YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    IFA 2011: Panasonic Lumix G X-Power-Zooms - motorisierte Zoom-Objektive

    Panasonic erweitert sein Lumix-G-Objektivsystem um zwei kompakte Zoom-Objektive von 14-42 mm und 45-175 mm mit motorischer Brennweitenverstellung. Die ÔÇ×X"-Objektive sind die ersten einer neuen Panasonic ÔÇ×Premium"-Serie von Micro-Four-Thirds-Objektiven. Die gleichm├Ą├čige motorische Brennweitenverstellung und der leise, schnelle Autofokus machen die beiden neuen Zooms besonders f├╝r Videoaufnahmen interessant. F├╝r optische Qualit├Ąt trotz ...  
     

    Die gleichm├Ą├čige motorische Brennweitenverstellung und der leise, schnelle Autofokus machen die beiden neuen Zooms besonders f├╝r Videoaufnahmen interessant. F├╝r optische Qualit├Ąt trotz kompakter Bauweise sorgen in beiden X-Power-Zoom-Objektiven asph├Ąrische und ED-Glas-Linsen sowie eine Nano-Verg├╝tung einzelner Linsenoberfl├Ąchen im Inneren. Das Metallbajonett beider Zooms verspricht lange Haltbarkeit.

    Typische Merkmale sollen geringe Verzeichnung, gleichm├Ą├čig hoher Kontrast und hohe Aufl├Âsung ├╝ber das gesamte Bildfeld sowie minimierte interne Reflexionen dank Nano-Verg├╝tung sein. Bei dem X Vario PZ 3,5-5,6/14-42mm Asph./Power O.I.S. (entsprechend 28-84 mm KB) handelt es sich um eine versenkbare Konstruktion in ÔÇ×Pancake"-Bauweise, die nur 26,8 mm flach ist und 95 g wiegt.

    Das neue Lumix G X Vario PZ 4,0-5,6/45-175mm Asph./Power O.I.S. (entsprechend 90-350 mm KB) ist nur 90 mm lang bei nur 210 g Gewicht. Eine Besonderheit ist seine Innenfokussierung durch drei verstellbare Linsengruppen mit jeweils eigenem Antrieb per Schrittmotor ÔÇô eine Konstruktion, die laut Panasonic erstmals ├╝berhaupt bei einem Objektiv zum Einsatz kommt. Das motorische Zoomen erfolgt jeweils ├╝ber einen Zoomhebel mit variabler Geschwindigkeit, manuell kann beim 45-175 mm zudem ├╝ber einen Ring gezoomt werden. Manuelles Fokussieren ist ebenfalls ├╝ber einen Hebel bzw. einen manuellen Fokussierring beim Tele-Zoom m├Âglich. Die AF-Reaktionszeit an der GF3 soll bei jeweils k├╝rzester Brennweite 0,1 s bzw. 0,15 s von 2 m auf ÔÇ×unendlich" betragen.

    Die Power-Zoom-Objektive bringen zudem neue Funktionen mit sich. Dabei handelt es sich um die Brennweitenanzeige im Monitor/Sucherbild, Stufenzoom-Funktion mit 5 oder 6 Brennweitenpositionen, Zoomspeicher der letzten Einstellung und die M├Âglichkeit, den manuellen Zoomring zum Schutz gegen unbeabsichtigtes Verstellen zu deaktivieren. Damit bisherige Lumix-G-Modelle diese neuen Power-Zoom-Funktionen nutzen k├Ânnen, sind Firmware-Updates erforderlich.
    Als erste will Panasonic Anfang Oktober die Updates auf Version 1.1 f├╝r G3, GF3 und GF2 im Internet zum Herunterladen bereitstellen. Die GH2-Firmware soll im November folgen.

    Das Tele-Power-Zoom soll Ende September kommen, das Pancake-Zoom Ende Oktober, letzteres auch als Lumix DMC-GF3X-Kit an einer GF3 samt aktueller Firmware. Diese Kombi hat mit 108 x 67 x 60 mm Kompaktkamera-Ma├če und wiegt nur 317 g. Das GF3X-Kit d├╝rfte etwa 100 Euro teurer werden als das derzeit f├╝r gut 500 Euro angebotene GF3-Standard-Kit. Weitere Preisangaben machte Panasonic bislang noch nicht.

    (MoZi)
    Link zum Hersteller: Panasonic
    facebook twitter
    Pansonic_H_PS45175_k_front_web_kl
    F├╝r┬┤s Filmen: Die gleichm├Ą├čige motorische Brennweitenverstellung und der leise, schnelle Autofokus machen die beiden neuen Zooms besonders f├╝r Videoaufnahmen interessant.
    H-PS14042s_front_side_web_kl
    14-42mm: Das motorische Zoomen erfolgt jeweils ├╝ber einen Zoomhebel mit variabler Geschwindigkeit.

    Forumthemen