YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Workshop: richtiges Licht, passende Musik und der nötige Kitsch zum Weihnachtsvideo

Beitragsseiten

Weihnachten, Legehennen und Musik haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun, sollten aber fĂŒr ein Video zum Jahresabschluss miteinander verbunden werden. Wir stellten uns der Herausforderung und haben hier die passenden Regeln fĂŒr Ihr eigenes Werk entwickelt.

Workshop:
Tricks fĂŒr die Weihnachtsstimmung im Musikvideo
Das fertige Video sehen Sie hier!

HĂŒhner sind ja bekanntlich ganz praktische Tiere mit vielen Talenten. Melodisches Singen oder gar Instrumente spielen gehören aber sicherlich nicht dazu. Genau das war aber vom Kunden gewĂŒnscht, oder genauer: FĂŒr ein Dankeschön-Weihnachtsvideo sollten HĂŒhner in Verbindung mit Weihnachtsmusik gebracht werden. Unterhaltsam sollte das Endprodukt natĂŒrlich auch sein. Wir waren also vor einige Probleme gestellt, die es zu lösen galt.

Das Konzept
Ziemlich schnell entwarfen wir zwei Konzepte: Zum einen die Möglichkeit aus HĂŒhnerlauten Melodien von bekannten WeihnachtsstĂŒcken zu basteln und mit Schnittbildern zu unterlegen, oder mit Instrumenten ein Lied einzuspielen und die HĂŒhner dieses „spielen“ zu lassen. Erstere Idee, aus HĂŒhnerlauten ein Lied zu basteln, wurde nach den ersten Versuchen aufgegeben. Zu klinisch, zu disharmonisch klang das StĂŒck. Um Instrumente fĂŒhrte also kein Weg herum. Doch wie die HĂŒhner dazu bringen, Instrumente zu „spielen“? Hier spielte uns unsere Erfahrung mit den tierischen Angewohnheiten in die Karten: HĂŒhner, gerade solche mit braunem Gefieder, sind sehr neugierige Tiere und picken insbesondere auf glitzernden GegenstĂ€nden wie einem Glockenspiel. Richtig aneinander geschnitten wird der Eindruck erweckt, als könnten die Legehennen tatsĂ€chlich Musik machen. Mit Glockenspiel, Schellenkranz, Becken und Tamburin bewaffnet, reisten wir also zum Dreh an.

Im Video erklĂ€ren wir nochmal wie unser Projekt entstanden ist und rufen ein kleines Gewinnspiel aus. Geben Sie einfach in den Kommentaren von YouTube, Facebook oder Instagram oder einfach bei uns im Forum Ihre SchĂ€tzung ab: Wieviele Arbeitsstunden stecken im unten stehenden Video fĂŒr die Eierhöfe aus Baden-WĂŒrttemberg? Wer am dichtesten dran ist, bekommt eine Lizenz des Schnittprogramms CyberLink PowerDirector Ultimate! Wie immer gilt: Wir kontaktieren per Nachricht auf den Kommentar, egal auf welcher Plattform. Wer darauf innerhalb einer Woche nicht reagiert, hat keinen Anspruch auf den Preis. Wir vergeben diesen dann an die dann nĂ€chstliegende Antwort. Das Gewinnspiel lĂ€uft bis 01.01.2022 und wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Unseres Weihnachtsmusikvideo wurde fĂŒr die Eierhöfe aus Baden-WĂŒrttemberg erstellt. Dem Kanal können Sie hier folgen!

Der Dreh
Wer von Anfang an ein gutes Bild einfĂ€ngt, hat es in der Nachbearbeitung leicht. Unser Plan war, im ĂŒberdachten Außenbereich des HĂŒhnerstalls, dem sogenannten Wintergarten, zu dunkler Stunde eine weihnachtlich anmutende, heimelige Szene rund um die Instrumente einzurichten. Da gezieltes Einrichten und Ausleuchten einiges an Zeit in Anspruch nimmt, es zudem nicht gerade warm und zwanglĂ€ufig hinter dem Set wenig Licht war, haben wir bei diesem Dreh nur das Equipment eingesetzt das wir schon hundertprozentig kennen. Denn nichts ist zeitraubender als wĂ€hrend eines solchen Drehs aufgehalten zu werden, weil Kamera oder Lichter nicht so funktionieren wie sie sollen. Sorgen mussten wir uns allerdings nicht machen, denn unsere "Kamera-Arbeitstiere", die Panasonic S1H und GH5s, haben ihre ZuverlĂ€ssigkeit schon in ĂŒber hunderten DreheinsĂ€tzen unter Beweis gestellt. Noch nicht so lange dabei, aber ebenfalls schon in zahlreichen EinsĂ€tzen erprobt sind die beiden Walimex 100W RGB LED-Panels. In unserem Setup kam diesen beiden Leuchten eine große Bedeutung zu. Zusammen mit zwei Bi-Color-Kopflichtern gestalteten wir im HĂŒhnerstall eine warme, rotorange Lichtstimmung.

Weihnachten Lichtsituation MEDIENBUREAU C web

Sparsame Belichtung sorgt fĂŒr die richtige AtmosphĂ€re. Grundlage ist die klassische Dreipunktausleuchtung.

Da wir viele verschiedene Einstellungen von derselben Szene brauchten - denn im Video sollen sich Einstellungen nach Möglichkeit nicht wiederholen - entschieden wir uns fĂŒr eine klassische Dreipunktausleuchtung, bei der je nach Einstellung wechselnde Leuchten FĂŒhrung, Aufhellung und Spitze ĂŒbernahmen. Als sichtbare Lichtquelle diente zudem eine Lichterkette, die das Glockenspiel von unten illuminierte. Das ergab ein reizvolles Spiel zwischen Licht und Schatten, bei dem ganz im weihnachtlichen Sinn die Schatten hervortraten. SĂ€mtliche Aufnahmen wurden in der höchst möglichen Auflösung von 5,9K bei der S1H und 4K bei der GH5s gemacht. Hintergrund dazu: Echte Regieanweisungen sind bei HĂŒhnern wenig zielfĂŒhrend. Wohin das Huhn nun pickt, und wo es als nĂ€chstes die Krallen hinsetzt lĂ€sst sich somit nicht vorhersagen. Zudem halten sich HĂŒhner gerne in direkter NĂ€he zueinander auf und gaben sich am Set alle MĂŒhe, den Bildausschnitt bis zum Rand auszufĂŒllen und jede Aufnahme durch gleichzeitiges Picken, Scharren und Umherlaufen chaotisch aussehen zu lassen.

Weihnachten Huehner spielen MEDIENBUREAU C web

Weil sich die Perspektiven immer wieder wechseln, mĂŒssen auch die Lichtquellen wechselweise FĂŒhrung, Aufhellung und Spitze ĂŒbernehmen.