YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Zhiyun Crane M3: neues 3-Achs-Gimbal mit professionellem Anspruch

Zhiyun stellt mit dem Crane M3 die dritte Variante und damit ein verbessertes Modell seines Gimbals für Kameras, Actioncams und Smartphones vor.

Der Crane M3 kommt in einem neuen, weißen Gehäuse und kommt auf Abmessungen von 28,0,3 x 7,48 x 15,70 Zentimeter (B x T x H) bei einem Gewicht von 700 Gramm (ohne Stativ und Schnellwechselplatte). Zhiyun verspricht eine robuste Bauweise aufgrund des Nutzens von „Verbundwerkstoffen“, setzt auf in der Rückseite verbaute Motoren und eine optimierte Anordnung der Achsausleger für ein besseres Griffgefühl. Das Gimbal ist laut Zhiyun mit 90 Prozent aller spiegellosen Kameras kompatibel und wurde wie bereits angedeutet gerade bei der Handhabung optimiert. So gibt es einen Schnellwechselmechanismus, der ein schnelles Wechseln zwischen Action-, DSLR- und Smartphone-Kameras sowie einen Akkuwechsel ohne erneutes Ausbalancieren erlauben soll. Die Häufigkeit der Gleichgewichtsherstellung will Zhiyun durch die Erweiterungsplatte reduzieren. An dieser lässt sich dann auch ein externes Mikrofon befestigen. Die optimierten Motoren liefern laut Hersteller ein höheres Drehmoment, dazu kommt noch eine integriertes, zweifarbiges und 800 Lumen helles LED-Aufhelllicht.

Der Zhiyun Crane M3 im Vorstellungsvideo des Herstellers

Dieses wird ausschließlich durch die erzeugte Wärme des Gimbals mit Strom versorgt wird und bietet eine stufenlose Dimmfunktion und einer über das Einstellrad konfigurierbare Farbtemperatur. Selbst bei hoher Helligkeit soll die Kühltechnologie für eine schnelle Wärmeableitung sorgen. Für die Leuchte gibt es magnetische Lichtfilter in vier verschiedenen Farben. Die universell einsetzbare Schnellwechselplatte arbeitet mit einem 3-Klick-Mechanismus, die durch eine Verriegelungen an der Neigungs-, Roll- und Schwenkachse für die sichere Befestigung der Kamera sorgen will. Der M3 ist darüber hinaus mit diversen Arretierungen und Verriegelungen ausgestattet, womit er sich unkompliziert verstauen lassen soll. So gibt es auch die Option das Gimbal nur teilweise Zusammenklappen. In diesem Modus ist dann laut Hersteller trotz montierter Kamera keine Ausrichtung der Achsen und beim Auseinanderklappen kein erneutes Ausbalancieren erforderlich.

Zhiyun Crane M3 web

Der Zhiyun Crane M3 ist beim Gehäuse und den Motoren verbessert. Dazu gibt es jetzt ein kleines Touch-LCD auf der Rückseite.

Der in die Grundplatte des Gimbals integrierte Empfänger kann mit dem Sendermodul gekoppelt werden, um dann die meisten der gängigen Kameras drahtlos über Bluetooth zu steuern. Rollachse, Blendenöffnung, Verschlusszeit und ISO-Wert kann man dann direkt über das Gimbal einstellen. Die Parameter der verschiedenen Betriebsmodi (Hochformat, Vortex-Modus und Go-Modus) kann man nun über ein 1,22-Zoll-HD-Touchscreen überwachen und festlegen. Im Lieferumfang des M3 ist standardmäßig ein TransMount-Richtrohrmikrofon enthalten. Die 6,5-mm-Audiobuchse erlaubt zudem den Anschluss einer Reihe von kabelgebundenen Mikrofonen mit unterschiedlichen Richtcharakteristiken (Niere, Superniere). Der Akku soll laut Zhiyun für bis zu acht Stunden reichen. Geladen wird per USB-C bei einer Ladedauer von rund zwei Stunden. Der Zihyun Crane M3 ist ab nächster Woche im Handel. Er kostet in der Standard-Variante 399 Euro. Zusätzlich gibt es ein Combo-Paket für 490 Euro sowie ein Pro-Paket mit jeweils mehr Zubehör für 700 Euro.

Zhiyun Crane M3 ls 2 web

Der Zhiyun Crane M3 trägt DSLRs und Systemkameras, kann aber auch mit dem Smartphone und der Actioncam eingesetzt werden.

Mehr zum Thema ...