Test-Serie: 4K-Autofokus-Tracking bei Panasonic GH4 und GH5

Wie gut gelingt die automatische Schärfenachführung in 4K bei den Filmerkameras von Panasonic? Wir haben das mit Lumix System-Optiken geprüft und dann die Frage beantwortet, wie gut das AF-Tracking mit Canon-Vollformat-Optiken klappt, wenn Metabones Speedbooster zwischengeschaltet werden.

 

Der Hintergrund dieser spannenden Frage: Via Metabones-Speedbooster passen Canon EF-Optiken an die Filmerkameras von Panasonic. Sie erreichen dann annähernd die gleiche Bildwirkung wie eine Vollformatkamera, also mehr Bokeh, kleinere Schärfentiefe und sie sorgen zudem für ein Plus an Lichtstärke. In den Vergleichsaufnahmen können Sie das selbst begutachten.

Doch es geht um mehr: Wir wollten wissen, wie gut das Schärfe-Tracking via Gesichtserkennung und gewöhnlichem Tracking bereits ist. Der Wunsch vieler Filmer ist es ja, gerade bei Interviews in 4K zu vermeiden, dass sich der Gesprächspartner in die Unschärfe beugt. Da wäre ein funktionierendes Autotracking Gold wert. Wir haben in den einzelnen Clips dieser grossen Test-Serie einen immer gleichen Sliderschwenk aufgebaut, der so eine Situation simuliert, und zwar unter erschwerten Bedingungen. So fährt das Gesicht erst ins Bild und muss zunächst überhaupt erkannt werden, dann ändert es die Distanz und verschwindet wieder. Was passiert mit zwischengeschalteten Ultra und XL-Metabones-Adaptern? Folgt das Tracking stoisch oder kommt die Kamera ins Pumpen? Im Internet gibt es dazu viel unterschiedliches zu lesen.

Zum Vergleich gibt es die Aufnahmen mit Systemoptiken von Panasonic, damit erkennbar wird, ob Panasonic mit seinen besten Optiken dieses Tracking überhaupt schon beherrscht. Das gleiche gilt für die Canon-Vollformat-Optiken vor einer EOS 5D IV. Die ausführlichen Test-Ergebnisse lesen Sie in der brandneuen VIDEOAKTIV 5/2018 sowie die Fortsetzung in der kommenden VIDEOAKTIV 6/2018.

Zur Serie veröffentlichen wir jede Woche ein neues Video und starten mit dem 4K-AF-Test an Panasonics hauseigenen System-Optiken.

 
Speedbooster on cam web

In der VIDEOAKTIV 5/2018 berichten wir über das AF-Verhalten der Filmer-Fotoapparte und testen, wie gut der Metabones-Weitwinkeladapter Speed-Boster bei MFT-Kameras Bild- und AF-Qualität beeinflusst. Unsere Video-Serie hier begleitet die Test-Serie im Heft und zeigt ausführliche Beispielaufnahmen.


3. Das dritte Setting ist für die verbreitete Filmerkamera GH4 und entspricht dem Testverlauf des zweiten. Wieder zeigen drei Vollformat-Zooms, wie gut sie tracken können und zu welcher Bildqualität sie am MFT-Sensor fähig sind. Das Canon 70-200mm ist dabei schon so gewichtig, dass es den Slider überlastete. Erstaunlicherweise folgt die GH4 der Schärfe bisweilen besser als die GH5. 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!


2. Der zweite Sliderschwenk-Clip unserer Test-Serie zur Erforschung des Trackingverhaltens von Vollformat-Optiken an MFT-Kameras zeigt die GH5 mit drei guten und schnellen Canon-Zooms. Die Slideraufnahmen in voller Länge ermöglichen vor allem eine Beurteilung des Bokehs. Die Helligkeit beim Schwenken war auf schwaches Kunstlicht eingestellt, wie für stimmungsvolle Interviews häufig, aber so, dass die GH5 nicht an Qualitätsgrenzen stößt. Eventuell auffällige Artefakte sind dem Youtube-Rendering geschuldet. 


1. Im ersten Slider-Schwenk-Clip der Serie sehen Sie wie gut die von Panasonic empfohlenen Videooptiken 14-140 und 35-100 F2.8 II die Schärfeverfolgung an der GH5 beherrschen. Die Clips sind in voller Länge und UHD eingestellt, um auch feine Schärfeschwankungen sehen zu können. Nur wenn das Schärfetracking an Systemoptiken klappt, haben auch Fremdoptiken eine Chance. Mehr dazu in Heft 6/2018. Das Video beginnt mit einer einminütigen Einführung, dann folgen die Vergleichsschwenks.

Steckbrief (zum Test von GH4 mit Canon-Vollformat und Metabones Speedbooster - Video 3)

Schwenks mit Slider: Rollei shark slider plus Wireless motion controller system für Motorsteuerung
Preis: ca. 1800 Euro

Panasonic GH4: Software-Update 2.5

Optiken:

  • Canon 24-105 1:4L IS
  • Canon 16-35 1:4L IS
  • Canon 70-200 1:2.8L IS II

Metabones Adapter:

  • Canon EF auf MFT: Modell XL - rund 750 Euro
  • Canon EF auf MFT: Modell Ultra - rund 750 Euro

Steckbrief (zum Test von GH5 mit Canon-Vollformat und Metabones Speedbooster - Video 2)

Schwenks mit Slider: Rollei shark slider plus Wireless motion controller system für Motorsteuerung
Preis: ca. 1800 Euro

Panasonic GH5: Software-Update, Gehäuse 2.1, Objektive 1.1

Optiken:

  • Canon 24-105 1:4L IS
  • Canon 16-35 1:4L IS
  • Canon 70-200 1:2.8L IS II

Metabones Adapter:

  • Canon EF auf MFT: Modell XL - rund 750 Euro
  • Canon EF auf MFT: Modell Ultra - rund 750 Euro

Steckbrief (zum Test mit System-Optiken - Video 1)

Schwenks mit Slider: Rollei shark slider plus Wireless motion controller system für Motorsteuerung
Preis: ca. 1800 Euro

Panasonic GH5: Software-Update, Gehäuse 2.1, Objektive 1.1

Optiken:

  • LUMIX G VARIO, H-FS14140 Preis: 699 Euro
  • H-HSA35100 LUMIX G X VARIO 35-100 mm / F2.8 II / O.I.S. - Preis: 1099 Euro

Weitere Testvideos der Serie, die folgen:

  • Schärfe-Tracking mit Canon-Zooms an der GH4
  • Schärfe-Tracking mit Speedboster und Vollformat-Zoom-Objektiven
  • Schärfe-Tracking mit Canon Festbrennweiten und Speedboster

Linkliste zu weiterführenden Artikeln der VIDEOAKTIV 5/2018:

Clip3 thumbnail news

Wie gut gelingt das 4K-AF-Tracking an Panasonics GH4 und GH5 mit unterschiedlichen Objektiven? Wir haben´s in einer großen Praxis-Test-Serie ausprobierte und präsentieren hier die Ergebniss. Im dritten Video zeigen wir die Metabones in Kombination mit Canon Vollformat-Zooms an der Panasonic GH4.

0518
VIDEOAKTIV 5/2018: In der neuen VIDEOAKTIV (bereits online und am Kiosk zu haben) lesen Sie unter anderem den Test zu zwei Meta-Bones-Adaptern für MFT, passend zu den hier veröffentlichten Videos.


Beitrag im Forum diskutieren

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis