YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Contour Roam3: robuste Action-Cam im Test

Die Bauform der Roam3 ist wahrlich keine Überraschung: Sie lehnt sich an den bereits bekannten Action-Cams des Herstellers Contour an. Dennoch sind die Verbesserungen genau hier – beim Gehäuse.

Contour ist gerade durch eine Insolvenz gegangen und möchte nun wieder mitmischen im internationalen Geschäft. Die Roam3 ist dabei das Signal – doch so richtig nach international sieht das gar nicht aus, denn sie beherrscht nicht die hier üblichen PAL-Bildwiederholraten, sondern maximal Full HD mit 30 Vollbildern. Wer nur eine Action-Cam hat braucht sich davon nicht schrecken lassen, denn 30 Vollbilder gibt inzwischen jeder Fernseher wieder und YouTube erst recht. Wer das Videomaterial mit anderem Material mischen will, sollte auf 25 Vollbilder reduzieren. Dann passt es besser zu den hießigen PAL-Formaten. Doch damit stellt sich die Frage: reichen 25 oder 30 Bilder überhaupt für gute Action-Aufnahmen.

Wie die Bilder der Kamera aussehen und wie die Bedienung klappt, das erklärt Joachim Sauer im Praxistest-Video.

Im Test: Contour Roam3

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Contour - Roam3
 
Contour Roam3_side_1_web
Die Contour überzeugt mit einem Aluminium-Gehäuse, das die Elektronik auch ohne schützende Ummantelung trocken hält.  
2014 10_ActionCams_Contour_Roam3_news
Joachim Sauer zeigt im Video wie die Bedienung funktioniert. 
 

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Contour Roam3: robuste Action-Cam im Test