YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CyberLink PowerDirector und Promeo: generative KI-Funktionen lokal auf dem Desktop

Mit dem KI Magic Designer verspricht CyberLink anhand von Promeo die erste generative KI-Funktion, die Edge Computing nutzt und auf die Ansprüche von Business-Nutzern ausgerichtet ist. Zudem gibt´s ein Update für das Schnittprogramm PowerDirector.

Die neuen Funktionen des KI Magic Desinger werden in die Software Promeo integriert, mit der man eine Vielzahl von Marketinginhalten wie Bilder, Texte und Vorlagen aus Text-Prompts erstellen und auf verschiedene Plattformen anpassen kann. Auf der Computex 2024 zeigt man die neue Funktion zusammen mit Intel und will damit die Verarbeitungsfähigkeiten des Intel Core Ultra und dessen lokale generative KI-Funktionen auf dem Desktop unter Beweis stellen. Der KI Magic Designer nutzt die KI-Beschleunigung von KI-PCs und bietet eine On-Premise-Lösung für Unternehmen, die besonders hohe Datenschutzanforderungen haben.

CyberLink Promeo

Ganz ohne eigene Inhalte neue Posts fĂĽr das Social Media Markteting erstellen und dabei nicht auf die Cloud sondern auf die Leistung des eigenen Rechners setzen - das zeigt CyberLink zudammen mit Intel auf der Computex.

Außerdem veröffentlicht CyberLink heute die neueste Version von PowerDirector 365 mit vielen Updates. Darunter die Optimierung für Intel OpenVINO, mit dieser der Nutzer zwischen energieeffizienten und leistungssteigernden Modi wechseln kann. So können eine hohe Flexibilität und größere Arbeitsleistung erreicht werden. So soll das Tool „KI-Objekteffekte“ in PowerDirector 365 bei Verwendung der mit Intel Core Ultra ausgestatteten Neural Processing Unit (NPU) nicht nur die Effizienz verbessern, sondern auch den Stromverbrauch reduzieren. Abonnenten von PowerDirector 365 können ab dem 13. Juni über den CyberLink Application Manager ein Update durchführen, neue Nutzer können mit dem Kauf von PowerDirector 365 die neuen Funktionen nutzen.