCPRO wie DV zur Verfügung.

Neben der WLAN-Funktionalität kann man den AJ-PX800 auch mit 4G/LTE ausstatten. Dadurch lassen sich Dateien dann kabellos von nahezu jedem Produktionsort direkt an einen Server schicken. Panasonic visualisiert die möglichen Übertragungswege recht übersichtlich in der Pressemitteilung.

Darüber hinaus kommt die Kamera mit diversen Korrekturfunktionen: So soll sie chromatische Aberrationen unterdrücken als auch übermäßig helle oder zu dunkle Bereiche im Bild vermindern können.

Die Panasonic AJ-PX800 soll in China im Oktober auf den Markt kommen. Das Grund-Modell der AJ-PX800 soll dabei 1,7 Millionen Yen, also circa 12.400 Euro kosten.

Daneben gibt es zwei weitere Modellausführungen: Die AJ-PX800GH mit Farbsucher für 1,96 Millionen Yen, also circa 13.300 Euro und die AJ-PX800GF mit Farbsucher und einem zusätzlichen 16fachen AF-Objektiv für 2,18 Millionen Yen, also circa 16.000 Euro.

(pmo)
Test : Sony Z100 - Kameradaten und Testergebnisse

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Panasonic
Panasonic-AJ-PX800 side web
Die AJ-PX800 ist mit drei 2/3 MOS Sensoren ausgestattet und macht unter anderem Full-HD mit 50p/60p.
Panasonic-AJ-PX800 side 2 web
Per WLAN kann die AJ-PX800 Videodaten auch kabellos verschicken. 

 

Forumthemen