YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

NEC und Sony bauen gemeinsam Brenner

Optiarc ist eine neue Marke auf dem Brenner-Markt. Bereits vor einem Jahr gründeten Sony und NEC das Joint Venture um gemeinsam Brenner-Laufwerke zu produzieren. "Dabei werden," so Optiarc Europe Geschäftsführer Thomas Nedder, "NECs Chiptechnologie mit den Stärken von Sony bei den optischen Kernkomponenten in den Laufwerken vereint." Sony hält 55 Prozent von Optiarc, NEC ist mit 45 Prozent an der gemeinsamen Tochter beteiligt.

Weiterlesen

Magix Video Deluxe: Internet und mehr Leistung

Alle halben Jahre wieder bringt Magix eine aktualisierte Version seiner Einsteigerschnitt-Lösung in die Läden. Video Deluxe 2007/2008 soll vor allem mit besserer HD-Leistung und Internet-Funktionen auftrumpfen.

Weiterlesen

Schnitt nach Schnitt: Nach Pinnacle folgt Cyberlink

Heute Mittag meldete Pinnacle das Studio 11 (Kurztest ab sofort in den Hintergrundinfos). Nun folgt Cyberlink mit dem PowerDirector 6. Die Videobearbeitungs-Software soll mit neuen Designvorlagen für DVDs und verbesserten "magischen" Bearbeitungswerkzeugen glänzen. Auch der PowerDirector ebnet den Weg ins Web und bietet eine Uploadfunktion für Videofilme.

Weiterlesen

Wie vermutet: Pinnacle Studio 11 kommt

Die bereits angekündigte „brandneue Einsteigerlösung-Schnittlösung“ von Pinnacle ist wie vermutet das Studio 11. Dabei hat sich die Oberfläche aber nicht grundsätzlich verändert, auch wenn die einst ganz starre Oberfläche nun in gewissem Umfang skalierbar und passend zum Trend der Zeit etwas heller und freundlicher geworden ist. Erfreuliche Entwicklung: Die Vista-taugliche Software startet erheblich schneller und auch beim Berechnen des Videos soll es nun mehr Tempo geben.

Weiterlesen

NAB: Sony bringt neue Schnittplatz-Monitore

Nicht nur viele Amateurfilmer, sondern auch viele Profis hatten in letzter Zeit ein Problem: Die Kontrollmonitore an ihren Schnittplätzen konnten die Schärfe von HDV & Co. mangels Auflösung gar nicht darstellen. Das galt auch für die alte Serie der LMD-Monitore von Sony auf LCD-Basis, die nur mit 1280er Auflösung arbeiteten.

Weiterlesen

NAB – Adobes Media Player und Apples Final Cut 2

Apples Final Cut 2 haben wir bereits gemeldet. Doch Apple hat heute, für alle die nicht auf die NAB können, eine sehr nette Vorschau online gestellt. Weiteres Highlight auf der NAB war heute eine reine Ankündigung: Das Flashformat soll dem Windows Media Player und Quicktime noch heftiger Konkurrenz machen und bekommt einen eigener Media Player.

Weiterlesen

Apple präsentiert zur NAB: Final Cut Studio 2

Auf der Profi-Messe NAB in Las Vegas hat Apple die neue Version seines bekannten Videoproduktionspaketes um die Editing-Software Final Cut Pro vorgestellt: Final Cut Studio 2 heißt der Nachfolger von Final Cut Studio HD und soll ab Mai für 1299 Euro zu haben sein.

Weiterlesen

Ratgeber: der optimale Schnitt-PC

Neue Prozessoren, neue Mainboardchipsätze und Arbeitsspeichertypen - dazu über 100 unterschiedliche Grafikkarten-typen. Wer soll da noch durch blicken? VIDEOAKTIV hilft bei der Auswahl maßgeschneiderter Komponenten für für den optimalen Schnitt-Rechner und stellt drei Beispiel-Systeme für jeden Anspruch zusammen. Der optimale Schnitt-PC ist nicht nur eine Frage der Komponenten. Der Preis muss zu den Anforderungen und ...

