YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Kein Blindflug mehr: Action Cam 5000 von Oregon Scientific

Erst vor kurzem wurde die Action Cam 3000 als Nachfolger der von VIDEOAKTIV getesteten Action Cam 2000 vorgestellt. Gleich blieb dabei der Verzicht auf Bildkontrolle, auf Grund eines fehlenden Displays. Dieses Manko behebt die 5000er-Version der Action Cam.

atc_5k_helm_web.jpg

Gurt klickt immer: Dank des mitgelieferten Zubehörs lÀsst sich die Cam an den vielen SportgerÀten  befestigen. 

atc_5k_hinten_web.jpg

So sieht's aus: Dank des LCDs lÀsst sich mit der neuen Action Cam die Perspektive schon vor der Aufnahme kontrollieren. 
 


Mit dem integrierten 1,5 Zoll-Display lassen sich zum einen die Szenen direkt nach der Aufnahme anschauen. Zum anderen und noch wichtiger – lĂ€sst sich damit der Bildausschnitt einstellen. Auch mit Display ist die Kamera wie ihre VorgĂ€nger wasserdicht bis zu 3 Metern.

Mit Batterien soll die Kamera 187 Gramm wiegen, wie gehabt wird sie mit einem Montagesatz geliefert mit dem sie sich an Helm, Fahrrad oder sonstigen SportgerÀten befestigen lÀsst.

Neu ist dagegen die Steuerung der Cam mit Hilfe der mitgelieferten Fernbedienung. Allerdings muss diese ziemlich direkt in Richtung Kamera zeigen. Angegeben wird eine Distanz von 4 Metern bei direkter Ansteuerung oder zwei Meter bei einem Winkel von 20 Grad.

Neben dem in Motion-JPEG aufzeichnenden Videomodus mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde besitzt die auch als ATC 5K bezeichnete Kamera einen Fotomodus. In diesem schießt die Kamera Bilder jedoch nur mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel und damit nicht höher aufgelöst als im Video-Modus. Gefilmt und fotografiert wird auf SD-Karte, eine zwei Gigabyte-Karte fasst dabei etwa eine Stunde Video.

Per USB an den PC angeschlossen lĂ€sst sich die Cam mit integriertem Mikrofon auch als Webcam oder zur Videotelefonie mit Skype und Co. Nutzen. Möglich ist es aber auch die Kamera an den Fernseher anzuschließen.

Wie gehabt bezieht die Kamera ihre Energie von zwei Mignon-Batterien. Der Vorteil: Diese Art von Energiespender sollte sich in jedem Land dieser Erde finden.

Die Kamera selbst gibt es im Sport-/Outdoor- und Spielzeug Fachhandel, sowie ĂŒber den eigenen Online-Shop von Oregon Scientific zu einem Preis von 200 Euro zu kaufen. Auf einer speziellen Seite fĂŒr die Action-Cams können sich interessierte vorab Videos der Kameras anschauen und nach Registrierung eigene sportliche Heldentaten zur Bewunderung hochladen.

(sh)

Infos zum Hersteller: Oregon Scientific