YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    IFA 2011: Fuji Finepix X10, Z950EXR: Premium-Kompaktkamera und Reisemodell

    Auch Fujifilm zeigt zur IFA 2011 zwei neue Kompakt-Kamera-Modelle mit Videofunktion. Die kleine Finepix Z950EXR stellt dabei die Mini-Cam für Kleinaufnahmen dar. Die Finepix X10 bezeichnet Fujifilm als „Premium"-Kompaktkamera im klassischen Fotokamera-Design mit 12 Megapixel-EXR-CMOS-Sensor und lichtstarkem 28-112-mm-Zoom. Hinzu kommt bei der X10 eine Full HD-Video-Funktion mit  ...  
     

    Hinzu kommt eine Full HD-Video-Funktion mit 1080i bei 30 B/s im H.264-Format (MOV) sowie ein wertiges Metallgehäuse mit soliden Bedienungselementen und HDMI-Ausgang. Der Sensor der X10, dem zweiten Modell der Finepix X-Serie, ist mit 2/3"-Diagonale zwar kleiner als der X100-Sensor, aber immer noch überdurchschnittlich groß für eine Kompakte.

    Gezoomt wird bei der X10 direkt am bildstabilisierten, hochlichtstarken 2,0-2,8/28-112 mm-Objektiv mit griffigem manuellen Zoom-Drehring. Dieser dient zugleich zum Ein- oder Ausschalten der Kamera. Nahaufnahmen sind ab 1 Zentimeter Entfernung möglich. Fuji betont die sich aus große Sensorfläche und großer Blendenöffnung (f/2,0-2,8) ergebenden Möglichkeiten einer für Kompaktkameras ungewöhnlichen Hintergrundunschärfe.

    Dank EXR-Sensor und -Bildprozessor hat der X10-Nutzer die Fuji-typische Wahl zwischen hoher Auflösung, erweitertem Dynamikumfang oder hoher Lichtempfindlichkeit mit wenig Bildrauschen. Im EXR-Auto-Modus nimmt ihm die X10 die Wahl ab und entscheidet automatisch. Aufgezeichnet werden Fotos im JPEG- und/oder RAW-Format. Serienfotos sind bei voller Auflösung mit bis zu 3 B/s möglich, bei 6 Megapixel Auflösung kommt die X10 auf maximal 10 B/s.

    Die Belichtungsreihenautomatik kann nicht nur drei Fotos unterschiedlicher Helligkeit liefern, sondern auch Filmtyp-Simulationen, ISO-Reihe oder Dynamikstufen mit 100/200/400 Prozent.

    Die Bildkontrolle kann alternativ zum 2,8"-LCD-Monitor komfortabel über einen optischen Zoomsucher mit 85 Prozent Bildfeld und laut Fuji, fast doppelt so großem Bild wie bei der Konkurrenz erfolgen. Wie in der Klasse üblich stehen über manuelle Zeit- und Blendenvorwahl hinaus weitere Einstellmöglichkeiten für Ambitionierte zur Wahl.

    Die ausschließlich in Schwarz erhältlich Finepix X10 soll in Oktober zu einem noch nicht genannten Preis auf den Markt kommen. Er dürfte in der Region von Canon G12 und Lumix LX-5 so um die 500-Euro liegen.

    Finepix Z950EXR

    Fujifilms flache Kompaktkamera Finepix Z950EXR mit 16 Megapixel EXR-CMOS-Sensor (BSI), 28-140-mm-Zoom, Ein/Aus-Schalter per Objektivschutzschie­ber, 360 Grad-Panorama und Full-HD-Video 1920 x 1080 kommt ab Oktober. Die in Schwarz, Rot, Pink Weiß oder Rosé kommende Z950EXR zeichnet Full HD-Videos (1080i) mit 30 B/s und Stereo-Ton im H.264 (MOV)-Format auf.

    Mit dem rückseitig belichteten EXR-CMOS-Sensor kann der Fotofilmer die Priori­tät wahlweise auf hohe Auflösung, erweiterten Dynamikumfang oder hohe Licht­empfindlichkeit mit wenig Bildrauschen legen. Im EXR-Auto-Modus sucht sich die Kamera die geeignete Einstellung zum Motiv. Alternativ zur (Motiv-)Programmau­tomatik erlaubt die Z950EXR auch manuelle Blenden- und Zeitwahl. Die Bild­stabilisierung erfolgt per Sensor-Shift.

    Im 18 mm flachen Gehäuse der Z950EXR ist das voll integrierte Fujinon 5x-Peri­skop-Zoom 3,9-6,2/28-140 mm versenkt. Mit dem neuen „Intelligenten Digital­zoom" soll sich die längste Brennweite wie schon bei der F600EXR praktisch verlustfrei verdoppeln lassen. Se­rien nimmt die Z950EXR voller 16-Megapixel-Auflösung mit maximal 3 B/s auf.

    Die Fuji Finepix Z950EXR soll im Oktober für 250 Euro zu haben sein.

    (MoZi)
    Link zum Hersteller: Fujifilm
    facebook twitter
    Fuji_Finepix_X10_front_bacl_web_kl
    Fuji Finepix X10: Full-HD-Aufnahme mit 1080i und 30 Bildern pro Sekunde im MOV-Format.
    Fuji_Finepix_Z950EXR_front_bacl_web_kl
    Fuji Finepix Z950EXR: flache Kompaktkamera mit 16 Megapixel EXR-CMOS-Sensor und Full-HD-Video in 1920 x 1080 Pixel.


    Forumthemen