YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Musikmesse-News 2: Digitalmischer PreSonus StudioLive

Der US-Hersteller PreSonus war bisher bekannt fĂŒr seine Firewire-Audiointerfaces. Als Musikmesse-Überraschung hat er um sein Top-Interface einen kompletten Digital-Tonmischer herum gebaut, der fĂŒr Studio- wie Live-Aufnahmen gleichermaßen geeignet sein soll. Nur konsequent, dass das Modell StudioLive 16.4.2 heißt.

presonusstudiolive.jpg

Luxuriös: Der Digitalmischer StudioLive bietet eine Kombination aus 16 EinzelkanĂ€len fĂŒr XLR oder Klinke mit voller digitaler Signalverarbeitung.

presonusstudioliveback.jpg

Alles da: Der PreSonus StudioLive vereint komplette analoge Anschluss-Felder mit Firewire fĂŒr den Rechner-Kontakt.   Damit versprechen die Audio-Entwickler aus Baton Rouge/Louisiana den flexibelsten und leistungsfĂ€higsten 16-Kanal-Mischer, den es bislang gibt. Die Typenbezeichnung verrĂ€t auch schon den Grundaufbau: 16 Mono-KanĂ€le lassen sich auf 4 Subgruppen und einen Stereo-Masterkanal mischen. Ein quer in der Mitte angeordnete "Fat Channel" lĂ€sst sich mit samt seiner umfangreichen Signalbearbeitung (4-Kanal-Equalizer, Limiter, Noise-Gate, Kompressor) auf jeden der 16 KanĂ€le anwenden. ZusĂ€tzlich gibt es noch zwei eingebaute Master-EffektgerĂ€te. Das Resultat geht ĂŒber ein eingebautes 22x18-Firewire-Interface (22 x Recording, 18 x Playback) an einen Computer mit Audio-Software - und auch wieder zurĂŒck in den Mischer. Daneben kann man ĂŒber 6 Aux-KanĂ€le und Insertbuchsen auch analoges Equipment (Effekte, Equalizer etc.) einbinden und per Direct Out-Buchsen sogar einen Stand-alone-Mehrspurrecorder - eine Kombination und Vielfalt, die kaum ein Firewire-Tonmischer bieten kann. Der StudioLive 16.4.2 soll mit einer eigenen PC/Mac-Software namens "Capture" ausgeliefert werden, ĂŒber die Aufnahmen besonders schnell und einfach gelingen sollen. NatĂŒrlich lassen sich die Tracks dann mit jeder anderen Sequenzer-Software wie Steinberg Cubase, Apple Logic oder Digidesign Pro Tools weiterverarbeiten. FĂŒr ambitionierte Videomacher, die Live-Aufzeichnungen genauso wie Studio-Nachvertonung realisieren wollen, könnte der neue PreSonus das bisher verlockendste Angebot sein. (he) Infos zum Hersteller: