YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Audio-Kurztest: Mackie CR Stealthbar - Desktop Monitor

2022 09 27 Mackie Stealthbar aufmacher
Mackies CR Stealthbar bringt besseren Sound an jeden Computer-Arbeitsplatz – und lässt sich ganz einfach zwischen Monitor und Tastatur platzieren.

VA sound logo 50px IM TEST:
Mackie CR Stealthbar, 150 Euro (im Handel ab ca. 100 Euro)

Die als „Soundbars” bezeichneten länglichen Lautsprecher dienen normalerweise dazu, tontechnisch gesehen flachbrüstigen aktuellen Fernsehern zu einem etwas fülligeren Sound zu verhelfen. Wenn ein aus dem Musiktechnik-Bereich stammender Hersteller wie Mackie in diesen Markt einsteigt, hat er eine etwas andere Zielgruppe im Blick. Tatsächlich wendet sich der Stereolautsprecher CR Stealthbar eher an Kreative, die am Computer arbeiten: Musikschaffende, Video- Editoren, YouTuber – aber auch Gaming-Fans. Die Überlegung dabei: Wenn links und rechts vom Computerbildschirm kein Platz für herkömmliche Aktiv-Monitore ist, dann lässt sich die CR Stealthbar immer noch zwischen Monitor und Tastatur platzieren, wie es oben auf dem Aufmacherbild zu sehen ist.

mackie stealthbar anschl web

Auf der RĂĽckseite liegt der Netzanschluss, der USB-C-Kontakt zu einem Computer sowie ein Ein- und Ausgang fĂĽr Miniklinke.

Da Mackie den Desktop-Lautsprecher mit wechselbaren Füßchen liefert, ist eine leicht geneigte Position möglich, die das Hören erleichert. Audioquellen akzeptiert der Mackie-Speaker analog über die normale Stereo-Miniklinke, digital von einem Rechner über USB (mit 16 oder 24 Bit und 44,1 bis 96 Kilohertz) und schließlich per Funk von einer Bluetooth-Quelle. Die Bluetooth-Synchronisation gelingt ganz einfach per Druck auf die „Running Man”- Taste links vorne. Die jeweils einzuspeisende Tonquelle bestimmt man über ein Tastenfeld an der rechten Gehäuseseite; eine LED signalisiert das gewählte Signal. Ein zweites Tastenfeld darüber schaltet verschiedene Equalizer- Presets mit angepasster Klangregelung für die Modi „Voice”, „Music” oder „Game” durch.

mackie stealthbar tasten web

Das Tastenfeld an der rechten Seite schaltet die Klang-Presets um und bestimmt den aktiven Eingang: USB-C, Stereo-Miniklinke oder Bluetooth.

Im Mackie-Lautsprecher stecken zwei Full- Range-Speaker mit 2,5 Zoll Durchmesser, die mit 50 Watt angesteuert werden. Als Ein- und Ausschalter sowie Lautstärkeregler fungiert das Poti rechts vorne am Mackie. Damit lässt sich der Pegel jederzeit schnell einstellen. Bei einem Frequenzgang von 67 bis 20 000 Hertz erwartet man keine besondere Bass-Power. Steht der Mackie aber auf einem Tisch, dann lassen sich tiefe Frequenzen durchaus fühlen. Eher fehlte uns etwas Brillanz in den Höhen.

 

DATEN UND TESTERGEBNISSE

mackie stealthbar web

Hersteller Mackie
Modell CR Stealthbar
Preis 150 Euro (im Handel ab ca. 100 Euro)
Internet mackie.com
DATEN                                             
Stromversorgung Netzkabel
BestĂĽckung 2x 2,5 Zoll, 2x Passiv-Radiatoren
Eingänge Stereo-Miniklinke, USB-C, Bluetooth
Ausgänge Subwoofer, USB-C (Interface)
Kopfhörer Miniklinke (Stereo, 3,5 mm)
va logo kl 100  
Urteil
gut
Preis/Leistung sehr gut

FAZIT

Hans Ernst VIDEOAKTIV AutorMackies kompakter Stereo-Lautsprecher ist die Lösung für alle Arbeitsplätze von Medienschaffenden, an denen kein Raum für herkömmliche Aktiv-Monitore ist. Der Klang ist zwar nicht für den finalen Mix geeignet, aber fürs Editing von Videosequenzen auf jeden Fall tauglich.

+ offen fĂĽr unterschiedliche Tonquellen
+ einfache Bedienung, brauchbarer Klang
+ Kopfhörerbuchse an der Frontseite
- etwas höhenschwach


 

 

Autoren: Hans Ernst / Bilder: Hans Ernst

Viele weitere spannende Themen, Tests und Ratgeber gibt´s hier:

Mehr zum Thema ...