Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80

Zubehör-Spezial Teil 2: variable Graufilter

Das wichtigste Zubehörteil für alle Großsensor- Kameras, die sich besonders zum Spielen mit der Schärfentiefe eignen, ist der Neutrale Dichtefilter (ND) – auch einfach Graufilter genannt. Nur Profi-Camcorder haben ihn eingebaut, per Schalter zublendbar, um die Lichtmenge vor der Blendeneinstellung zu reduzieren. 
 

Seit vorigem Jahr hat sich hier aber auch für all diejenigen eine ideale Lösung etabliert, die mit DSLR oder etwa der Sony VG 20 filmen: der variable Dichtefilter. Ein Dreh am Ring der Filterscheibe – und der gewünschte Grauwert ist eingestellt.

KENKO NDX

Die variablen Graufilter bestehen aus zwei Polarisationsfiltern, die hintereinander liegen und sich gegeneinander verdrehen lassen. Das meiste Licht sperren sie, wenn die Polarisationsrichtungen um 90 Grad zueinander stehen. Liegen sie parallel, ergibt sich nur eine leichte Sperrwirkung. Der asiatische Filterspezialist Kenko, Heliopan aus Deutschland und auch Filterfolien-Spezialist Tiffen aus den USA können mittlerweile derartige Filter bauen. Das Besondere an Kenkos variablem NDX-Filter ist der große Einstellbereich von ND 0,4 bis ND 3,0. Das heißt: effektiv macht er das Bildfeld schwarz! Aber wirklich einsetzen sollte man ihn nur bis Faktor ND 2,6, weil ab dann Moireemuster zu sehen sind. Für seine dennoch sehr weit reichende Spezialtechnik verlangt Kenko auch 450 bis 500 Euro, je nach gewähltem Filterdurchmesser. Die Dichteangabe von Kenko ist leider irreführend. Statt der logarithmischen ND-Dichtestufen werden die Verschlusszeit-Verlängerungsfaktoren mit Werten bis 1000 als ND-Stufen angegeben. Das soll wohl Eindruck machen.

FAZIT

Generell gilt für derartige Filter: Die Konstruktion ist nicht simpel, und billigere Erzeugnisse sorgen meist für Schärfeverlust und Vignettierung bei Weitwinkeleinsatz. Außerdem verfälschen sie bei stärkerer Filterwirkung die Farben – vor allem im Rotbereich.

 
02 01 weihnachtspezial
Zwei Dünnschichtfilter überlagern sich und können bei bestimmten Überdeckungen Moirees bilden – so auch variable Graufilter. Wer an hellen Tagen mit kleiner Tiefenschärfe fotografieren will, braucht den Graufilter, um Überbelichtung zu vermeiden.
02 03 weihnachtspezial
Tiffen übertreibt nicht ganz so wie Kenko, macht aber immerhin ND 0,6-2,5 (was acht Blendenstufen entspricht) und verlangt mit 264 US-Dollar auch deutlich weniger.
02 02 weihnachtspezial
Nicht ganz so weit wie Tiffen kommt Heliopan mit seinem Variograu-Filter. Er deckt 0,3-1,8 ND-Stufen ab, hat also nur sechs Blendenstufen Reichweite.

WEITERE FILTER-TIPSS

Tiffen ND-Filter

Tiffen übertreibt nicht ganz so wie Kenko, macht aber immerhin ND 0,6-2,5 (was acht Blendenstufen entspricht) und verlangt mit 264 US-Dollar auch deutlich weniger. Leider gibt es den Filter zurzeit nur für Optiken mit 77-Millimeter-Gewinde. Aber kleinere Camcorder-Optiken können dies via Adapterring problemlos anpassen.

Heliopan Variograu-Filter

Nicht ganz so weit wie Tiffen kommt Heliopan mit seinem Variograu-Filter. Er deckt 0,3-1,8 ND-Stufen ab, hat also nur sechs Blendenstufen Reichweite. Dennoch ist er sehr empfehlenswert, denn er beginnt eben schon bei einer Graustufe von 0,3, was nur eine Blende Reduktion bei Vorsatz bedeutet. Deshalb kann er in der Regel auch immer vor der Linse bleiben. Außerdem ist er auch in kleineren Filtergrößen ab 52 Millimeter zu sehr überlegenswerten Preisen ab 140 Euro zu haben. Heliopan-Filter bekommt man in der Regel beim Fotohändler an der Ecke.

Wirkung der ND-Filter

Wer den Zusammenhang zwischen den logarithmischen Graustufen und den lichtmengenverdoppelnden Blendenstufen genauer kennen will, findet die Werte in der Tabelle unten.

 

ND-Dichtetabelle
Dichten

Durchlässig-

keit

Verlängerungs-

faktoren

Blenden-

stufen

ND 0,3 50,00 % 2 x -1
ND 0,6 25,00 % 4 x -2
ND 0,9 12,50 % 8 x -3
ND 1,2 6,25 % 16 x -4
ND 1,5 3,12 % 32 x -5
ND 2,0 1,00 % 100 x -6,66
ND 3,0 0,10 % 1.000 x -10

 

Weitere Zubehör-Spezials:

Teil 1 - Objektive und Konverter

Teil 3 - Stative

Teil 4 - Ausrüstung komfortabel transportieren

Teil 5 - Videoleuchten

Teil 6 - Tonaufnahme

Teil 7 - Tonbearbeitung

Teil 8 - Schnitt-Tools

Teil 9 - Präsentation


 


Beitrag im Forum diskutieren

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis