YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • Praxis+Technik Übersicht

Ratgeber: Vlogger-Kamerasets - Panasonic Lumix DC-G 110 V

Die Kamerahersteller entdecken eine neue Zielgruppe unter den Filmern: die Videoblogger. Wir präsentieren eine Auswahl der interessantesten Angebote fürs Vlogging von Canon, Nikon, Olympus, Panasonic und Sony. Im fünften Teil dieses Ratgebers werfen wir einen Blick auf die Panasonic Lumix DC-G 110 V inklusive des Griff-Stativs DMW-SHGR 1.

Ratgeber - Vlogger-Kameras für Social Media:
Teil 5 - Panasonic Lumix DC-G 110 V (inkl. Griff-Stativ DMW-SHGR 1)

Auch Systempartner Panasonic hat eine Kamera mit Sensor und Wechseloptik- Bajonett in Micro Four Thirds im Programm. Die DC-G 110 für solo 749 Euro zielt schon in ihrer Grundkonstruktion auf Vlogger ab. Der Sensor liefert lichtstarke Videos, das Bildschirmmenü bietet eine Rahmenmarkierung für das bei Vloggern beliebte 9:16-Hochkantformat. Die UHD-Auflösung mit maximal 30 Vollbildern pro Sekunde schafft dafür Platz zum „Ausschneiden” aus dem 16:9-Bild. Allerdings ist die maximale Szenenlänge in UHD auf zehn Minuten beschränkt; in Full-HD nimmt die Kamera doppelt so lang auf.

PANASONIC Lumix G110 VKIT slant web

Die Lumix-Kamera muss man nicht selbst um passendes Vlogger-Zubehör erweitern. In der VVersion der G 110 gehört der Tischstativ-Handgriff DMW-SHGR 1 (solo 97 Euro) zum Lieferumfang.

PANASONIC Lumix G110 ls 2 web

Die Lumix DC-G 110 hat ein relativ großes Display, das fast die gesamte Kamerarückseite einnimmt – gut für die Bildkontrolle bei Produkt-Shots.

Für Vlogger-Anwendungen bietet Panasonic die Kamera in der Version G 110 V zusammen mit dem Handgriff-Tischstativ DMW-SHGR 1 und der Wechseloptik G Vario 12-32 mm zum Kit-Preis von 778,86 Euro an. Der Einsatz dieses Stativs empfiehlt sich ohnehin, denn der Bildstabilisator der G 110 hat im Test in Ausgabe 6/2020 nur ein „befriedigend” geschafft, während alle anderen Videokategorien mit überwiegend „sehr gut” oder zumindest „gut” abschnitten. Um den etwas schwachbrüstigen Ton aufzupeppen, empfiehlt sich die Anschaffung eines Zusatzmikros; die nötige Anschlussbuchse ist vorhanden. Leider fehlt aber eine Kopfhörerbuchse zur Soundkontrolle vor Ort.


















VIDEOAKTIV 2 2021 330px

VIDEOAKTIV 2/2021: Die VIDEOAKTIV 2/2021 kommt mit einem großen Social-Media-Spezial sowie den Tests zur Canon EOS R6, Nikon Z 5, FujiFilm X-S 10 sowie der Sony FX6 und Alpha 7C. Sie erhalten das Heft 2/2021 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen und bekommen dieses dann bequem über den Postweg. Den kompletten Heft-Inhalt entnehmen Sie dem PDF-Inhaltverzeichnis.

VIDEOAKTIV 2/2021
Passend zu diesem Ratgeber empfehlen wir die VIDEOAKTIV 2/2021 mit großem Social-Media-Spezial:
Das Bewegtbild ist auf allen Plattformen der Trumpf. Doch welche Priorität haben Facebook, Instagram, YouTube oder TikTok und wie hoch ist der Aufwand, diese zu befüllen und zu pflegen? In der neuen VIDEOAKTIV 2/2021 widmen wir uns in einem ausführlichen Social-Media-Spezial genau diesem Thema.
Dazu lesen Sie den ausführlichen Test zur DJI Pocket 2 sowie den der drei Streaming-Kameras Livestream Mevo Start, Marshall CV610-U3W-V2 und Poly Studio X30. Natürlich fehlen aber auch die klassischen „Bildfänger“ nicht: Ab Seite 8 gibt’s den Test zur Sony Alpha 7C, dann folgen die Testberichte zur Canon EOS R6 und Nikon Z 5 und auch die Fujifilm X-S 10 sowie der ausführliche Praxistest der Sony FX6 haben es ins neue Heft geschafft. Damit Sie Ihre Videos richtig schneiden können, braucht´s den passenden Rechner. Wer dabei mobil arbeiten möchte oder muss, der sollte sich unsere Tipps zur Rechnerausstattung ab Seite 57 zu Gemüte führen. Passend dazu gibt’s im Editing-Kapitel den Test zweier Mobilrechner für den Videoschnitt aus zwei ganz unterschiedlichen Preisklassen.
Im Praxis-Kapitel wartet dann noch der Ratgeber „Analog wird digital“, in dem wir erklären, wie man Analogbilder in digitale Videos wandelt. Besonders spannend ist zudem der Praxistest zwei neuer Stative von Manfrotto und Cullmann. Im Audio-Abteil prüfen wir das Doppel-Richtmikrofon Deity V-Mic D4 Duo sowie zwei USB-Mikrofone von Mackie. Außerdem haben wir uns den Sennheiser HD 560S auf die Ohren gesetzt.

Forumthemen