YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Nintendo 3DS: Minispielkonsole filmt in 3D

Nintendos aktuelle Spielekonsole für unterwegs, der 3DS, bekommt ein Firmwareupdate spendiert. Damit ist es dem kleinen Gerät erstmals möglich auch stereoskopische Videos aufzuzeichnen. Bislang konnte der Nintendo 3DS nur Fotos in 3D schießen. Damit macht der japanische Hersteller das Filmen in 3D einer breiten Masse zugänglich, wenn auch die zwei integrierten Kameras ...
 

Damit macht der japanische Hersteller das Filmen in 3D einer breiten Masse zugänglich, wenn auch die zwei integrierten Kameras auf der Rückseite nur in einer Auflösung von 640 x 480 Pixel aufzeichnen und die maximale Länge pro Videodatei 10 Minuten betragen soll.

Dafür liefert Nintendos Videohandheld gleich das passende Display mit. Über dieses kann man beim 3DS die dreidimensionalen Videos direkt anschauen, ohne Brille.

Mittels eines kleinen Schiebereglers am Gerät lässt sich der Tiefeneindruck regeln. Dieses Prinzip funktioniert bereits bei Fotos und natürlich bei entsprechenden Spielen.

Mit modernen 3D-Camcordern kann sich der Nintendo 3DS logischerweise nicht messen, vielmehr kann er aber das Interesse für Filmen in 3D wecken. Wenn man bereits einen Nintendo 3DS besitzt, ist es sicherlich ein spaßiges Update, zumal es kostenfrei ist.

Das Firmwareupdate soll Ende November verfügbar sein. Bei diversen Onlinehändlern ist der Nintendo 3Ds bereits ab rund 140 Euro zu haben.

(pmo)
Link zum Hersteller: Nintendo
facebook twitter
Nintendo_3Ds_handheld_web_kl
Mini-Clips in 3D: Ende November bekommt Nintendos Videospielkonsole 3DS ein Firmwareupdate spendiert. Damit kann sie dann neben Fotos auch Videos in 3D aufnehmen.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Nintendo 3DS: Minispielkonsole filmt in 3D