PT 2016

IBC 2017: Sony Venice - Details zur neuen Produktionskamera

Venice ist Sonys neue Produktionskamera aus der Cine-Alta-Serie. Die Kamera soll sich neben dem Vollformat-Sensor durch ihre flexiblen Mounting-Optionen für mehrere Objektivformate auszeichnen und kommt im Februar 2018 auf den Markt. Wir haben uns die Kamera auf der IBC genau angeschaut.

 

Sonys Venice arbeitet mit einem Vollformat-Sensor mit 24,4 Megapixeln für mehr als 15 Blendenstufen, um so auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gute Bilder zu liefern. Dabei setzt Sony auf den 16-Bit-RAW-/X-OCN- und XAVC-Workflow unter Verwendung des Recorders AXS-R7. Die Japaner machen die Venice aber auch zu diversem weiteren Cine-Alta-Kamera-Zubehör wie dem Full HD-OLED-Sucher DVF-EL200, dem Kartenlesegeräte AXS-CR1 und AR1, AXS sowie SxS-Speicherkarten kompatibel. Vor den Sensor packt Sony einen 8-stufigen ND-Filter aus Glas. Die Bedienung erfolgt über ein links wie rechts angebrachtes Bedienfeld.
Was die Kamera können soll und wie sie funktioniert, haben wir uns auf der IBC angeschaut und für Sie in diesem Video festgehalten.

 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

Alle Videos von der IBC 2017:

News zu den neuen Sony-Kameras und -Camcordern:

Zudem haben wir ein übersichtliches und umfangreiches Newsportfolio zur IBC 2017.

2017 09 IBC Sony 2 Titel News

Sonys neue Cine-Alta-Kamera "Venice" haben wir auf der IBC neben allen anderen neuen Kameras (siehe Video-Liste links) unter die Lupe genommen.

VA 0617 Titel kl
Für die neue VIDEOAKTIV 6/2017 haben wir die Canon EOS C200 getestet und erklären zudem, auf was es beim Rechner für den Videoschnitt ankommt. 


Beitrag im Forum diskutieren

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis