Benro 3XM und 3XD Gimbals: für System- und DSLR-Kameras

Neben dem bereits lieferbaren Benro 3XS Lite für Smartphones hat Benro drei weitere Modelle angekündigt, die filmende Fotokameras beruhigen.

Der 3XM entspricht dabei weitgehend dem bereits vorgestellten RedDog R1, doch sollen neue Motoren für eine bessere Stabilisierung sorgen. Der 3XM ist dabei für die meist leichteren spiegellosen Kameras gedacht. Die Beladungsgrenze gibt die Webseite mit nun 3,8 Kilogramm an – wobei wir dran etwas zweifeln, denn auch die größeren 3XD-Modelle werden mit dieser Grenze fürs Equipment angegeben. Wir gehen entsprechend davon aus, dass der 3XM, wie schon der RedDog R1, Equipment bis 1,8 Kilogramm aufnehmen kann. Entsprechend soll er auch Actioncams oder Smartphones beruhigen können, was für höher belastbaren 3XD-Modelle nicht zutrifft.

Gestern haben wir den Test des kleinen Smartphone-Gimbals 3XS Lite online gestellt. Hier ist das Video, den kompletten Test lesen Sie hier.

Eine der Besonderheiten aller drei Fotokamera-Gimbals ist, dass man das Gimbal nicht nur auf dem Griff stehend, sondern abgeklappt hängend betreiben kann. Dank des abgekickten Arms und einem Offset von 45 Grad steht der Motor nicht wie sonst üblich direkt vor dem Monitor der Kamera sondern darunter und erlaubt so den direkten Kontrollblick. Dank Schnellwechselplatte kann man die Kamera schnell entnehmen. Die 3XD-Modelle haben die leistungsstärkeren Motoren wobei der 3XD Pro lediglich einen anderen Griff fürs führen mit zwei Händen hat. Dank dem oben aufgesetzten Griff kann man ihn aber auch kurz über dem Boden schwebend betreiben. Zubehörschuhe erleichtern beim 3XD Pro die Montage von Licht, Monitor oder Mikrofonen. Wobei es für letztere zwei eine interne Verkabelung gibt, so dass man nicht so viele Kabel über die Drehachsen legen muss.

Via der zugehörigen App soll man die drei Gimbals auch zu zweit bedienen können: Einer führt das Gimbal, der Zweite sorgt via Fernsteuerung für die Ausrichtung der Kamera. Mit gängigen Kameras soll man zudem die Aufnahme starten können, so dass man via App auch Timelapse-Aufnahmen starten kann. Sowohl an den mit einer Hand geführten 3XM und 3XD Gimbals als auch am 3XD Pro findet man im Griff Tasten für die Ausrichtung. Beim 3XD-Pro ist in einem Griff zudem ein kleines Display für die Bedienung integriert.

Die Betriebszeit der Gimbals gibt Benro mit 12 Stunden an. Auf Nachfrage erklärte uns der deutsche Distributor Grotura, dass wohl zuerst der 3XM verfügbar sein soll, wobei es dafür noch keinen Liefertermin gibt. Er wird mit einem Preis mit 399 US-Dollar angegeben, so dass wir davon ausgehen, dass es bei dem 399 Euro bleibt. Der 3XD wird 499 US-Dollar kosten und der 3XD Pro dann 699 US-Dollar.

Benro 3XS Lite: der komplette Test

Newsübersicht - Camcorder



Link zum Hersteller: Benro - X-Series

Benro 3XM

Das Gimbal 3XM von Benro nimmt von der Actioncam bis zur spiegellosen Systemkamera alles auf.

Benro 3XD PT01

Von der konstruktion identisch mit dem 3XM, aber mit stärkeren Motoren für schwereres Equipment ausgelegt ist das 3XD.

Benro 3XDPRO

Schon die Produktbezeichnung 3XS Pro deutet es an: Hier bekommt man zum 3XD noch Griffe für die Führung mit zwei Händen dazu.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis