YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

AquaSoft Video Vision und Stages 2023: neue Effekte und Geschwindigkeitsverbesserungen

Umfangreiche Verbesserungen verspricht AquaSoft durch ein Upgrade seiner Fotoanimations- und Videoschnitt-Software der Vision sowie fĂŒr Stages fĂŒr das Jahr 2023. Es gibt viele neue Funktionen und eine ĂŒberarbeitete BenutzeroberflĂ€che.

Geschwindigkeitsoptimierung explizit fĂŒr Ă€ltere Systeme gibt es durch den Proxy-Schnitt, bei dem der Import in voller QualitĂ€t, die Bearbeitung aber in reduzierter Auflösung erfolgt. Dazu werden Proxy-Videos in verminderter QualitĂ€t zur schnelleren Bearbeitung und Vorschau in großen Projekten verwenden. Bei der Ausgabe greift die Software dann auf die Originaldateien zurĂŒck und garantiert damit eine verlustfreie Bearbeitung. Der Proxy-Modus ist pro Video aktivierbar oder fĂŒr alle Videos auf einmal. In den Programmeinstellungen findet man Einstellungsmöglichkeiten fĂŒr GrĂ¶ĂŸe, Speicherplatz und QualitĂ€t. Zudem findet man dort, unabhĂ€ngig vom Proxy-Schnitt, Einstellungen fĂŒr den Cache. Die Programmierer haben Multicore-Optimierungen und Player-Optimierungen vorgenommen und versprechen eine um zwanzig Prozent schnellere Videoausgabe.

AquaSoft vision 2023boxen

AquaSoft bietet die Software wieder in drei Versionen an, wobei man aber die Fortschritte von Photo Vision nicht kommuniziert. Wir konzentrieren und deshalb hier auf die Varianten Video Vision und Stages.

In der Timeline verbessert der Hersteller die Mögichkeit des Audio vorhören beziehungsweise das Audio-Scrubbing beim Bewegen der Zeitnadel. Der Layout-Designer zeigt nun den LautstĂ€rkepegel an. Die Waveform-Darstellung soll genauer sein und die Audiospuren mit neuen Farben signalisieren wenn Soundobjekte auf der Timeline liegen. Zumindest in Stages lassen sich nun zudem auch bei anderen Objekten die Farben wĂ€hlen. Die Drag & Drop Bedienung ist optimiert und es gibt einen Gummiband-Editor, der sich ĂŒber einen Rechtsklick auf einen "Gummiband"-Punkte öffnet. Hier kann man zum Beispiel alle Punkte löschen oder den Punkttyp verĂ€ndern.

AquaSoft VisionStage proxy

Wer hochauflösende Videos hat kann diese nun zur leichteren Bearbeitung in kleinere Proxy-Dateien umwandeln lassen und bekommt dennoch die Original-QualitÀt in der Ausgabe.

Als neue Effekte gibt es die Verlaufsumsetzung, die derzeit beliebte Audiospektrum-Visualisierung sowie animiertes Rauschen. Zudem kann man Videos SchĂ€rfen oder Überstrahlen lassen. Hinzugekommen sind zudem weitere Überblendungen wie Spirale, Strudel oder Schiebe-Effekte. Bei der Ausgabe integriert AquaSoft Videoassistent mit 1-Click-Ausgabe und somit eine vereinfachte Einstellung des Zielformats. Bei Stages integriert AquaSoft zudem nun die 10 und 12 Bit-Farbtiefe fĂŒr das BT2020-Farbprofil.

AquaSoft VisionStage ausgabe

Beim Export hat AquaSoft den Dialog vereinfacht und verspricht zudem in Stages einen Export mit 10 und 12-Bit Farbtiefe.

Video Vision kostet original 100 Euro und als Upgrade 60 Euro. Die Vollversion Stages verkauft AquaSoft neu fĂŒr 249 Euro und im Upgrade fĂŒr 169 Euro.