YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Videostativ-Test: Manfrotto Fast-Lock Stative und Nitrotech 608 Videoneiger - Videoneiger Nitrotech 608

Beitragsseiten

Videoneiger Nitrotech 608
Mit der Nitrotech-Serie hat Manfrotto den Gewichtsausgleich perfektioniert. Denn statt verschiedener Stufen lässt sich hier mit einem stufenlosen Drehhebel. Wir finden diesen immer noch klasse, zumal er nun von 0 bis 8 Kilogramm Equipment einstellbar ist. Unverändert gut ist der Top-Release-Verschlussmechanismus, der das automatische einrasten der Stativplatte ermöglicht. Gespannt und gelöst wird die Verbindung mit dem großen seitlichen Hebel und einem hinten angebrauchten Druckknopf für die Sicherung. Hat man sich mal an die Griffe gewöhnt, arbeitet man damit schnell und sicher.

Plus/Minus
+ stufenloser Gewichtsausgleich
+ gute Sativplatten-Schnellverriegelung
+ Halbschale demontierbar
+ gute Fluid-Dämpfung

Stative 1031335 web

Die eigentliche Besonderheit der Nitrotech-Köpfe ist der sehr gute stufenlose Gewichtsausgleich, der über die Konstrukt in der Kopfmitte ermöglicht wird.

Fazit
Wer die erste Generation des Nitrotech-Kopfs kennt, wird die Verbesserungen beim Nitrotech 608 hoch schätzen. Dabei ist nicht der verbesserte Gewichtsausgleich das Argument, sondern viel mehr die veränderten Drehverschlüssen für vertikale Bremse und Fluid-Dämpfung. Hier ist die Verwechslung von Dämpfung und Bremse kaum noch möglich und zudem ist der Kopf schneller und vor allem sanfter bedienbar.
Sie wollen alles Weitere zu den Stativen und das komplette, ausführliche FAZIT mit weiteren, wertvollen Aussagen des Test-Redakteurs lesen? Dann schmökern Sie im vollständigen Test sowie vielen weiteren Testartikeln und Praxisberichten in der VIDEOAKTIV 2/2021, die es ab dem 26. Januar überall zu kaufen gibt.

VIDEOAKTIV 2 2021 330px

VIDEOAKTIV 2/2021: Den großen Test zum DJI Pocket 2 lesen Sie in der VIDEOAKTIV 2/2021, die ab dem 26. Januar überall am Kiosk zu haben ist und auch als eMagazin direkt im VIDEOAKTIV-Shop zum Kauf bereitsteht. Noch einfacher ist es mit einem Digital-Abonnement für derzeit nur 45 Euro. Dann erhalten Sie die neueste Ausgabe als PDF stets direkt nach Fertigstellung des neuen Hefts. Die Print-Ausgabe bieten wir hier zum versandkostenfreien Bestellen an.

Forumthemen