YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxistest Fotobox Orthland: Mini-Studio f├╝r Foto und Video f├╝r Freisteller

Wozu braucht man Freisteller? Ganz einfach zur Montage in Grafiken oder eben in Videos. Wer Produkte in Verkaufsautomaten und Online-Shops stellt und Social-Media-Marketing betreibt, braucht eine L├Âsung Produkte einheitlich, schnell und gut ablichten zu k├Ânnen.

Im Test:
Fotobox Orthland 40 x 40 cm, 64 Euro

WOF├ťR MAN EINE FOTOBOX BEN├ľTIIGT

Stetige Konstanz ÔÇô das ist der Trick im Marketing und beim Aufbau eigener Vertriebskan├Ąle. Das klappt nur, wenn man sich gleich gute Konzepte ├╝berlegt, die eine einheitliche Darstellung von unterschiedlichen Produkte erlaubt. Produkte immer gleich zu abzulichten mag langweilig klingen, ist aber in ganz vielen Bereichen eine Notwendigkeit. Deshalb macht man sogenannte Freisteller: Also Bilder, bei denen der Hintergrund mit wenig Aufwand entfern werden kann. So lassen sich die Produkte im Video platzieren, leicht in ein grafisches Konzept integrieren und gerade online-Shops sehen viel ├╝bersichtlicher aus, wenn man stets die gleiche Perspektive und Hintergrundfarbe wahrt. Dazu ben├Âtigt man heute zum Gl├╝ck nicht mehr viel: Eine kleine Hohlkehle, etwas Licht und  zur Not das Smartphone, auch wenn nat├╝rlich weiterhin eine Fotokamera etwas mehr kreativen Spielraum bietet. Wir haben mehrere Produkte zum Test geordert und zeigen hier nun die Orthland Fotobox, die mit leichtem Aufbau, komplettem Lieferumfang und kompakten Transportma├čen ├╝berzeugen will.

Die Fotobox Orthland ist 40 x 40 cm gro├č und f├╝r die Produktfotografie und Videografie bis zur Gr├Â├če von Getr├Ąnkeflaschen geeignet. Die Fotobox von Orthland gibt es noch eine Nummer kleiner f├╝r 40 Euro und gr├Â├čer f├╝r 100 Euro.

FOTOBOX ORTHLAND
Die Fotobox ist extrem kompakt beim Transport und innerhalb weniger Minuten aufgebaut. Der Trick sind Druckkn├Âpfe, mit denen die stabilen Kunststoffflanken zu einer Box zusammengekn├Âpft werden. Die Box steht stabil und ist innen neutral in Wei├č. Dennoch liefert Orthland noch einen wei├čen, aus d├╝nnerem mattem Kunststoff gefertigten Hintergrund, der dann als  Hohlkehle dient. Als Alternative gibtÔÇÖs noch Kunststoffhintergr├╝nde in schwarz, rot und gr├╝n und hellblau, sowie grau und einem undefinierbaren orange, das eher an Hautfarbe erinnert. Die zwei ├╝ber eine Steuereinheit gespeisten Leuchten werden einfach in die Decke der Box beziehungsweise in das vordere Sichtschild eingeschoben. Sie bieten in jedem Fall genug Lichtleistung ÔÇô realistisch ist es sie eher nur im unteren Drittel des Reglers zu lassen, denn nur so bekommt man, zusammen mit dem ├╝ber die Leuchten montierten Diffusor, ein weiches Licht. Das Licht reicht problemlos f├╝rs fotografieren, aber auch f├╝rs filmen aus. So lassen sich mit der Box und einem kleine Slider auch kleine Bewegsequenzen vor einfarbigem Hintergrund aufzeichnen.

Fotobox Orthland 1030603

Die Fotobox funktioniert in den kleinsten R├Ąumen und schirmt das Licht so gut ab, dass durchaus farbige Beleuchtung au├čen herum sein darf.

FAZIT

So simpel wie die Fotobox aussieht, so simpel ist sie auch in der Handhabung. Sie ist schnell aufgebaut und dennoch stabil genug. Etwas schicker w├Ąre es, wenn man f├╝r die beiden Leuchten getrennte Diffusoren bek├Ąme. Ansonsten ist der Lieferumfang, gerade auch angesichts des Preises, sehr gut. Wir haben die Fotobox nun schon mehrere Wochen bei einem Kunden im Einsatz gehabt und sie ist, auch nach zigmal Auf- und Abbauen, noch im Neuzustand. Das erste was wohl kaputt geht d├╝rfte die Transporttasche sein, die aus eher d├╝nnem Material ist.

+ super kompakt und schnell aufgebaut
+ regelbares LED-Licht
+ viele Hintergr├╝nde und gute Ausstattung
- nur ein Diffusor f├╝r zwei Leuchten

videoaktiv 4 2022 news bild

VIDEOAKTIV 4/2022: Die brandneue VIDEOAKTIV 4/2022 l├Ąsst sich ab sofort als eMagazin kaufen und in der Print-Variante versandkostenfrei bestellen. Die aktuelle Ausgabe kommt mit einem 16 Seiten starken Mikrofon-Spezial sowie einem ausf├╝hrlichen Praxis-Bericht zu drei Gimbals f├╝r Kameras aller Art. Daneben steht Panasonics Lumix GH6 auf dem ausf├╝hrlichen Pr├╝fstand, ebenso wie die Blackmagic Ursa Broadcast G2. Und auch Apples neuen Mac Studio konnten wir schon ausprobieren.

Autoren: Joachim Sauer / Bilder: MEDIENBUREAU

Artikel begleitend zur VIDEOAKTIV 4/2022:

Forumthemen