YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Panasonic AG-HPX301: Software verbessert Bildqualität

VIDEOAKTIV hatte in der aktuellen Ausgabe 04 √ľber m√∂gliche Bildfehler in Panasonics neuem Schultercamcorder AG HPX 301 berichtet. Panasonic hat bereits mit einem Update reagiert.

panasonic_ag-hpx301.jpg

Panasonic AG-HPX301: Update Nummer 1 verspricht weitere Bildverbesserungen. 

puppellpana301_web.jpg

Keine Sommersprossen: Bei Lowlight f√§llt dem, der genau hinsieht bislang ein Muster dunkler Punkte auf. Das soll das Update ausmerzen.¬† ¬† Es bezieht sich auf Effekte wie Black Dot Noise und kompensiert Rolling Shutter Effekte. Da bei der AG-HPX301mit ihren 1/3-Zoll-MOS-Chips der Bildsch√§rfe eine sehr hohe Wichtigkeit einger√§umt wurde, kann es im Bereich des Rauschens, und der Bildfehler zu einem unsch√∂nen Effekt kommen: Bei naher Betrachtung an gro√üen Bildschirmen wird eine Art Filmkorn in Form von kleinen schwarzen Punkten sichtbar (Black dots). Sie sind auf einen speziellen √úbersch√§rfungsalgorithmus zur√ľckzuf√ľhren. Wer sich auf Normalabstand zum TV begibt, der wird sie jedoch kaum bemerken. Dennoch liefert Panasonic einen Kompensationsfilter zu diesem Effekt aus, der als Software-Update 01 ab Ende Juli von der Profi-Homepage heruntergeladen werden kann. Damit nicht genug: Die Dynamikfunktion, die auch in lauen Bildern f√ľr ein angemessenes Kontrastverh√§ltnis sorgt, ist nun auch im 1080i-Modus und in Verbindung mit langsamen Shutterzeiten m√∂glich. Knackige Museumsaufnahmen sollten damit m√∂glich sein - ohne erst aufw√§ndig Licht setzen zu m√ľssen. Auch ein generell angepasster Rauschfilter f√ľr die progressiven Modi ist integriert sowie die l√§ngst angek√ľndigte Rolling Shutter - Kompensation, die Bildfehler bei Blitzlicht (Flashband - Fehler) oder schnellen Schwenks kompensiert. Wer wissen m√∂chte, um was es sich bei den Rolling Shutter-Effekten handelt, f√ľr den haben wir eine Erkl√§rung in den