Photokina 2018: Zeiss X1 - Vollformatkamera mit 4K-30p-Video und SSD

Auch Zeiss steigt in den schon jetzt umkämpften Markt der Vollformat-Kameras ein und präsentiert dafür sein erstes Modell namens X1 - allerdings im Kompaktkamera-Segment.

Die X1 ist mit einem von Zeiss entwickelten, 37,4 Megapixel auflösenden Vollformat-Sensor (24x 36mm, 3:2) ausgestattet und kommt auf eine maximale Videoauflösung von 4K mit 30p. Wer Full-HD-Videos erstellen möchte, kann das auch mit 60 Vollbildern bewerkstelligen. Die Videos sind aber offenbar auf eine maximale Länge von 15 Minuten begrenzt. Gespeichert wird als MP4, ob in H.264 oder H.265 lässt Zeiss unkommentiert. Besonders spannend: Als Speicher steht ein integrierter, 512 Gigabyte große SSD-Speicher bereit, der sich aber nicht austauschen lässt.

In puncto Anschlüsse gibt´s UBS-C und USB-C 3.1. Über letzteren sollen sich dann auch externe Speicher nachrüsten lassen. Speicherkarten sind bei der X1 passé. Kopfhörer sollen sich offensichtlich auch per USB-C anschließen lassen, auf einen externen Mikrofon-Anschluss verzichtet Zeiss. Eventuell gelingt der Anschluss eines solchen dann aber zu einem späteren Zeitpunkt auch über die USB-C-Schnittstelle.

Zeiss X1 - Kompaktkamera mit Vollformat-Sensor

Bei der neuen X1 handelt es sich nicht um eine Systemkamera mit Wechselobjektiven sondern um eine Kompaktkamera mit Fix-Optik. Dementsprechend ist hier ein Zeiss Distagon Objektiv bestehend aus acht Elementen in fünf Gruppen verbaut, das eine Blende von f/2-22 bei Brennweite 35 Millimeter offeriert. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30 Zentimetern.

Für die Bildkontrolle und Menüsteuerung steht ein elf Zentimeter (4,3 Zoll) Touch-LCD mit 3,7 Millionen Bildpunkten (720p) Auflösung bereit. Der integrierte Full-HD-OLED-Sucher löst mit 6,23 Millionen Bildpunkten auf. Die X1 beherrscht WLAN sowie NFC und Bluetooth 4.1 LE für eine breite, kabellose Konnektivität mit anderen Mobil- und Endgeräten. Eine Bildstabilisierung fehlt der X1.

Ein besonders beachtliches Feature: Die X1 kann auch RAW (DNG) als Bildfiles aufnehmen und hat dann für die direkte Bearbeitung ein Adobe Photoshop Lightroom CC mit speziell angepasster Programmoberfläche auf der Kamera installiert. Deshalb sicherlich auch der SSD-Speicher, der vermutlich größer als 512 Gigabyte ist, aber eben diese Kapazität dann noch bereitstellt.

Das Gehäuse ist vor Spritzwasser und Staub geschützt, der wechselbare Akku kommt auf eine Kapazität von 3190 mAh. Die Kamera wiegt 800 Gramm und kommt auf Maße von 14,2 x 9,3 x 4,6 Zentimeter. Software-Updates für die Kamera funktionieren „over the air“, also ohne, dass man sie mit einem Rechner verbinden muss.

Die Zeiss X1 wird zum Jahresanfang 2019 verfügbar sein. Den Preis will der Hersteller bei Marktstart kommunizieren. Die technischen Daten zur Kamera hier.

Photokina 2018: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Foto



Link zum Hersteller: Zeiss - X1

zeiss zx1 front web

Mit der X1 bringt Zeiss seine erste Vollformatkamera im Kompakt-Kamera-Design. Die Optik ist fest und die Videoeinstellung auf 4K mit 30p und Full-HD mit 60p beschränkt. Ob sie PAL-Formate beherrscht, wird nicht klar.

zeiss zx1 back web

Der leicht geknickte, elf zentimeter große Multi-Tocuh-Bildschirm trennt die Live-Ansicht von den Bedienelementen, was die Bedienung komfortabel und unkompliziert machen soll.

2018 09 Photokina 2018 Newsportfolio Titel

Photokina 2018: Alle News in der Übersicht

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis