YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Silvercrest Full-HD-Action-Camcorder: 80 Euro-Angebot

Lidl bietet ab dem 21. November eine Silvercrest Action-Cam für schlappe 80 Euro an – das ist ein Kampfpreis, zumal der Silvercrest Full-HD-Action-Camcorder mit einem 60 Meter Tauchgehäuse, Lenkerhalterung und je eine Klebehalterung für ebene und gebogene Flächen sowie drei Klebepads ausgeliefert wird. Und selbst eine 4 GB große Micro-SD-Speicherkarte mit SD-Kartenadapter packt Lidl bei. Die 80 Euro für den Silvercrest Full-HD-Action-Camcorder ...

Die 80 Euro für den Silvercrest Full-HD-Action-Camcorder sind also durchaus ein Schnäppchen – das irgendwie einen Haken haben muss.

Die Kamera zeichnet mit maximal 1920 x 1080 Pixeln und 30 Vollbildern in der Sekunde auf und bietet noch einen 960p Modus im 4:3-Seitenverhältnis (30 Vollbilder) und einen 720p Modus (1280x720 Pixel/60 Vollbilder). Wir gehen davon aus, dass die Action-Cam intern wohl eher nicht mit Full-HD-Signalen arbeitet.

Lidl spricht von einem Superweitwinkel-Objektiv, gibt aber keinen Blickwinkel an. Die Weitwinkelwirkung spielt in sofern eine entscheidende Rolle, da mit zunehmendem Blickwinkel ruhigere Aufnahmen möglich sind. Bessere Action-Cams arbeiten mit Blickwinkeln die in der Realität zwischen 115 und 130 Grad liegen – auch wenn sie meist mit um die 170 Grad angegeben sind. Wir vermuten, dass der Blickwinkel dieser Kamera in höchster Auslösung unter 100 Grad liegt. Schon klar: Einen elektronischen Bildstabilisator, wie ihn Sony (hier im Test) in der immerhin 300 Euro teuren HDR-AS 30 bietet, darf man hier nicht erwarten. Erstaunlich dagegen, dass es neben dem eingebauten Mikrofon, die Option gibt ein externe Mikrofon via Klinke anzuschließen – das haben eigentlich erst die besseren Modelle.

Was dem Action-Camcorder ganz offensichtlich fehlt ist eine WLAN-Funktion, die inzwischen eigentlich Standard ist. Da er zudem keinen Kontrollmonitor sonder lediglich eine OLED-Statusanzeige hat, wäre die Möglichkeit das Bild via Smartphone-App zu kontrollieren wichtig – aber es gibt sie eben nicht. Vergleichbare Modelle bieten dann wenigstens einen Laserpointer, der bei der Ausrichtung hilft – doch auch das scheint es hier nicht zu geben. Wer mit dieser Kamera Fotos und Filme machen möchte arbeitet im Blindflug, denn unterwegs hat man keine Chance zu kontrollieren was die Kamera aufzeichnet geschweige den was schon aufgezeichnet wurde.

Lidl hat den Silvercrest Action-Camcorder ab 21. November in den Märkten, doch Online kann man ihn bereits bestellen.

(jos)
Action-Cam-Vergleichstest: GoPro Hero 3+, Sony HDR-AS 30, Rollei S-50

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Lidl
facebooktwitter
silvercrest-full-hd-action-camcorder 1
Bis 60 Meter soll das Schutzgehäuse wasserdicht sein und die Kamera vor Schlägen schützen.
silvercrest-full-hd-action-camcorder 2
Das Statusdisplay scheint auf der Oberseite der Kamera zu sein. Seitlich erkennt man den Mikro-Eingang.
silvercrest-full-hd-action-camcorder 3
Der Lieferumfang kann sich, angesichts des geringen Preises, sehen lassen.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Silvercrest Full-HD-Action-Camcorder: 80 Euro-Angebot