YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Erster Praxistest: GoPro Hero 9 Black im Vergleich zur Hero 8

Größer und schwerer ist die neue Hero 9 – doch dafür zeichnet sie Videos in 5K-Auflösung auf. Wofür das gut ist, was der neue Hypersmooth 3.0 Bildstabilisator taugt und viele weitere Details zeigen wir bereits im Praxistest.

GoPro ist und bleibt unangefochtener Marktführer bei den Actioncams, weshalb alljährlich die Neuvorstellung des neuen "Action-Helden" für viel Aufsehen sorgt. Wir haben die Hero 9 bereits knappe zwei Wochen in der Redaktion und haben viele Aufnahmen damit gemacht. So können wir bereits jetzt fundiert aus der Praxis berichten und entsprechende Bilder liefern. Zwangsläufig gibt es noch sehr viel weitere Details, weshalb wir den hier veröffentlichten Praxistest für die kommende VIDEOAKTIV 6/2020 (jetzt bestellen als Print oder PDF!) um unseren standardisierten Labortest erweitern.

Die auffallendste Neuerung bei der GoPro Hero 9 ist tatsächlich das größere Gehäuse, das damit auf der Vorderseite Platz für ein echtes Vorschau-Display schafft. Auch die komplette Rückseite ziert ein größere Touch-Display, über das weiterhin die Bedienung sehr intuitiv funktioniert. Allerdings reagierte bei unserer Hero 9 mit Firmware 1.19.10 das Display immer wieder nur stockend auf die Berührung. Zur Auslieferung bekommt die Hero 9 die Firmware 1.21. aufgespielt, wobei hier noch nicht klar ist, welche Veränderungen GoPro hier noch eingepflegt hat.

Joachim Sauer und Marius Di Noro haben die GoPro Hero 9 bereits intensiv getestet und zeigen hier die wichtigsten Testaufnahmen. Den Test mit allen Testergebnissen liefert die VIDEOAKTIV 6/2020 (jetzt bestellen als Print oder PDF!). Weitere Infos zur neuen Hero 9 liefern wir zudem in unserer News.

GoPro Hero8 9 IMG 6002

Die Hero 9 ist ein deutliches Stück größer geworden, was man aber letztlich nur im direkten Vergleich mit der Hero 8 sieht. wir zeigen es im Video und liefern Testaufnahmen, die einen Vergleich von Hero 8 und Hero 9 erlauben.

Wir haben dieses Video trotz der möglichen 5K-Auflösung in UHD-Qualität produziert. Zum einen, weil einige Modi sonst nicht verfügbar sind, zum anderen weil die 5K-Auflösung viel eher als Spielraum für Bildausschnitte wie beispielsweise das Umrechnen ins Hochformat gedacht ist. Letzteres benötigt man vor allem für die Social-Media-Kanäle wie Instagram oder TikTok. Auch hierzu haben wir in der kommenden Ausgabe ein umfangreiches Spezial geschrieben – das sollten Sie nicht verpassen. Apropos: Mit der Hero 9 verpasst man dank dem HindSight getauften Pre-Recording nichts mehr. Wahlweise 15 oder 30 Sekunden behält die Kamera im Puffer und schreibt diesen beim Betätigen der Record-Taste auf die MicoSD-Speicherkarte. Den automatischen horizontausgleich konnte man im Zusammenspiel aus Hero 8 und GoPro-App ausprobieren. Doch die Hero 9 macht das Horizont Leveling nun kameraintern. Die entsprechenden Testaufnahmen liefern wir, genauso wie Schwachlicht-, Selfie- und Action-Aufnahmen im oben eingebundenen Video.

MedienBureau Hero9 1028843

Wir hatten die Hero 9 im Bundle das neben zwei Clips auch eine Klammer und einen schwimmfähigen Selfie-Griff sowie einen zweiten Akku beinhaltet.

Das größere Gehäuse zwingt GoPro zu einem neuen Media Mod, bei dem man zudem ein  besseres Mikrofon mit Schaumstoff-Windschutz integriert hat. Unverändert sind dagegen das ebenfalls optional erhältliche LED-Licht und das Display-Mod, auf das man bei der Hero 9 eigentlich verzichten kann, schließlich gibt es hier ja nun zwei Displays. Neu ist das Lens-Mod, das im 2,7K Modus für mehr Weitwinkel und mehr Spielraum für das Horizont-Leveling bieten soll. Die Vorsatzlinse wird wohl erst im Oktober lieferbar sein. Spannend ist das Konzept aber auch wegen des nun echten Bajonetts aus Metall - man kann darauf spekulieren, dass hier auch Dritthersteller aufspringen und entsprechende Erweiterungen anbieten.

MedienBureau Hero9 1028898

Das neue Front-Display ist etwas größer als das der Insta360 One R, wobei die Hero 9, anders als die Konkurrentin, ...

Hersteller: GoPro
Produkt:
Hero 9 Black
Preis:
380 Euro
Gewicht:
154 Gramm
Sensor:
1/2,3 Zoll, 23,6 Megapixel, CMOS
Monitorgröße:
vorn (1:1) 1,25 Zoll, hinten 2,2 Zoll
Videoauflösung:
5K (30p/25p/24p), 4K (60p/50p/30p/25p), FullHD (240/200/120/100/60/50/30/25p)
Videoformat:
MP4 (bis 100 Mbit/s)

MedienBureau Hero9 1028852

... parallel ein zweites, nun ebenfalls größeres Display auf der Rückseite liefert. Weitere Details zur neuen Actioncam finden Sie auch in unserer News. Testdetails gibt es in der VIDEOAKTIV 6/2020 jetzt bestellen als Print oder PDF!

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Erster Praxistest: GoPro Hero 9 Black im Vergleich zur Hero 8

16.09.2020, 16:23