YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Ratgeber: Vlogger-Kamerasets - Sony ZV-1 plus GP-VPT 2 BT und Alpha 7C

Die Kamerahersteller entdecken eine neue Zielgruppe unter den Filmern: die Videoblogger. Wir präsentieren eine Auswahl der interessantesten Angebote fürs Vlogging von Canon, Nikon, Olympus, Panasonic und Sony. Im sechsten Teil unseres Ratgebers zu Vlogging-Sets werfen wir einen Blick auf die Sony ZV-1 mit Handgriff GP-VPT 2 BT sowie auf die Alpha 7C.

Ratgeber - Vlogger-Kameras für Social Media:
Teil 6 - Sony ZV-1 plus GP-VPT 2 BT und Alpha 7C

Sony ZV-1 plus GP-VPT 2 BT
Die erste spezielle Vlogger-Kamera von Sony hat – anders als die Konkurrenten von Nikon, Olympus oder Panasonic – nur ein fest eingebautes Objektiv. Als Sensor kommt bei der ZV-1 (solo 799 Euro) der lichtstarke 1-Zoll-Typ an einer fest eingebauten Optik zum Einsatz. Die Kamera arbeitet in UHD mit maximal 30p. Schwachpunkt der ZV-1 ist ihre kurze Laufzeit, was Akku wie Überhitzung angeht. Zu lang sollten die Vlogging-Erläuterungen also nicht dauern. Für 100 Euro Aufpreis gibt‘s die Kamera zusammen mit dem GP-VPT 2 BT, einer Kombination aus Handgriff, Tischstativ und Bluetooth-Fernbedienung.

SONY ZV 1 VPT2BT ls web

Solo kostet der Aufnahmegriff GP-VPT 2 BT inklusive kabelloser Fernbedienfunktion 200 Euro. Im Kombikauf mit der Kamera ZV-1 spart man 100 Euro. Da lohnt sich der optionale Kabel-Griff VCT-SGR 1 von Sony für 119 Euro als Alternative nicht.

Sony A7C SEL2860 HVL F28RM ls web

Videoblogging im Vollformat: Die Alpha 7C macht‘s möglich – hier im Zusammenspiel mit dem Multifunktionsgriff GP-VPT 2 BT und dem exquisiten Richtmikro ECM-B 1 M.

Sony Alpha 7C plus Zubehör
Frisch angekündigt ist auch die erste Vollformat- Kamera aus dem Hause Sony, die nicht zuletzt für Vlogger beworben wird. Die 7C ist gleichzeitig die kleinste Kamera der Alpha- Serie und hat natürlich das nötige Schwenk- Display für Selfie-Videos eingebaut. Sie lässt sich ebenfalls mit dem Bluetooth-Handgriff aufrüsten oder mit dem Richtmikrofon ECM-B 1 M zur volldigitalen Soundübertragung. Sogar professioneller Ton mit dem XLR-Audioaufsatz XLR-K 3 M (Test in Heft 5/2020) ist bei dieser kompakten Kamera möglich. Vollformat-Video kostet aber – schon für das Gehäuse allein will Sony 2099 Euro. Der Test der Alpha 7C ist für die nächste Ausgabe geplant.

















VIDEOAKTIV 2 2021 330px

VIDEOAKTIV 2/2021: Die VIDEOAKTIV 2/2021 kommt mit einem großen Social-Media-Spezial sowie den Tests zur Canon EOS R6, Nikon Z 5, FujiFilm X-S 10 sowie der Sony FX6 und Alpha 7C. Sie erhalten das Heft 2/2021 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen und bekommen dieses dann bequem über den Postweg. Den kompletten Heft-Inhalt entnehmen Sie dem PDF-Inhaltverzeichnis.

VIDEOAKTIV 2/2021
Passend zu diesem Ratgeber empfehlen wir die VIDEOAKTIV 2/2021 mit großem Social-Media-Spezial:
Das Bewegtbild ist auf allen Plattformen der Trumpf. Doch welche Priorität haben Facebook, Instagram, YouTube oder TikTok und wie hoch ist der Aufwand, diese zu befüllen und zu pflegen? In der neuen VIDEOAKTIV 2/2021 widmen wir uns in einem ausführlichen Social-Media-Spezial genau diesem Thema.
Dazu lesen Sie den ausführlichen Test zur DJI Pocket 2 sowie den der drei Streaming-Kameras Livestream Mevo Start, Marshall CV610-U3W-V2 und Poly Studio X30. Natürlich fehlen aber auch die klassischen „Bildfänger“ nicht: Ab Seite 8 gibt’s den Test zur Sony Alpha 7C, dann folgen die Testberichte zur Canon EOS R6 und Nikon Z 5 und auch die Fujifilm X-S 10 sowie der ausführliche Praxistest der Sony FX6 haben es ins neue Heft geschafft. Damit Sie Ihre Videos richtig schneiden können, braucht´s den passenden Rechner. Wer dabei mobil arbeiten möchte oder muss, der sollte sich unsere Tipps zur Rechnerausstattung ab Seite 57 zu Gemüte führen. Passend dazu gibt’s im Editing-Kapitel den Test zweier Mobilrechner für den Videoschnitt aus zwei ganz unterschiedlichen Preisklassen.
Im Praxis-Kapitel wartet dann noch der Ratgeber „Analog wird digital“, in dem wir erklären, wie man Analogbilder in digitale Videos wandelt. Besonders spannend ist zudem der Praxistest zwei neuer Stative von Manfrotto und Cullmann. Im Audio-Abteil prüfen wir das Doppel-Richtmikrofon Deity V-Mic D4 Duo sowie zwei USB-Mikrofone von Mackie. Außerdem haben wir uns den Sennheiser HD 560S auf die Ohren gesetzt.

Forumthemen