YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    IFA 2011: Panasonic Lumix FZ150, FX90 - Kompakte mit Full-HD-Video

    Mit dem aktualisierten Superzoom-Modell Lumix FZ150 und der FX90 mit kabelloser BildĂŒbertragung erneuert Panasonic zur IFA sein Kompaktkamera-Programm. Beide Kameras versprechen grĂ¶ĂŸere Reaktionsschnelligkeit, vor allem beim Autofokus und filmen in Full-HD. Die FZ150 als Nachfolgerin der FZ100 kommt jetzt mit 12-Megapixel-MOS-Sensor und einem durch einen interne Nano-VergĂŒtung gegen Reflexe und Geisterbilder aufgewertetem Weitwinkel ...  
     

    Die FZ150 als Nachfolgerin der FZ100 kommt jetzt mit 12-Megapixel-MOS-Sensor und einem durch einen interne Nano-VergĂŒtung gegen Reflexe und Geisterbilder aufgewertetem Weitwinkel-Superzoom Leica DC Vario-Elmarit 2,8-5,2/4,5-25-600mm. Neu ist ein seitlicher Hebel links am Objektivtubus, der gleichmĂ€ĂŸige Zoomfahrten erlaubt. Schneller MOS-Sensor und Bildprozessor erlauben in der FZ150 jetzt auch progressives Full-HD 1920 x 1080 50p, Bildserien mit maximal 12 B/s bei voller Auflösung sowie Highspeed-Fotoserien mit 60 B/s und QVGA-Video-Serien mit 220 B/s.

    Die AF-Reaktionszeit soll nur noch 0,1 s betragen, das ist ca. 50 Prozent schneller als bei der DMC-FZ100. Eine Verdopplung der Sensor-Abtastfrequenz erhöht laut Panasonic zudem Genauigkeit und Schnelligkeit bei der AF-Verfolgung (Tracking) bewegter Objekte. Zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten und RAW-Format runden die umfangreiche Ausstattung der FZ150 ab. Ihr Zubehörschuh nimmt ein Stereo-Mikrofon oder SystemblitzgerÀte auf.

    Die 22 mm schlanke FX90 mit 12-Megapixel-CCD-Sensor und Leica DC Vario-Summarit 2,5-5,9/24-120 mm ermöglicht die kabellose BildĂŒbertragung ins Internet und zum PC. Das funktioniert ĂŒber W-Lan-Hotspots oder mit der „Lumix-Link"-App und einem iPhone oder Android-Smartphone ĂŒber Mobilfunk, wenn kein W-Lan zur VerfĂŒgung steht. Voraussetzung ist allerdings ein Konto beim „Lumix Club" zum Einloggen, ĂŒber das die Bilddaten vom Handy laufen.

    Die FX90 ist Ă€hnlich wie die FX77 mit dem Leica DC Vario-Summarit 2,5-5,9/24-120mm KB) und den Lumix-typischen „Intelligent-Auto" Funktionen sowie Full-HD-Video 1920 x 1080i und 3D-Fotofunktion ausgestattet. Die FX90 wird ĂŒber einen 3,0"-Touchscreen-LCD-Monitor mit 153.333 RGB-Pixeln gesteuert. Er erlaubt Touch-AF, Touch-Zoom und Touch-Auslösen sowie das Scrollen durch gespeicherte Bilder per Fingerbewegung.

    Die Power-OIS-Bildstabilisierung wird in beiden neuen Lumix-Modellen um den „Aktiv-Modus" erweitert, der bei Videoaufnahmen mit bewegter Kamera, etwa aus dem Gehen heraus, fĂŒr ruhigere Bilder sorgt. Die Full-HD-Videos können alternativ zu AVCHD im MP4-Format aufgezeichnet werden, um sie ohne Konvertierung direkt auf dem PC oder anderen tragbaren elektronischen GerĂ€ten abspielen zu können.

    Die FZ150 soll ab Ende September erhÀltlich sein, Preis noch offen. Die FX90 kommt Ende Oktober, der Preis ist ebenfalls noch unbekannt.

    (MoZi)
    Link zum Hersteller: Panasonic
    facebook twitter
    Panasonic_Lumix_FZ150_front_web_kl
    50p-Aufnahme: Die FZ150 als Nachfolgerin der FZ100 kommt jetzt mit 12-Megapixel-MOS-Sensor und kann jetzt auch progressives Full-HD 1920 x 1080 50p, Bildserien mit maximal 12 B/s bei voller Auflösung sowie Highspeed-Fotoserien mit 60 B/s und QVGA-Video-Serien mit 220 B/s.
    Panasonic_Lumix_FZ150_back_web_kl
    Doppelformat: Die Full-HD-Videos können alternativ zu AVCHD im MP4-Format aufgezeichnet werden, um sie ohne Konvertierung direkt auf dem PC oder anderen tragbaren elektronischen GerÀten abspielen zu können.
    Panasonic_FX90_front_web_kl
    Kabelfrei: Die 22 mm schlanke FX90 mit 12-Megapixel-CCD-Sensor und Leica DC Vario-Summarit 2,5-5,9/24-120 mm ermöglicht die kabellose BildĂŒbertragung ins Internet und zum PC.
    Panasonic_FX90_top_back_web_kl
    Mit Touch: Die FX90 wird ĂŒber einen 3,0"-Touchscreen-LCD-Monitor mit 153.333 RGB-Pixeln gesteuert.

    Forumthemen