YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxistest: Zhiyun Crane 3 S - Das groĂźe Gimbal fĂĽr schwere Lasten

Das größte Gimbal in unserem Dreier-Vergleichstest (nachzulesen in Ausgabe 4/22) ist das Zhiyun Crane 3 S. Wir testeten das auf große Kameras und Camcorder ausgelegte Gimbal ausgiebig und wie immer direkt in der Praxis. Dazu haben wir heute nicht nur einen Testbericht, sondern auch die passenden Testaufnahmen veröffentlicht.

Im Test:
Zhiyun Crane 3S (Smart Sling Kit), 769 Euro

Mit dem Crane hat Zhiyun schon länger ein Gimbal für mittlere Lasten im Programm, betont nun beim Crane 3S jedoch, dass es sich hier nicht einfach nur um eine leicht veränderte Variante, sondern eine komplette Neukonstruktion handelt. Seine Motoren sind kräftiger und dank einer stets mitgelieferten Armverlängerung ist es fit für Equipment bis 6,5 Kilogramm. Allerdings darf man nicht vergessen, dass man dann inklusive Eigengewicht des Gimbals immerhin 8,5 Kilogramm stemmen muss. Dennoch passen so auch Kameras aus dem Cine-Segment von Canon, Red oder Sony sowie schwergewichtige Vollformatkameras wie die Canon EOS 1DX auf das Gimbal. Um es kurz zu machen: Unsere voll aufgeriggte S 1 H oder die Camcorder stellten das Crane 3S vor keine Probleme. Für sie muss man noch nicht mal die Armverlängerung bemühen. Dabei hat uns besonders das Tempo fasziniert: Bereits nach fünf Minuten war die erste Kamera ausbalanciert, denn die Schienen des 3S laufen weniger hakelig als beim Manfrotto, was das Finden der Balance erheblich vereinfacht.

Der Zhiyun Crane 3S ist ein Gimbal für große Camcorder und Kameras. Im Testvideo erklären wir die Funktionsweise und zeigen Testaufnahmen. Den kompletten Testbericht mit Vergleich zum Zhiyun Crane M3 und dem Manfrotto MVG 300 XM liest man übrigens in der aktuellen VIDEOAKTIV 4/2022 .

An der Seite der Bedieneinheit lassen sich die Betriebsmodi des Gimbals umschalten sowie Achsen blockieren. Zwar sieht man im kleinen Display den gewählten Modus, doch an den Komfort des großen und übersichtlichen Gimbal-Displays bei Manfrotto reicht das nicht heran. Eher kryptisch mutet zudem die LED-Anzeige um den Einschalter an, die ebenfalls signalisieren soll, in welchem Modus das Gimbal gerade arbeitet. Sehr gut gefällt uns dagegen die Möglichkeit, mit einem Schieberegler alle anderen Tasten am Gimbal zu blockieren. Inzwischen schon fast unüblich, aber sehr lobenswert: Zhiyun verbaut keinen festen Stromspeicher, sondern liefert austauschbare Akkuzellen samt Ladegerät. Auch wenn das im Griff untergebrachte Akkufach sich vielleicht etwas zu leichtgängig öffnen lässt und den Griff unergonomisch dick macht: Die tauschbaren Akkus fördern die Betriebsbereitschaft, da sie sich während des Drehs schnell wechseln lassen. Und ökologischer ist es auch. Erfreulich ist auch die Option der externen Stromversorgung, die sich seitlich anstecken lässt und somit das Gimbal ebenfalls zu einem Remote-Head macht. Warum Zhiyun eine Adapterplatte mitliefert, so dass man als Ersatz für die hintere Bedieneinheit einen funktionslosen und nicht mitgelieferten Stab montieren kann, ist uns nicht klar. Besser wäre es, stattdessen einen Verlängerungsstab mitzuliefern, der etwas ergonomischer ist als das Dreibein, das man derzeit unten anschraubt.

Zhiyun Crane 3S MEDIENBUREAU web

Das Zhiyun Crane 3S ist sogar etwas leichter als Manfrottos Gimbal, jedoch etwas voluminöser. So passen auch größere Cine- und aufgeriggte Fotokameras auf die Bildberuhigungslösung.

FAZIT
Eigentlich wäre das Crane 3S ein ideales Gimbal mit einer hohen Bandbreite für unterschiedlichstes Equipment. Uns haben allerdings die spürbaren Vibrationen bei langsamen Bewegungen extrem gestört, auch wenn man sie nicht wirklich im Bild sieht. Wer dagegen eher mit schnellen Bewegungen das Gimbal traktiert, wird mit der Leistung hoch zufrieden sein. Es holt sich damit die meisten Punkte, doch aufgrund der Probleme gibt´s keinen Kauftipp. An der Firmware und an der App sollte Zhiyun also noch etwas feilen.

+ hohe Bandbreite fĂĽr Equipment
+ gute Bedienung am hinteren Griff
– schlecht strukturierte App
– aufwendige Kalibrierung
– Vibrationen bei langsamen Bewegungen

Zhiyun Crane 3S display MEDIENBUREAU web

Am hinteren Griff lassen sich sowohl die Gimbalfunktionen als auch die Belichtungseinstellungen an der Kamera einstellen. Das Display ist allerdings etwas klein. Weitere Tasten gibt es seitlich und vorn am Griff.

Autoren: Joachim Sauer / Bilder: MEDIENBUREAU

Artikel begleitend zur VIDEOAKTIV 4/2022: