YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2014: Sony PJ 810, PJ 530, PJ 330, PJ 240 - Projektor-Camcorder

  Wenn der Fotoapparat zum Camcorder wird, dann wird eben der Camcorder zum Fernseher – so denkt Sony und baut in seine Handycams immer mehr Videoprojektoren ein. Einfach zu merken: Geräte mit PJ im Namen wie bei den neuen PJ 810, PJ 530, PJ, 330 und PJ 240 haben einen Pro-Jektor und verfügen in deren Fall über Hinterton-Absorbung sowie WLAN-Modul. Das Top-Modell PJ 810 hat aber noch eine ganze ...

Das Top-Modell PJ 810 hat aber noch eine ganze Menge mehr: Zum Beispiel den laut Sony besten Bildstabilisator auf dem Markt, namens "BOSS", der die Optik völlig vom Gehäuse entkoppelt oder einen schnellen Prozessor mit Doppel-Aufzeichnungsmöglichkeit (HD und SD parallel) und einer verbesserten Rauschunterdrückung.

Jede Menge manueller Einstellmöglichkeiten finden sich ebenfalls – ein praktisches Einstellrädchen neben der Optik für Schärfe oder Blende ist da hervorzuheben.

Das 12-fach-Zoom vor dem lichtstarken Sensor kann dank geschickter Pixelberechnung auf den 24-fachen Faktor erhöht werden, ebenso trickreich ist die wundersame Pixelvermehrung auf 24,5 Megapixel für Fotoaufnahmen – der Sensor selbst hat nämlich 6,14 Megapixel.

Außer dem sehr kontrastreichen Display mit 307.000 RGB-Pixel sitzt auch ein feiner OLED-Sucher im Heck.

Der Multi-Interface-Zubehör-Schuh fehlt auch nicht, zum Anschluss externer Mikrofone, weiterer Videoleuchten außer der bereits eingebauten oder eines volltönenden Surround-Lautsprechers.

Das führt zurück zum Projektor, denn so ein Aufsteck-Lautsprecher bringt auch den guten Sound zum großen Bild. Der kleine Projektor, der vorne auf dem Display strahlt, hat eine eingebaute Trapezkorrektur und mittlerweile stattliche 50 Lumen – genug für metergroße Bilder bei Dämmerung.

Die anderen Modelle der Serie müssen sich mit schwächeren Beamern zufrieden geben. Beim Modell PJ 530 sind es 25 Lumen und bei den kleineren Modellen nur 15 Lumen. Auch das praktische Einstellrädchen neben der Optik hat nur das Chefmodell.

Auch die Displays verlieren Pixel: 153.000 sind es noch beim 530er, bei PJ 330, und PJ 240 gibt es nurmehr ein 6,89 Zentimter (2,7 Zoll) großes Display mit 79.000 RGB-Pixeln. Auch der Sucher fehlt. Immerhin den tollen Stabilisator (BOSS) findet man noch beim Modell PJ 530.

Dafür nimmt die Zoomwirkung zu: Die kleineren Sensoren erlauben bei PJ 530 und PJ 330 eine 30fache-Brennweitenverlängerung, die sich angeblich auch hier ohne sichtbaren Qualitätsverlust digital verdoppeln lässt. Die Weitwinkelwirkung ist dabei mit 26,8mm Anfangsbrennweite sehr gut. Bei PJ 240 sind es knapp 30 Millimeter Weitwinkel und die Zoomwirkung ist etwas geringer.

Es gibt übrigens noch ein weiteres Modell namens CX 240, das als absoluter Einsteiger auf den Projektor verzichtet. Der wichtige Interface Schuh fehlt den Modellen PJ 330 und PJ 240.

Einige Gimmicks haben alle Modelle außer dem kleinsten – nämlich zum Beispiel den Hinterkamera-Tonabsorber, der zum Beispiel Regieanweisungen des Kameramannes ausfiltert, oder die WLAN-Tauglichkeit samt NFC-Schnellverbindung zum Smartphone oder Tablet. Darüber laufen Fernbedienung und der Schnell-Upload von Videodateien.

Die PJ-Modelle sind schon ab Februar zu folgenden Preisen erhältich:

  • HDR-PJ 810 EB: rund 1000 Euro
  • HDR-PJ 530 EB: rund 600 Euro
  • HDR-PJ 330 EB: rund 400 Euro
  • HDR-PJ 240 EB: rund 350 Euro
  • HDR-CX 240 EB: rund 250 Euro
(mb)
CES 2014 Newsportfolio: Alle Messeneuheiten im Überblick

Newsübersicht - Camcorder

Link zum Hersteller: Sony
facebooktwitter
PJ530
Modell PJ 530 hat ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis - aber leider nur einen halb so starken Projektor wie das Top-Modell
PJ810
Modell PJ 810: Sucher, Einstellring und großes Display sind beim Topmodell genauso Pflicht wie der externe Videoeingang, über den Filme von Smartphone oder Notebook per Camcorder projizierbar sind.
PJ330
Modell PJ 330: Ein solider Automatikcamcorder mit Projektionsmöglichkeit, der stark auf Automatikfilmen fixiert ist.
PJ240
Modell PJ 240: Der Einsteiger-Camcorder ist extrem handlich, hat aber bereits den Projektor eingebaut. Es gibt ihn auch als CX 240 ohne Beamer.

 

Forumthemen