Z CAM K1 Pro: Cine-VR-Kamera für 180-Grad-Aufnahmen in 6K

Z CAM produziert bekanntlich auch Kameras für den Cine-Bereich und will auch mit der K1 PRO VR180 Camera in dieses Segment. Sie soll eine Mischung aus VR- und Cinema-Kamera sein und ist jetzt auch in Deutschland zu haben.

Als Basis dient der Kamera mit ihren zwei Optiken zwei Sony Exmor 4/3 Zoll CMOS-Sensoren, die für eine individuelle Videoauflösung von 2880 x 2880 Pixel bei 30 Bildern in der Sekunde oder 2120 x 1344 Pixel mit 60 Bildern in der Sekunde sorgen. Die Ausgabe gelingt dann laut technischen Daten in 6K für 30p (5760x2880) oder 4K für 60p. Als Format dient MOV mit H.264-Kodierung. Gespeichert werden Files auf zwei SDXC-Class-10-Speicherkarten mit jeweils bis zu 128 Gigabyte Kapazität. Die beiden integrierten Fischaugen-Objektive vom chinesischen Hersteller iZugar kommen auf eine Helligkeit von F2.5. Belichtung und Weißabgleich lassen sich manuell und automatisch bestimmen. Für die professionelle Farbsteuerung lässt die Kamera die Aufzeichnung in „Z-Log“ zu.

Demo-Footage mit der Z CAM K1 Pro VR180

Die Technik steckt in einem Vollmetallgehäuse aus einer Aluminiumlegierung. Gesteuert wird die K1 Pro über die iOS-App „Z CAM VR“.

Die Z CAM K1 PRO VR180 misst 12,5 x 6,4 x 8,7 Zentimeter und kommt auf ein Gewicht von 700 Gramm. Sie ist für Google VR180 zertifiziert und lässt sich auch mit Googles VR180 Creator einsetzen. Sie ist in Deutschland etwa bei Solectric für 4399 Euro erhältlich.

Videocheck: Sony Alpha 6400 - Testszenen und Videofunktionen

Newsübersicht - Camcorder



Link zum Hersteller: Z CAM - K1 Pro

Z cam K1 Pro web

Die Z CAM K1 PRO soll VR- und Cine-Segment vereinen und kann VR-Videos bis 6K mit 30 Bildern in der Sekunde liefern.

Z cam K1 Pro bottom web

Die beiden Weitwinkel-Objektive kommen vom chinesischen Hersteller iZugar und liefern Blende F2.5.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis