Z
YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    IFA 2011: Sony SLT A77, A65 - filmende Full-HD-Fotokameras

    Sony hat die neue NEX-VG 20 sowie die NEX-7 und NEX-5N im Rahmen der IFA 2011 vorgestellt. Dem aber nicht genug, mit der 24 Megapixel-Auflösung ihres Exmor-HD-CMOS-Sensors dringen die neuen Sony SLT A77 und SLT A65 in einen Bereich vor, der bislang nur deutlich teureren professionellen Spiegelreflexkameras vorbehalten war. Auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen. Dank der „Translucent"-Bauweise mit teildurchlässigem Spiegel anstelle des althergebrachten klappernden Rückschwingspiegels können die Gehäuse von A77 und A65 relativ kompakt gehalten ...  
     

    Dank der „Translucent"-Bauweise mit teildurchlässigem Spiegel anstelle des althergebrachten klappernden Rückschwingspiegels können die Gehäuse von A77 und A65 relativ kompakt gehalten werden. Außerdem wird damit die Live-View-Bildkontrolle mit schnellem Phasendetektions-AF möglich, der auch bei Video kontinuierlich nachfokussiert.

    Full-HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixel im AVCHD-Format, wahlweise in 50 p oder 50 i, beherrschen sowohl die A77 als auch die A65. Besserer Ton zu den HD-Videos als vom integrierten Kamera-Mikro ist durch die Anschlussmöglichkeit für ein externes Stereomikrofon mit 3,5 mm Mini-Klinkstecker möglich. Die Kombination von schnellem Exmor-CMOS-Sensor/Bionz-Bildprozessor und dazu der Wegfall der sonst durch einen Spiegelschlag bedingten Verzögerung erlaubt schnelle Fotoserien mit kontinuierlichem AF von 12 Bildern pro Sekdunde bei der A77 oder 10 Bildern pro Sekunde bei der A65 mit voller 24-Megapixel-Auflösung.

    Der flexibel in drei Richtungen schwenkbare 3"-Monitor mit 307.200 RGB-Pixeln beider neuer Modelle ist schon von der A55 bekannt. Ein neues Highligh ist der elektronische Sucher von A77 und A65 mit OLED-Display und einer XGA-Auflösung von 782.336 RGB-Pixeln. Verschiedene Führungslinien sowie eine elektronische Wasserwaage können zur Bildausrichtung eingeblendet werden. Die SLT-A77 bietet zudem oben auf der Kamera noch ein extra LC-Display zur Datenanzeige.

    Neu bei Sony A77 und A65 ist eine automatische Korrektur von optischen Fehlern wie Randabschattungen, Verzeichnungen und chromatischer Aberration. Zur Grundausstattung der neuen „Translucent"-Spiegelreflexkameras gehören die schon mit anderen Sony-SLRs wie der A35 und A55 eingeführten Funktionen wie DRO-Kontrastoptimierung und HDR-Fotos aus drei Einzelbildern. Dank Multishot-Technologie sind auch rauschreduzierte Fotos mit ISO 25.600, Freihand-Langzeitaufnahmen und Schwenkpanoramen in 2D oder 3D möglich.

    Die 11 Bildeffekte in A77 und A65, darunter Miniatur, hoher Kontrast (SW), Retro und partielle Farben sind schon von A55 und A35 bekannt. Der niedrigste ISO-Wert für die A77 liegt bei ISO 50.

    Neu bei A77 und A65 ist der integrierte GPS-Recorder zur Aufzeichnung der geografischen Koordinaten des Aufnahmeortes zu den Bildern. Weitere Verbesserungen betreffen laut Sony Bildstabilisator, Sensor-Staubschutz, die Translucent-Spiegeltechnologie und die Akku-Ausdauer. Ein Dual-Slot-Modul nimmt SD-Karten und Memory-Sticks auf.

    Die Sony Alpha A65 soll noch im Oktober zu einem Preis von 900 Euro für das Gehäuse auf den Markt kommen. Die A77 ist für Januar 2012 zum Preis von 1300 Euro angekündigt. Dafür bietet sie unter anderem ein robusteres, gegen Staub und Feuchtigkeit geschütztes Aluminiumgehäuse, das sich durch gut 100 g Mehrgewicht bemerkbar macht.

    (MoZi)
    Link zum Hersteller: Sony
    facebook twitter
    Sony_SLT_A77_Front
    Sony SLT A77: mit Full-HD-Videos in 1920 x 1080 Pixel im AVCHD-Format, wahlweise in 50 p oder 50 i.
    Sony_SLT_A77_top_back
    Zugabe: Die SLT-A77 bietet oben auf der Kamera noch ein extra LC-Display zur Datenanzeige.
    Sony_SLT_A65_Front
    Sony SLT A-65: kann neben Fotos AVCHD-Videos in Full-HD mit 50p oder 50i aufnehmen.
    Sony_SLT_A65_back
    Wie beim Vorgänger: der flexibel in drei Richtungen schwenkbare 3"-Monitor mit 307.200 RGB-Pixeln beider neuer Modelle.

    Forumthemen