Weiterlesen

Pinnacle: brandneue Videoschnitt-Consumer-Lösung

Pinnacle lädt die Presse ein und will eine brandneue Videoschnittlösung für den Amateurmarkt vorstellen. Vorraussichtlich handelt es sich dabei um den Nachfolger vom Pinnacle Studio 10, denn die 10er Version ist nun schon gut eineinhalb Jahre auf dem Markt.

Weiterlesen

Sonys erster Blu-ray-Player für Europa

Nun springt Sony auch in Europa mit einem eigenen Player auf den Blu-ray-Zug auf. Zwar kann die Playstation 3 bereits die neuen hochauflösenden Scheiben wiedergeben, doch mit dem BDP-S1E will Sony nun die Wohnzimmer erobern. Der neue Player spielt die BD-ROM-Filmscheiben mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln im Vollbildmodus also mit 1080p ab. Allerdings gibt es diesen Modus nur via HDMI. Die analogen Komponenten-Ausgänge beherrschen lediglich 1080i.

Weiterlesen

Adobes Knaller: Premiere Pro CS3, OnLocation und Ultra CS3

Schon Anfang Januar hat Adobe ein neues Production Studio angekündigt – doch genau genommen stellt sich Adobe im Kreativ-Bereich ganz neu auf: Gleich sechs verschiedene Creative Suites wird es geben, an deren Spitze die Master Collection steht. Sie umfasst gleich 20 Programme beziehungsweise Tools die damit auch alle gleichzeitig überarbeitet wurden. Deshalb spricht Adobe von „der größten Produktvorstellung der Firmengeschichte“. Konsequenter Weise sind alle Creative Suites für Mac und PC verfügbar – wenn auch auf dem Mac vorerst mit kleinen Einschränkungen.

Weiterlesen

Neues vom Recorder-Markt: Panasonic, Pioneer & Co.

DVD-Recorder mit eingebauter Festplatte sind derzeit wohl die meist gefragten Geräte bei Video-Fans - mit Ausnahme von Flachbild-TVs vielleicht. Obwohl noch längst nicht alle potentiellen Käufer mit den neuartigen Recording-Maschinen versorgt sind, ziehen sich einige Hersteller schon wieder aus dem Markt zurück: Da ist kein Geld mehr mit zu verdienen - so klagte so mancher Manager auf der CeBIT. Eine Firma scheint das nicht so zu beeindrucken: Panasonic stellte zur Messe gleich vier neue HDD+DVD-Maschinen vor.

Weiterlesen

Ulead Filmbrennerei in der Version 6

Das DVD-Authoringprogramm Filmbrennerei ist nun fit für Blu-ray und HD DVD. Seit der Version 6 richtet sich an Amateure und übernimmt das Erstellen der Menüs, soll aber auch beim reinen Videoschnitt behilflich sein. Das Programm unterstützt alle gängigen Videoformate, darunter auch HDV, DivX und (man höre und staune) AVCHD. Alle Formate können importiert, bearbeitet und zur Ausgabe konvertiert werden.

Weiterlesen

3D-Bild in Bild-Effekte für Casablanca

MacroSystem bietet mit dem PIP-Studio 3D von TVPaint erweiterte Bearbeitung für Bild in Bild-Effekte. Dank der Softwareerweiterung kann Casablanca die Bilder dreidimensional im Raum darstellen und animieren. Dabei koordiniert das PiP-Studio 3D beliebig viele Szenen die auf eigenen Bewegungspfaden animiert werden können.

Weiterlesen

Pioneer DVR-940 H: DVD-Recorder für Anspruchsvolle

Ein Videorecorder für 1900 Euro - das muss ein Blu-ray-Bolide sein. Weit gefehlt: Der DVR-940X H von Pioneer ist nur ein normaler DVD-Recorder mit eingebauter Harddisk, aber was für einer: Seine Festplatte umfasst satte 500 GB, zusätzlich lassen sich externe Harddisks per USB andocken.

Weiterlesen

Web-Schnitt mit Adobe-Technik

Video-Bearbeitung im Internet ist endlich Realität. Das kostenlose Angebot der Video-Webseite photobucket.com setzt dabei auf Technik von Adobe und erlaubt weitreichende Bearbeitungen. Der Webservice beherrscht das Hinzufügen von Musik und Effekten ebenso wie den Schnitt mit Übergängen und Titeln.

Weiterlesen