YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Photokina: CyberLink PowerDirector 13 - dezent erweiterte Schnittsoftware

In der ab sofort am Kiosk erhältlichen VIDEOAKTIV 06/2014 konnten wir die neue Schnittsoftware von CyberLink bereits testen. Die taiwanesischen Entwickler konzentrieren sich auf dezente Detailverbesserungen und überarbeiten das Multicam-Modul.

Die Software bietet für komplette Anfänger einen einfachen Editor-Modus. Mit diesem kreiert das Programm einen Film nahezu automatisch. Fortgeschrittene Cutter wechseln direkt in den erweiterten Modus um dort Filme mit 100 Video- und Audio-Spuren manuell zu erstellen. Der PowerDirector bietet eine Vielzahl an Effekten und Vorlagen, wobei man eigens erstellte Variationen auf die DirectorZone herauf- und herunterladen kann.

CyberLink gibt dem Cutter diverse „Design-Werkzeuge" an die Hand: Der Titel-Designer hilft beim Erstellen eines Schriftzuges, der Bild-in-Bild-Designer erlaubt diverse Anpassungen für aufwendigere Bildkompositionen. Zusätzlich kann man mit dem Übergangs-Designer Filmblenden anpassen und mit dem Partikel-Designer eigene Effekt-Spielereien erstellen. Der Themen-Designer, den man zur letzten Version eingeführt hat, dient letztlich zum Kreieren eines kurzen Trailers oder dergleichen, mit einem thematischen Schwerpunkt. Hier gibt man dem Cutter 30 Schablonen zur Hand.

Seit Version 12 kommt der PowerDirector auch mit Multicam-Bearbeitung. Hier setzt CyberLink an und weitet die Bearbeitung auf 100 Spuren aus. Das heißt man kann die Multicam-Collagen direkt aus der Zeitleiste heraus erstellen. Dabei synchronisiert das Programm die Audio-Spur um die Bezugspunkte von bis zu vier Kamera-Streams zuordnen zu können.

Ferner unterstützt man in der neuen Version nun auch den XAVC-Codec und kommt damit mit aktuellem 4K-Material zurecht. Hier will CyberLink dann auch die Leistungsfähigkeit verbessert haben, was auch mit der 64-Bit-Unterstützung zusammen hängt. Filme lassen sich in 4K mit bis zu 4096 x 2160 Pixeln ausgeben. Ab der Ultra-Fassung ist proDAD Adorage als Effekt-Plugin inklusive.

Der PowerDirector 13 ist in der Deluxe-Version für 60 Euro und in der Ultra-Version für 90 Euro zu haben. Nur mit letzterer wird die Multicam-Bearbeitung und 4K mit H.265-Support unterstützt. Zusätzlich gibt es noch die Ultimate-Variante mit zusätzlichen Premium-Inhalten und einem 10 Gigabyte Cloud-Speicher inklusive der PowerDirector Mobile App für 130 Euro.

Für 250 Euro bekommt man die PowerDirector 13 Ultimate Suite inklusive AudioDirector 5, noch mehr Premium-Inhalten, 20 Gigabyte Cloud-Speicher und der PowerDirector-App.

Die Director Suite 3 bietet alle Anwendungen von CyberLink also den PowerDirector 13, PhotoDirector 6, AudioDirector 5, ColorDirector 3, plus 20 Gigabyte Cloud-Speicher für 1 Jahr und die App für 299 Euro. Im Abo kann man die Suite für 100 Euro für 12 Monate oder für 50 Euro für 3 Monate mieten.

Den Test zum PowerDirector 13 Ultra gibt´s in der aktuellen VIDEOAKTIV 06/2014, die ab sofort auch am Kiosk ist.

(pmo)
Photokina 2014: Newsportfolio - alle Neuheiten im Überblick

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: CyberLink
cyberlink pd13 coll web
Den PowerDirector 13 gibt es in diversen Suiten und Variationen, beginnend mit der Deluxe-Variante für 60 Euro.
pd13 multicam-collage web
CyberLink hat den Multicam-Designer überarbeitet und erlaubt jetzt Multicam-Collagen auf der kompletten Zeitleiste.
pd13 bib-designer web
Mit dem Bild-in-Bild-Designer basteln sich fortgeschrittene Schnittkünstler ansprechende Bildkompositionen zusammen.
2014 09 12 photokina 2014 pt
Alle News zur Photokina finden Sie in unserem neuen Newsportfolio, das wir hier veröffentlicht haben.

 

Forumthemen