+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    892

    4k-Fotokameras, neues Testverfahren ab 4/2018

    Im videotreffpunkt wurde die Frage gestellt, ob das neue Testverfahren ab 4/2018 noch mit dem Bisherigen vergleichbar ist. Könntet ihr bitte die Frage beantworten. Ich will sie gerne weiterleiten.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic UHD DMC-FZ300, Sony UHD Xperia Z2, UHD ThiEYE T5 Edge für den Fahrradhelm. Sony RX100, alles für FHD-Verschnitt...
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 14 - Video deluxe Plus
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.237
    Wobei mich nur die Vergleichbarkeit der Labormeßdaten interessiert,
    nicht die prozentuale Gewichtung der nicht gemessenen Eigenschaften durch die Redaktion.

  3. #3
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Im videotreffpunkt wurde die Frage gestellt, ob das neue Testverfahren ab 4/2018 noch mit dem Bisherigen vergleichbar ist. Könntet ihr bitte die Frage beantworten. Ich will sie gerne weiterleiten.
    Hier gilt dasselbe wie zur Umstellung bei Camcordern in Ausgabe 3/2018: Alle Wertungsdisziplinen sind identisch geblieben und deshalb nach wie vor vergleichbar - bis auf die Noten für Bedienung. Hier wurden die Bewertungsparameter geändert bzw. verschärft. Deshalb sind alle Punktwerte/Noten weiterhin vergleichbar - außer denen für Bedienung und damit in der Folge auch die Endpunktzahl.
    Deshalb haben wir in den Bestenlisten hier jeweils eine neue Kategorie zum neuen Testverfahren angelegt, wie wir es in den wichtigsten Gerätegruppen alle paar Jahre machen müssen, wenn sich grundlegende Dinge ändern.

    Unser Test-Autor Rainer Claaßen hat das im folgenden Text noch ausführlicher erklärt:

    "Da auch einige Leser diesbezüglich mit Fragen auf uns zugekommen sind, hier noch mal eine Erläuterung: Am Messverfahren hat sich nichts geändert. Die in der vorigen Ausgabe veröffentlichten Labormessungen sind mit denen aus vergangenen Ausgaben vergleichbar. Änderungen gab es ausschließlich bezüglich der Bewertung der Gerätebedienung und der Bedienungsanleitungen. Das hat folgenden Grund: Traditionell überprüfen wir für diese Bewertung einige Standards: Sind die Tasten gut lesbar beschriftet, werden wichtige Informationen im Display angezeigt, bietet das Gerät die Möglichkeit, wichtige Bildeinstellungen manuell vorzunehmen. Bei der Bedienungsanleitung wurden Dinge wie ein ausführlicher Index oder verständliche Illustrationen abgefragt. In den letzten Jahren kommt es immer seltener vor, dass Camcordern die entsprechende Funktionalität fehlt.

    Deshalb haben wir uns dafür entschieden, künftig auch zu bewerten, wie alltagstauglich der Einsatz verschiedener Funktionen ist. Die Note "gut" oder gar "sehr gut" gibt's jetzt nur noch für Geräte, bei denen sich die für ansehnliche Filmaufnahmen wichtigen Funktionen unkompliziert und leicht nachvollziehbar mit Hilfe entsprechender Bedienelemente einsetzen lassen. Ein Camcorder mit einem präzise geführten Objektivring, der sich ohne aufwändige Menüeinstellungen mit verschiedenen Funktionen belegen lässt, wird nun – bezüglich der Bedienung – wesentlich besser bewertet als einer, bei dem diese Funktionen nur über schwer zu findende Menüeinträge verfügbar sind.

    Ähnlich ist es bei den Bedienungsanleitungen: Die gibt es inzwischen meist nur noch im Internet als Download. Das hat auch durchaus seine Berechtigung. In einer PDF-Datei lassen sich einzelne Funktionen zum Beispiel schneller finden als in einem dicken, gedruckten Handbuch. Zuletzt kam es aber vermehrt vor, dass die Anleitungen nur als Online-Version verfügbar sind, und nicht mehr heruntergeladen werden können. Das mag für Geräte, die vor allem zu Hause zum Einsatz kommen praktikabel sein – beim Dreh am Urlaubsstrand ist eine solche Anleitung aber zu gar nichts nutze.
    Dementsprechend gibt es für diese Art der Anleitung bei VIDEOAKTIV keine Punkte. Moderne Camcorder verfügen auch über immer mehr Funktionen – viele davon können in speziellen Situationen durchaus sinnvoll sein. Kontrasterweiterung, vorprogrammierte Zooms, unterschiedliche Modi des Stabilisators – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Aber: Diese Funktionen sind erklärungsbedürftig. Um sie sinnvoll einzusetzen, muss der Anwender wissen, zu welchem Zweck sie programmiert wurden und was sie genau bewirken. Das wird leider in den Anleitungen kaum beschrieben. Hier kommen unverständliche Begriffe und kaum nachvollziehbare Erklärungen zum Einsatz. Oder die Erklärung wird gleich ganz weggelassen. Das wirkt ungefähr so, als würde ein Handwerkskurs in einer hervorragend ausgestatteten Werkstatt durchgeführt, dafür aber kein ausgebildeter Anleiter eingesetzt. Man kann sich vorstellen, zu welchen Resultaten das führt. Auch hier gehen wir nun rigoroser vor – gute Noten für Anleitungen gibt es nur, wenn sie leicht verständlich formuliert sind und den gesamten Funktionsumfang so darstellen, dass der Anwender tatsächlich in der Lage ist, die Funktionen seines Camcorders oder seiner Kamera zu verstehen. "

    Soweit unser Tester Rainer Claaßen.

    Hans Ernst / Red. VIDEOAKTIV

  4. #4
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    188
    An der Vergleichbarkeit der Messdaten hat sich nichts geändert.

    Wie hier im Thread beschrieben betreffen die Änderungen ausschließlich die Wertung in der Kategorie Bedienung (und in der Folge logischerweise die Endpunktzahl).

    Hans Ernst / Red. VIDEOAKTIV

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    892
    Interessant ist zu erfahren, ob relevante Änderungen gegenüber dem vorherigen Testverfahren vorhanden sind oder ob die Wertungen im Wesentlichen vergleichbar sind. Der reine Bezug auf die Messdaten ist relativ unwichtig.
    Der Test der Canon EOS M50 zeigt, dass zwischen Messdaten und dem visuellen Eindruck des Ergebnisses beträchtliche Differenzen vorhanden sein können.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    892
    Danke für die ausführliche Stellun.gnahme
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  7. #7
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Interessant ist zu erfahren, ob relevante Änderungen gegenüber dem vorherigen Testverfahren vorhanden sind oder ob die Wertungen im Wesentlichen vergleichbar sind. Der reine Bezug auf die Messdaten ist relativ unwichtig.
    Der Test der Canon EOS M50 zeigt, dass zwischen Messdaten und dem visuellen Eindruck des Ergebnisses beträchtliche Differenzen vorhanden sein können.
    Nein, wie oben beschrieben gibt es keinerlei Änderungen in den anderen Kategorien, nur bei der Bedienungswertung (und in der Folge ggf. bei der Endpunktzahl). Alle anderen Wertungskategorien bei Mess- wie Testverfahren sind weiterhin 1:1 vergleichbar.

    Viele Grüße

    Hans Ernst / Red. VIDEOAKTIV

  8. #8
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic UHD DMC-FZ300, Sony UHD Xperia Z2, UHD ThiEYE T5 Edge für den Fahrradhelm. Sony RX100, alles für FHD-Verschnitt...
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 14 - Video deluxe Plus
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.237
    Zitat Zitat von Hans Ernst Beitrag anzeigen
    An der Vergleichbarkeit der Messdaten hat sich nichts geändert.

    Wie hier im Thread beschrieben betreffen die Änderungen ausschließlich die Wertung in der Kategorie Bedienung (und in der Folge logischerweise die Endpunktzahl).

    Hans Ernst / Red. VIDEOAKTIV
    Danke für diese Auskunft, es ist mir sehr wichtig genau darüber Bescheid zu wissen!
    Ob die Kamera für kleine oder größere Testhände griffiger ist, interessiert mich nicht.
    Das kann ich im Laden selbst prüfen, Messwerte kann ich dort weder erfragen noch selbst überprüfen,
    deshalb schätze ich die objektivierten Labormesswerte in VIDEOAKTIV.

    Warum verkaufen MM, Saturn, Expert etc. eigentlich VIDEOAKTIV nicht?

  9. #9
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.613
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Warum verkaufen MM, Saturn, Expert etc. eigentlich VIDEOAKTIV nicht?
    Weil dies zwangsläufig nicht so einfach ist: Wir haben in Deutschland ein Distributiuonssystem mit Gebietsschutz, so dass man diese Händler getrennt akquirieren und beliefern müsste. Wir haben das dennoch schon versucht: Das Interesse der Händler ist aber zu gering - die wollen wohl lieber das verkaufen, was sie empfehlen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic UHD DMC-FZ300, Sony UHD Xperia Z2, UHD ThiEYE T5 Edge für den Fahrradhelm. Sony RX100, alles für FHD-Verschnitt...
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 14 - Video deluxe Plus
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.237
    Heute habe ich VA am Vormittag im Kaufhof Würzburg gekauft, es lag dort nur ein Exemplar aus...

  11. #11
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Danke für diese Auskunft, es ist mir sehr wichtig genau darüber Bescheid zu wissen!
    Ob die Kamera für kleine oder größere Testhände griffiger ist, interessiert mich nicht.
    Das kann ich im Laden selbst prüfen, Messwerte kann ich dort weder erfragen noch selbst überprüfen,
    deshalb schätze ich die objektivierten Labormesswerte in VIDEOAKTIV.

    Warum verkaufen MM, Saturn, Expert etc. eigentlich VIDEOAKTIV nicht?
    Mein Geschäft in München hat die Videoaktiv sogar abboniert.... Wir verkaufen Kamera-Bücher und das mehr recht als schlecht, Zeitschriften wie Videoaktiv gibt es 50 Meter weiter im Zeitschriftenladen. Die Kundschaft möchte heutzutage auch gern alles umsonst haben, oder wenn das Geld doch locker sitzt, macht man eine Schulung bei einem Fachhändler, die dann aber auch mal schnell 80-200€ kosten kann. Eine Zeitschrift als Verkaufshilfe einsetzen funktioniert nur sehr selten gut, eben nur wenn die gewünschte Kamera klar gewonnen hat, die der Kunde in der engeren Vorauswahl hatte. Wenn der Kunde unentschlossen ist und man ihm die Zeitschrift hinlegt, kann das in einem Fiasko enden, weil manche Kunden die perfekte Kamera wollen, aber nicht akzeptieren wollen, dass Modell A dort und Modell B woanders wieder besser ist, diese Kunden kaufen dann gar nichts und warten auf ihre perfekte Kamera. Das kann doch noch schlimmer werden, wenn der Testsieger bei VAD nicht der Testsieger bei Chip ist, dann zweifeln die Kunden erst recht. Sie wollen auch oft nicht verstehen, dass viele Markenfirmen in der Nähe liegen und sie sich eben in kleineren Bereichen unterscheiden. Kunden denken oft, dass es bei Markenfirmen in der gleichen Preisklasse unglaubliche Unterschiede gibt. Ein halbwegs guter Verkäufer kennt die Unterschiede auch ohne ein Magazin gelesen zu haben, daher benötigt der es in der Regel auch nicht. Und dann gibt es noch einige Fachgeschäfte, wo die Verkäufer nach Provision bezahlt werden, dort wird auch so immer das empfohlen, was die meiste Provision bringt, also gern Fuji+Panasonic und Canon wird gemieden, weil man bei denen am wenigstens als Laden und als Verkäufer verdient. Es soll schon vorgekommen sein, dass ein Kunde ein bestimmtes Modell von Canon bei dem größten Fachhändler von München sofort kaufen wollte, und dieser 30 Minuten mit aller Gewalt umberaten wurde und dann ohne Kamera wutentbrannt den Laden verlassen hatte. Dieser Kunde war dann 30 Minuten später bei mir und hat mir die Geschichte erzählt und bei mir die Canon erworben. Klar hatte die EOS eine schlechte Spanne, das war mir bekannt, der Kunde wollte aber das Modell, dann gebe ich ihm das Modell. Wir haben kurz über die Nachteile der EOS geredet, er hat sie akzeptiert und er ging mit der EOS glücklich aus dem Laden. Man muss heute also sehr vorsichtig sein, selbst bekannte Fachgeschäfte beraten nicht ehrlich, sondern sind nur auf die höchste Provision aus.
    Geändert von Jan (In den letzten 3 Wochen um 18:13 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein