Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    1

    Bewegungsanalyse für die Schule Kameraset, Hilfe

    Guten Tag,
    Folgendes Frage an euch:
    Ich kenne mich persönlich leider wenig mit Kameras aus deswegen die Frage:
    Meine Schule hat mich, als Sportlehrer, dazu aufgerufen für unsere Klassen Sekundarstufe II und vielleicht noch etwas drunter (also ab ca. 9 Klasse) einen Plan aufzustellen für Bewegungsanalysen.
    Das heißt Bild kurze Videos aufnehmen und danach mit Programmen bearbeiten. Ja mir ist bewusst, dass man heutzutage mit Handykameras einiges machen kann, aber wir wollen etwas schulinternes.
    So grob würde ich sagen 60 fps und 1080p mindestens, damit auch mal Sprinten und Hürdenlauf gefilmt werden kann ohne dass das Bild verschwimmt.
    Hat jemand Erfahrung, vielleicht sogar in dem Bereich ?
    Kamera, welche Modelle ?
    Stativ klar, Seilzug für Turnhalle möglich, noch etwas ?
    Mehrere Kameras für verschiedene Perspektiven ?
    Das typische GoPro oder ActionCam wäre das einfachste, aber ich kenne mich leider, wie gesagt, wenig aus. War schon im Elektrofachhandel eben auf dem Heimweg, aber die hatten leider keine Ahnung =(
    Budget ist bisher noch nicht festgelegt, deswegen würde ich erstmal ein günstiges/mittleres/teures Set zusammenstellen.

    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.307
    Bei reinen Videokameras ist eine 1080 Auflösung und 50 Bilder pro Sekunde in allen Preisklassen Standard. Bei den reinen Videokameras , die hier verkauft werden, erhält man auch keine 60 Bilder pro Sekunde (da NTSC-Standard). Macht auch wenig Sinn, da 60 Bilder nicht flüssiger aussieht, sondern bei Kunstlicht richtig Ärger durch Flackern verursachen kann. Ob da was verwischt hängt von der Verschlusszeit ab de vorher eingestellt wurde, optimal ist ein 180° Shutter, also bei 50 Bildern pro Sekunden gleich 1/100 Sekunde, bei 25 Bildern ein 1/50 Sekunde. Wenn der Shutter bei Video zu schnell eingestellt wird, dann gibt es scharfe Einzelbilder, aber der Film wirkt abgehackt. Gopro ist nur interessant, wenn eine Kamera gesucht wird, die sehr leicht und klein ist, über einen sehr guten Weitwinkel verfügt. Sonst ein Nachteil in Sache Zoom, Handling, Stabilisator und Ton. Sinnvoll wäre, dass man mindestens bei der Panasonic V777 einsteigt, also bei mindestens 350€. Bei 50 Bildern pro Sekunde kann man auch bedenkenlos eine Zeitlupe mit Programmen wie Twixtor erstellen, die gut aussehen, wenn man das will. Viele Modelle wie die V777 bieten zusätzlich noch einen Zeitlupenmodus an, wo aber auch oft die Bildschärfe nachlässt.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe !
    Von Menju im Forum Action-Cams
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 11:20
  2. Panasonic SDR-S26 HILFE!
    Von penny_lane_119 im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 15:50
  3. Hilfe bei einstellungen.
    Von badabum77 im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 23:45
  4. Hilfe
    Von Günni im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 19:45
  5. HILFE! Dateisystem bei AVCHD HILFE!
    Von vito888 im Forum Profiklasse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 16:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein