YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

NEC MultiSync EA244UHD: 4K-Monitor für Videoschnitt und Broadcaster

  Der IT-Vertrieb ComLine präsentiert einen erstes Modell des NEC MultiSync EA244UHD 4K-Monitor auf einer kleinen Deutschland-Promotion-Tour zusammen mit dem neuen Apple MacPro-Rechner. Der 4K-Monitor ist noch ein Prototyp verfügt aber wie das spätere Serienmodell über jeweils doppelt vorhandene Video-Eingänge, Pivot-Funktion, einen intelligenten Stand-By-Modus sowie eine Multiscreen-Funktion.  Der NEC MultiSync EA244UHD ist laut Hersteller ...

Der NEC MultiSync EA244UHD ist laut Hersteller für den Produktionsalltag im Video-, Audio-, Design- und Broadcastbereich ausgelegt. Die native Auflösung des Monitors beträgt 3840 x 2160 (also QFHD) und entspricht damit nicht ganz dem eigentlichen Ultra-HD-Standard mit 4096 x 2160 Pixeln.

Zum Einsatz kommt ein IPS-LCD-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 24 Zoll sowie einem Betrachtungswinkel von 180 Grad in alle Richtungen. Der Adobe RGB-Farbraum soll laut Herstellerangaben fast vollständig abgedeckt werden.

Full-HD-Signale mit 1920 x 1080 Pixeln kann der Monitor bis zur bis zur UFHD-Auflösung hochskalieren oder zum Beispiel vier Full-HD-Quellen in einem Multi-Bild-Modus gleichzeitig darstellen. Ebenfalls ist die gleichzeitige Darstellung von Misch-Formaten wie zum Beispiel 1280 x 2160 und 2560 x 2160 Pixeln möglich.

Anschluss-seitig bietet der MultiSync EA244UHD jeweils zwei Display-Port-, USB-, DVI- und HDMI-Eingänge. Mittels ControlSync-Ein- und Ausgang ist es möglich, mehrere Monitore zu verbinden und damit die MultiDisplay-Funktion auszuweiten. Für die vertikale Darstellung zum Beispiel von PDF-Dokumenten steht dem Monitor eine Pivot-Drehfunktion zur Verfügung. Durch einen sogenannten Human Sensor erkennt das Display, ob ein Nutzer vor dem Bildschirm sitzt und regelt somit entsprechend den Stand-By-Modus.

Der NEC MultiSync EA244UHD soll ab Ende Mai 2014 ausgeliefert werden. Zum Verkaufspreis macht der Hersteller noch keine Angaben – Branchengerüchten zufolge soll dieser jedoch bei rund 3000 US-Dollar liegen. Im Rahmen der Pro Solution Tour von ComLine können Interessenten den Monitor zusammen mit dem neuen MacPro Morgen am 25. Februar in Köln und am 27. Februar in München begutachten. Die Veranstaltung geht jeweils von 11:30 bis 16:30 Uhr. 

(mad)
Video-Workshop: Avid Media Composer 7 Neuheiten-Workshop Teil 2

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: NEC
facebooktwitter
NEC EA244UHD-front
Unbestätigten Gerüchten zufolge soll der 4K-Monitor nicht mehr als rund 3000 US-Dollar kosten.
NEC EA244UHD-formate
Neben einigen möglichen Mischformaten lassen sich zum auch vier Full-HD-Signale im Multiscreen-Modus darstellen.
va 0214 web news 2
Noch mehr Wissenswerters zum Thema Video-Kamera-Zubehör und Produktionsmonitore: In der aktuellen VIDEOAKTIV 02/2014.

 

Forumthemen