Live-Bericht IBC 2016: Panasonic AG-UX180 und UX90 - die günstigen 4K-Profis

Auf der IBC wurden sie angekündigt - auf der IBC waren sie nun als nahezu serienreife Camcorder zu sehen: Der AG-UX90 soll in erster Linie YouTuber ansprechen, mit dem AG-UX180 spricht man Independetfilmer und Reporter an. Wir erklären direkt von der IBC die Unterschiede und die Positionierung im Markt.

 

Das Segment der günstigen 4K-Camcorder hat Panasonic im Profi-Bereich bisher nicht wirklich bedient. Entsprechend rüstet man hier mit zwei Modellen nach. Beide bekommen einen 1 Zoll Sensor. Entscheidender Unterschied: Der UX90 kann nur mit 25 Vollbildern in UHD-Auflösung aufzeichnen. Bei diesem Camcorder verzichtet Panasonic offensichtlich auf die PAL/NTSC-Umschaltung. Der UX180 zeigt sich hier vielfältiger: echtes 4K mit 24 Vollbildern und UHD wahlweise in PAL oder NTSC mit bis zu 60 Vollbildern - das ist schon mal eine Ansage. Dazu gibt es Unterschiede bei der Optik.

Zwangsläufig unterscheiden sich die Preise, die leider immer noch nicht final sind. Doch Robert Trebus nennt uns im Video bereits in etwa die Preisspanne, in der sich die beiden Camcorder bewegen sollen. Immerhin will man bereits ab Oktober die ersten Modelle ausliefern. Wir haben bereits auf der Messe die neuen Geräte angefordert und bekommen diese baldmöglichst zum Test. 

 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

Steckbrief:

Hersteller: Panasonic
Produkt: AG-UX90
Sensor: 1 Zoll-MOS
maximale Auflösung: UHD (3840 x 2160) mit 25p
Optik: 15-fach Zoom mit 24,5 mm Weitwinkel

Hersteller: Panasonic
Produkt: AG-UX180
Sensor: 1 Zoll-MOS
maximale Auflösung: 4K (4096 x 2160) mit 24p, UHD (3840 x 2160) mit 50/60p
Optik: 20-fach Zoom mit 24 mm Weitwinkel (in 4K)

Alle weiteren technischen Daten in unserer VIDEOAKTIV-New: Panasonic AG-UX180, -UX90 - 4K-Henkel-Camcorder

Aktuelle Tests:

In der VIDEOAKTIV 6/2016 haben wir uns gleich zwei Camcorder aus dem Einsteiger-Profisegment vorgenommen: Den GY-HM660 sowie den AG-AC30. Beide zeichnen nicht in 4K auf - doch wer in Full-HD produziert sollte hier einen Blick in unseren Test riskieren.

VA 0616 Titel
VIDEOAKTIV 06/2016: In der aktuellen Ausgabe testen wir den Panasonic AG-AC30 sowie den JVC GY-HM660 auf Herz und Nieren.

 

Actioncams wurden für Sportaufnahmen
konzipiert, sind
aber inzwischen viel weiter
verbreitet. Sie werden ebenso
gerne auf Reisen verwendet
und halten nicht zuletzt als
Zweitkamera für Detailaufnahmen
her. So sind sie, nicht
zuletzt aufgrund der günstigen
Preise, für Einsteiger wie Filmprofis
interessant. Sofern die
Bildqualität stimmt.
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis