Praxis-Test: 4 Smartphone-Gimbals von DJI, FreeVision & Co.

Filmen mit dem Smartphone - das gibt nur verwackelte Bilder? Weit gefehlt, denn mit einem Gimbal avaciert das Smartphone dank App mit Bewegungsverfolgung zu einer inteligenteren Kamera. Wir zeigen wie gut sich die vier Gimbals in der Praxis schlagen. 

 

Die Smartphones haben die Einsteiger-Camcorder weitgehend verdrängt und gewinnen bei YouTubern sowie zunehmend bei Profis immer mehr Bedeutung. So ist man mit vergleichsweise leichtem Gepäck unterwegs und bekommt dennoch ordentliche Bildqualität - zumindest wenn das Equipment drum herum stimmt.

Das Gimbal gehört in jedem Fall in die Grundausstattung und liefertz deutlich bessere Ergonomie: Motoren in allen drei Achsen sorgen dafür, dass das gesamte Smartphone auch dann ein ruhiges Bild aufzeichnen kann, wenn der Kameramann wild durch die Gegend stampft. So zumindest die Theorie, denn hier gibt es doch deutliche Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern. Zumal diese bei Smartphones mehr liefern müssen als die reine Hardware: Bei einem Smartphone gehört auch immer die passende App dazu, dank der Smartphone und Bildberuhigung zu einer Einheit verschmelzen und mehr „Intelligenz“ bieten als herkömmliche Kameras. Deshalb haben wir neben der manuellen Steuerung uns intensiv die automatischen Verfolgungsmodi ausprobiert und zeigen hier das wichtigste Bildmaterial aus dem Test, den wir in deutlich ausführlicherer Form für die VIDEOAKTIV 4/2018 durchgeführt haben.

 


Wir zeigen hier wichtige Ausschnitte unsererem Smartphone-Gimbal-Tests, die sich zwangsläufig nicht abdrucken lassen. Dennoch empfehlen wir die Artikel-Lektüre, denn wir haben intensiv getestet und viele unserer Ergebnisse lassen sich nur nachlesen!

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

Steckbriefe

DJI Osmo Mobile 2
Preis: 149 Euro
Neigeachse: +/- 170 Grad
Rotations-/Drehachse: + 70 - 90 Grad
Panorama-Achse: 170 Grad
Transportmaße: 29,5 x 11,3 x 4,5 cm
Gewicht: 0,49 kg

Freevision Vilta-M
Preis: 149 Euro
Neigeachse: +/- 125 Grad
Rotations-/Drehachse: +/- 90 Grad
Panorama-Achse: 360 Grad
Transportmaße: 27,5 x 11,5 x 4 cm
Gewicht (Kopf/Stativ): 0,52 kg

Dobot Rigiet
Preis: 199 Euro
Neigeachse: +/- 150 Grad
Rotations-/Drehachse:
+/- 135 Grad
Panorama-Achse:
300 Grad
Transportmaße:
28,8 x 12 x 3,5 cm
Gewicht: 0,48 kg

Rollei Profi Smartphone Gimbal
Preis: 249 Euro
Neigeachse: +220/- 100 Grad
Rotations-/Drehachse: +190/- 130 Grad
Panorama-Achse:
360 Grad
Transportmaße: 30,5 x 12,5 x 4 cm
Gewicht: 0,41 kg

Linkliste zu weiterführenden Artikeln der VIDEOAKTIV 4/2018:

2018 5 Smartphone Gimbals News

Das Video begleitet den Test der Smartphone-Gimbals in der aktuellen VIDEOAKTIV, in der wir alle Testergebnisse samt Test-Auswertung veröffentlichen.

Titel VIDEOAKTIV 4 2018
Neben den Smartphone-Gimbals haben wir für die VIDEOAKTIV 4/2018 Garmins Virb 360 sowie viele weitere Kameras getestet. Zudem gibt es wieder reichlich Praxis-Wissen für Filmer: Zum Beispiel zur neuen Datenschutz-Grundverordnung.


Beitrag im Forum diskutieren

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis