YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Interview: Pinnacle Studio

Beitragsseiten

Zur neuen Pinnacle Studio Version überspringt Avid die Versionsnummer 13 und benennt sie kurzerhand 14. Wir haben ein Interview mit dem Produktmanager Markus Dürr geführt, der die wichtigsten Beweggründe für die Neuentwicklungen erklärt und zur viel diskutierten Avid/Pinnacle-Namensgebung Stellung nimmt.  

markus_duerr.jpg

Markus Dürr Director of Product Management – Consumer
  

 

Zur neuen Pinnacle Studio Version überspringt Avid die Versionsnummer 13 und benennt sie kurzerhand 14. Wir haben ein Interview mit dem Produktmanager Markus Dürr geführt, der die wichtigsten Beweggründe für die Neuentwicklungen erklärt und zur viel diskutierten Avid/Pinnacle-Namensgebung Stellung nimmt.


Stets wird die leichte beziehungsweise leichtere Bedienung gepriesen. Was hat sich konkret geändert und ist nun für den Einsteiger einfacher geworden?

Antwort: Ein offener Punkt war für uns bislang die unterschiedlichen Tools für das Digitalisieren von Band und für das sich immer mehr verbreitende importieren von Datei basierten Camcordern oder auch anderen Geräten. Dies haben wir nun in einem neuen „Import Tool“ vereint. Dieses Tool vereinigt nicht nur die verschiedenen Import und Capture Vorgänge, es verbindet sich zudem automatisch mit den angeschlossenen Geräten und vereinfacht so auch die diesbezüglichen Abläufe. Zudem haben wir in unser Album, dem „Fenster“ zu den Media Dateien, einiges verbessern können. Wir haben hier und auch an anderer Stelle, und wie auch schon in Studio 12, sehr genau das Feedback unserer Nutzer in Foren und anderen Quellen analysiert, und so eine Reihe von Funktionen eingebaut die direkt auf diesen Input der Benutzer basieren. Unter anderem sind dies eine neue Scrolling Funktion, Favoriten für Ordner und eine Bin Funktion.

Gibt es Änderungen am Bedienungkonzept von dem engagierte Anwender profitieren?

Antwort:
Erfahrenere Anwender werden sicher von den neuen, in die Studio Oberfläche integrierten, Red Giant PlugIns der Ultimate Versionen profitieren. Aber auch Verbesserungen wie die Definition des Bereichs für den Export oder Erweiterungen zum modifizieren von Pinnacle Montage Vorlagen wären hier zu erwähnen.

Das Thema Import von verschiedenen Videomedien und auch von Fotos wird immer wichtiger. Gibt es inzwischen eine Medienverwaltung die mehr als den reinen Import organisiert?

Antwort
: Mit unserem neuen Import Tool haben wir einen wichtigen Teil dieser Anforderungen realisiert, und auch im Album geht die Entwicklung in diese Richtung.

Ein großes Thema bleibt die Unterstützung von AVCHD-Videos. Hat sich hier bei der Leistungsfähigkeit etwas geändert?
 
Antwort: Neben allgemeinen Verbesserungen haben wir hier die Encoding Qualität steigern können und einen direkten Export zurück zum Camcorder Format implementiert.