YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

NAB 2023: DJI Inspire 3 - 8K-Vollformat-Drohne fĂĽrs groĂźe Kino

Mit der Inspire 3 will DJI explizit die Bedürfnisse von Kinofilm-Produzenten bedienen, integriert eine 8K-Vollformat-Kamera und spricht von einem Profifilm-Ökosystem, das sich nahtlos in die größten Filmsets integrieren lässt.

Dabei soll die völlig neu konzipierte Inspire 3 besonders robust sein und dennoch mit kompakten Abmessungen punkten: Kamera, Sichtsensoren, Positionierungsantennen und Speicherkartensteckplatz sind in den Flugrahmen integriert. Die neuen Dual-Akkus TB51 können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden und sollen eine Flugdauer von bis zu 28 Minuten – zwangsläufig natürlich nicht unter Volllast. Denn immerhin kann die Drohne auf 94 Stundenkilometer Fluggeschwindigkeit kommen und Steig- und Sinkraten von 8 m/s und sogar Sturzflüge mit bis zu 10 m/s ermöglichen. Die integrierte Kamera Zenmuse X9-8K Air arbeitet wieder mit dem DL-Mount und hat das neue Bildverarbeitungssystem CineCore 3.0. Sie kann (zumindest optional gegen Aufpreis) intern CinemaDNG-Videos mit bis zu 8K/25fps und Apple ProRes RAW-Videos mit 8K/75fps aufzeichnen. Im S&Q-Modus unterstützt die X9-8K Air das interne Aufzeichnen von ProRes RAW-Videos mit bis zu 4K/120 fps. Die X9-8K Air unterstützt Dual Native ISO. Bei Vollbild mit 30 fps und weniger bietet die Empfindlichkeiten 800 und 4000. Bei mehr als 30 fps sinkt die Empfindlichkeit auf 320 und 1600. Den Dynamikumfang gibt der Hersteller mit „mehr als 14 Blendenstufen“ an.

DJI Inspire 3 KV1

Wer mit der Inspire 3 abhebt schickt eine ganze Menge Geld in die Luft. Entsprechend verspricht DJI mit mehr Sensoren und einer weiteren Kamera mehr Flugsicherheit.

Neben den bekannten eigenen Optiken mit 24, 35 und 50 Millimeter Brennweite liefert DJI nun ein 18-mm-F2,8-Vollformat-Ultraweitwinkelobjektiv und ein neues Teleobjektiv, zu dem es noch keine weiteren Details gibt. Die im Lieferumfang enthaltene DJI PROSSD 1TB bietet eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 1.100 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 900 MB/s und kann für eine einfache Dateifreigabe und nahtlose Arbeitsabläufe über ein USB-C-Kabel direkt mit einem Computer verbunden werden. Die Inspire 3 hat zudem eine weitere Kamera mit 1/1,8-Zoll-Sensor-FPV-Kamera mit 3 μm Pixelgröße und 161-Grad-Sichtfeld integriert. Diese bietet zwar nut die Aufnahme in 1080p/60fps, bietet aber bei wenig Licht, sprich bei Nacht, eine bessere Sicht und soll damit die Flugsicherheit erhöhen.

DJI Inspire 3 Rotating blades

Die Zenmuse X9-8K Air arbeitet mit Vollformatsensor und setzt auf das bereits bekannte DL-Mount-System fĂĽr das DJI nun fĂĽnf Brennweiten anbietet.

DJI übernimmt aus dem Vermessungswesen die RTK-Positionierung und verspricht damit stabileren Flug und höhere Genauigkeit bei der Flugroutenplanung. Wer davon in vollem Umfang profitieren will benötigt allerdings die optional verfügbare D-RTK 2 Station. Ansonsten greift die Inspire 3 auf das integrierte 3-GNSS-System (GPS + Galileo + BeiDou) zurück. Mit der neuen Waypoint Pro Funktion soll eine bessere Flugrouten- und Aufnahmeplanung möglich sein, so dass sich Flugrouten leicher wiederholen oder auch eine Seilkamera simuliert und dabei das Gimbal gezielt beeinflussen lassen. Mit der Spotlight Pro Funktion verspricht DJI eine perfektionierte Objektverfolgung.

DJI Inspire 3 right view landing

Beim Landen fahren die Propeller nach unten und sichern so die Kamera ab. Durch das Anheben im Flugbetrieb hat die Inspire 3 nun 360 Grad Panoramasicht.

Für mehr Sicherheit und gleichzeitig mehr kreative Freiheit sollen die Sensoren in alle Richtungen sorgen, wobei man einzelne Sensoren eben auch gezielt ausschalten kann. Auch wenn die Sensoren beziehungsweise die automatische Ausweichfunktion deaktiviert ist, sehen Piloten die Entfernung zu einem Hindernis in Echtzeit auf dem Navigationsdisplay und können sich durch ein akustisches Signal warnen lassen. Das neue O3 Pro Übertragungssystem der Inspire 3 soll die Übertragungsreichweite erhöhen und die Latenz reduzieren. Der Hersteller verspricht eine Übertragungsreichweite von bis zu 15 km im Einzelsteuerungsmodus bzw. bis zu 12 km im Doppelsteuerungsmodus.

DJI Inspire 3 Combo 1

Im Lieferumfang sind mehr Akkus, ein Ladegerät und Ersatzpropeller - aber eben auch der Koffer für den sicheren Transport.

Die DJI Inspire 3 ist ab Ende Juni zum Preis von 14.999 Euro erhältlich und enhält in der Combo das Fluggerät DJI Inspire 3, die Zenmuse X9-8K Air Gimbal- Kamera, die RC Plus Fernsteuerung, sechs intelligente TB51 Akkus, Akkuladestation, PROSSD 1TB, Rollkoffer, drei faltbare Schnellwechselpropeller (Paar), Objektivtransportkoffer, RC Plus-Gurt und mehr.