Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    2

    2 Videos vereinen

    Guten Morgen,

    ich bin totaler Anfänger in sachen Videos schneiden.

    Zwei Videos, das eine ca 45 Minuten lang, das zweite 57 Minuten. Beides MKV.
    Die lange Version ist eine Special Edition der kurzen Version. Anders: die kurze Version ist die geschnittene Version der langen.

    Die lange Version ist auf Englisch, die kurze hat die Deutsche und Englische Tonspur.

    Ich möchte jetzt eine 57 Minuten mkv Datei erstellen, welche immer dann die Deutsche Sprache synchron zum Bild hat wenn diese vorhanden ist. Die restlichen 12 Minuten, welche nie auf deutsch synchronisiert wurden, soll dann die Englische Tonspur herhalten.

    Weiters ist die englische Tonspur 5.1 und die deutsche stereo. Ich möchte das einigermaßen anpassen, also die 5.1 Tonspur auf stereo herunterrechnen.

    Die zusätzlichen englischen Teile sind über die ganzen 57 Minuten verteilt und teilweise nur einige Sekunden lang. Ich muss die also erst mal finden.

    Wenn das mal erledigt werde ich die deutschen Untertitel so bearbeiten, dass sie nur im englischen Teil zu sehen sind. Das werde ich mit Aeigsub schaffen.

    Wie und mit welchen Programmen kann ich mein Ziel eine entsprechende Videodatei zu erstellen erreichen?

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Wenn ich das richtig interpretiere, brauchst du einfach ein Schnittprogramm, das mit dem mkv-Container (und natürlich den darin enthaltenen, möglicherweise sehr unterschiedlichen Codecs) umgehen kann. Unter Windows sollten beispielsweise VirtualDubMod, eine Weiterentwicklung von VirtualDub, und MKVToolNix dazu in der Lage sein. Beide sind "open source" und kostenlos.

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    2
    virtualdubmod habe ich über den link heruntergeladen. ich kann es nicht installieren (Win10 64bit), es kommen mehrere fehlermeldungen dass irgendwelche dlls fehlen.

    mkvtoolnix kenne ich. damit alleine werde ich es aber nicht schaffen.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    439
    Wie Bernd schon sagt: ein vernünftiges Schnittprogramm, das mkv-Dateien verarbeiten kann, müsste das Problem eigentlich lösen. Es kann halt nur etwas langwieriger werden, da die deutschen und englischen Teile gefunden und bildgenau geschnitten werden müssten.
    Geändert von K.-D. Schmidt (30.07.2018 um 08:51 Uhr)

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Vielleicht kann man das Video umverpacken = englisch remux (remultiplex) oder rewrap.
    Von mkv nach mp4.
    Man spricht auch von Container-Wechsel ohne Neukodierung: Die Codecs bleiben dieselben (vermutlich H.264), nur die äussere Erscheinung (die Hülle, also MKV oder MP4) ändert sich. Länge des Clips und Synchronizität Video/Audio sollten dabei erhalten beleiben.
    Das geht im Gegensatz zum Umkodieren fast so schnell wie kopieren.

    Hätte den Vorteil, dass die Auswahl an Schnittprogrammen, die damit umgehen können, wohl um einige grösser ist.

    Am Mac würde ich Dir dazu remux empfehlen (damit liesse sich wohl gleichzeitig auch die 5:1 Tonspur nach Stereo umrechnen), unter Windows gibt es Tools mit ähnlichen Namen. Ob es z. B. mit XMedia Recode (dort kann man das gewünschte Containerformat vorwählen und den Videoteil dann entweder durchreichen = kopieren oder konvertieren - bin mir nicht sicher, ob reines Remuxing so auch funktionert) auch ginge, müsste ich selbst erst ausprobieren.

    Ob sich ein Videofile in ein Schnittprogramm importieren lässt oder nicht, kann auch am Audio liegen. Falls möglich, also kompatibel wählen (für MP4 ist z. B. aac recht populär).

    An Open Source Videoprogrammen könntest Du es mal mit

    Openshot
    Shotcut


    versuchen.

    Ansonsten mit Demoversionen der kommerziellen Mehrspur-Schnittprogramme (das sind fast alle).

    Speziell zur Tonbearbeitung ist auch die Freeware Audacity recht komplett und beliebt.
    Geändert von Skeptiker (30.07.2018 um 09:26 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 2k Videos
    Von Alko im Forum Tutorials und aktives Filmen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2017, 19:20
  2. Rat zu YouTube-Videos
    Von lifeforvideo im Forum Tutorials und aktives Filmen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.01.2016, 16:30
  3. MTS-Videos sortieren - wie?
    Von AmeiseEins im Forum Foto-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 08:11
  4. HD-Videos Flimmern im TV
    Von Schnullerbacke im Forum Einsteiger
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 18:45
  5. HD-Videos -brennen
    Von Runnermanni im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 16:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein