YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxistest: Premiere Elements 13 - alle Neuerungen

Mit Premiere Elements 13 richtet sich Adobe noch stärker an Videoschnitt-Einsteiger und integriert dafür einen neuen Automatik-Schnitt-Modus sowie neue Video-Assistenten, die beim Erstellen eines Projektes helfen. Wie diese funktionieren, stellen wir unter anderem in diesem Video vor.
 

Im Detail hat Adobe viele kleine Verbesserungen vorgenommen, integriert aber auch einen neuen Assistenten für das Erstellen einer Effektmaske oder eines Titels mit einem Videoclip als Hintergrund.

Ferner haben die kalifornischen Entwickler einen weiteren „Schnellschnitt-Modus" implementiert: Videostory, so der Name erlaubt das spielerische Erstellen eines Filmprojektes anhand diverser Themenvorlagen, geht aber über die Funktionsweise der bereits vorhandenen „Instant Movie-Funktion" hinaus.

Mittels des "Lieblingsmomente-Werkzeugs" bekommt der Anfänger dann noch einen vereinfachten Trimm-Modus spendiert.

 

 

Neuerungen in Premiere Elements 13


Wie die Neuerungen funktionieren, haben wir in einem knapp 25-minütigen Video festgehalten. Dabei gehen wir kurz auf die einzelnen Funktionen ein und erklären deren Funktionsweise.

Den ausführlichen Test mit Vergleich zum Nero 2015 Platinum gibt's in der kommenden VIDEOAKTIV 01/2015, die ab dem 11. November am Kiosk liegt.
2014 10 Premiere Elements 13 news 3
Adobe hat mit Premiere Elements 13 gerade Einsteiger und jüngere Filmer im Visier, die beim Videoschnitt schnell zum Erfolg kommen möchten. 

Beitrag im Forum diskutieren