YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • NewsĂĽbersicht

Philips 45B1U6900C: farbtreuer Ultra-Breit-Monitor mit 5K und USB-C-Konnektivität

Philips respektive AOC, stellt aktuell den neuen 45B1U6900C vor, einen neuen Super-Wide-Monitor mit einer Bilddiagonalen von rund 45 Zoll und doppelter QHD-Auflösung.

Wie andere Hersteller, wirbt auch Philips mit dem Detail, dass sich mit dem neuen Philips 45B1U6900C zwei Monitore am Arbeitsplatz durch einen, eben diesen, ersetzen lassen. Dafür offeriert der ultrabreite Bildschirm eine Bilddiagonale von 113 Zentimetern und zeigt dabei eine native Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln (120 ppi) – im Prinzip eine doppelte QHD-Auflösung, mit natürlich deutlich mehr Pixeln in der Breite als in der Höhe. Aufgrund des 32:9-Bildseitenverhältnis soll man mit dem Philips 45B1U6900C natürlich gerade in Schnittprogrammen vorteilhafter Arbeiten, da die Zeitleiste deutlich länger dargestellt wird. Das Curved-VA-Panel verspricht eine Blickwinkelstabilität von 178 Grad für die Vertikale wie Horizontale und kommt auf eine leichte Krümmung von 1500R, was bei einem Monitor mit einer solchen breiten Bildfläche nicht weiter überrascht.

Philips 45B1U6900C front web

Der Philips 45B1U6900C soll sich auch oder gerade an professionelle Anwender richten, wofĂĽr er unter anderem eine Farbgenauigkeit von Delta E weniger 2 verspricht.

Die Helligkeit gibt Philips in den technischen Daten mit 450 nits ein und nennt ein Kontrastverhältnis von 3000:1, was dem Monitor dann auch eine Zertifizierung für DisplayHDR 400 der Vesa einbringt. Bei der Panelschaltzeit wird ein Wert von immerhin vier Millisekunden (GtG) angeführt. Aufgrund der 8 Bit Farbtiefe ist die native Darstellung von HDR-Inhalten aber nicht zu erwarten. Der sRGB-Farbraum wird zu 123 Prozent abgedeckt, NTSC zu 107 Prozent. Bei der Farbgenauigkeit verspricht der Hersteller einen Wert von Delta E weniger 2, was den Monitor dann auch zum Arbeiten an farbkritischen Projekten qualifizieren sollte. Der Philips 45B1U6900C verfügt ferner über einen USB-C-Docking-Hub mit RJ45-Buchse. Außerdem gibt es Anschlüsse für zweimal HDMI 2.0, einmal DisplayPort 1.4 und einen Audio-Ein- und Ausgang. Bei einer Verbindung über USB-C lässt sich das angeschlossene Gerät zudem mit Strom versorgen.

Philips 45B1U6900C anschl web

Der Philips 45B1U6900C offeriert AnschlĂĽsse fĂĽr HDMI 2.0, DisplayPort 1.4 sowie USB-C und kann ĂĽber einen USB-C-Hub zudem LAN bereitstellen.

Der integrierter MultiClient-KVM-Switch erlaubt die Steuerung von zwei gleichzeitig am Monitor angeschlossenen PCs ĂĽber eine Maus und Tastatur. Der Philips 45B1U6900C arbeitet zudem mit einem Blaulicht-Filter zum Schonen der Augen. Er ist ab sofort fĂĽr 1039 Euro im Handel.

Panasonic S5II YT

Nach dem Hands-on zum Vorserienmodell ist jetzt das Serienmodell der Panasonic Lumix S5 Mark II bei uns im Test. Hat Panasonic noch nachbessern können?