YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Ball-Fotokamera: Panoramafotos aus 36 Bildern

Jonas Pfeil hat im Rahmen seiner Diplomarbeit „Throwable Camera Array for Capturing Spherical Panoramas" an der TU Berlin, eine Ballkamera zum hoch werfen mit 36 Handykameras entwickelt. Damit die Kameras beim Wurf nicht beschädigt werden, sind sie mit Schaumstoff geschützt. Zudem arbeitet ein Beschleunigungsmesser im Inneren. Ist der höchste Punkt erreicht ...
 

Ist der höchste Punkt erreicht, schießt der Ball die Fotos. Das Patent dazu hat der Erfinder bereits angemeldet.

Jede der 36 Kameras arbeitet mit einer zwei Megapixel Auflösung und einer festen Fokussierung. Der Ball ermöglicht 360° Panoramas. Da alle 36 Fotos gleichzeitig, am höchsten Punkt geschossen werden bewegt sich der Ball kurzzeitig sehr gering.

Über einen USB-Anschluss können die Bilder dann auf den Computer geladen werden. Panorama-Fotos auf dem herkömmlichen Weg zu machen, erfordert Zeit und gerade bei längeren Belichtungszeiten kann es etwa durch Wind zu Bildern kommen, die nicht zueinander passen.

Aus einer solchen Panorama-Aufnahme lässt sich dann später auch relativ einfach ein Filmschwenk in alle Richtungen erstellen.

(cmö)
Link zum Hersteller: Jonas Pfeil
facebook twitter
ballkamera_1
Sphärische 360° Panoramas: Im Inneren des Balls sorgen 36 Handykameras für das Panoramabild.
ballkamera_2
Das Ergebnis: Solche Fotos währen mit einem Stativ unter der Kamera nicht möglich gewesen.


Forumthemen