+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    4

    4K Videos schneiden mit meinem Notebook - es ruckelt ordentlich

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit Filmmaterial in 4K (Drohne DJI Mavic).
    Mein Notebook hat in Magix (und auch sonst, aber nicht so stark) Probleme die Filme ohne Ruckler darzustellen.
    Ich benutze einen:
    Sony SVE1713C5E
    i7 3632QM 2.2 GHz
    AMD Radeon HD 7500M/7600M Series
    8 GB RAM

    Hat jemand n Idee was ich machen könnte (außer mir eine neue Rechner zuzulegen) ?

    Dank und Grüße
    Jörg

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.655
    Nach unserer Erfahrung kommt der CyberLink PowerDirector besser mit schwächeren Rechnern zurecht und nutzt zudem auf Wunsch (im hintergrund kleiner gerechnete) Proxy-Dateien für die Bearbeitung und Vorschau. Das fertige Video wird dann aber dennoch ganz korrekt auf Basis des Originalmaterials.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    181
    Hallo Jörg,
    bitte nimm meine Antwort nicht "krumm", ich versuche es, humorvoll darzustellen.

    Deine Frage :
    Hat jemand n Idee was ich machen könnte (außer mir eine neue Rechner zuzulegen) ?
    erinnert mich an die Frage :
    Ich habe einen Fiat 500 Bj. 2012 möchte aber gerne an einem Formel 1 Rennen teilnehmen.
    Das Auto ist aber so langsam ... was kann ich tun ?

    Lieber Jörg,
    aus MEINER Praxis ( sicher gibt es auch gegenteilige Meinungen ) ist ..
    - ein Laptop zum Videoschnitt denkbar ungeeignet ( außer hochpreisige Geräte ab 2000 EUR )
    - sollte man zum Videoschnitt zumindest 3 Laufwerke am Rechner haben, um die Last zu verteilen
    - sollte man fü 4 K Bearbeitung einen i7- der Serie 7 oder 8 verwenden und keine 3-er Serie
    - sollte man zumindest 16 Gb Speicher haben
    - sollte man zumindest eine gute Graphikkarte ( NVIDIA 1060,70 oder 80 ) haben.

    Alles Andere ist eine Wurschtlerei, die dir die Freude am Videoschnitt schnell vergrault.

    Ich arbeite zwar nicht mit Magix, sondern je nach Problem mit EDIUS oder Pinnacle, ein wenig auch mit AVID,
    die Probleme sind aber überall weitgehend gleich.

    Wie Herr Sauer schrieb, kann Cyberlink durch den Proxy-Schnitt das entschärfen,
    LÖSUNG ist es aber auf Dauer keine.

    Lg, Helmut
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    06.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    443
    Proxy Schnitt biete dir auch Magix!
    man lernt nie aus...

  5. #5
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53 Canon XA20, Sony AS200v, X3000
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i7 -6700HQ 24GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    203
    ... und Corel Videostudio.
    MfG
    A-Wolf

  6. #6
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.655
    Zitat Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    aus MEINER Praxis ( sicher gibt es auch gegenteilige Meinungen ) ist ..
    - ein Laptop zum Videoschnitt denkbar ungeeignet ( außer hochpreisige Geräte ab 2000 EUR )
    - sollte man zum Videoschnitt zumindest 3 Laufwerke am Rechner haben, um die Last zu verteilen
    - sollte man fü 4 K Bearbeitung einen i7- der Serie 7 oder 8 verwenden und keine 3-er Serie
    - sollte man zumindest 16 Gb Speicher haben
    - sollte man zumindest eine gute Graphikkarte ( NVIDIA 1060,70 oder 80 ) haben.

    Alles Andere ist eine Wurschtlerei, die dir die Freude am Videoschnitt schnell vergrault.
    Da ist leider mehr als ein Körnchen Wahrheit dabei - wobei ich ja bekennender Laptop-Cutter bin. Zugegebenermaßen erfüllt mein Laptop allerdings auch die Preisangabe recht locker.
    Das mit den drei Laufwerken wahr einmal notwending - mit SSDs (und ich schneide nahezu nur noch auf solchen) ist das selbst bei größeren Projekten nicht mehr nötig. Und solche SSD-Laufwerke müssen nicht wahnisnnig teuer sein...
    Ganz prinzipiell ist es aber eine Frage des Anspruchs: Wer nur harte Schnitte macht kommt auch mit einem kleineren Rechner mit älterem Prozessor beim 4K-Schnitt zurecht. Und benötigt auch nicht zwingend 16 GB Arbeitsspeicher und eine spezielle Grafikkarte.

    Zitat Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
    Wie Herr Sauer schrieb, kann Cyberlink durch den Proxy-Schnitt das entschärfen,
    LÖSUNG ist es aber auf Dauer keine.
    Das sehe ich tatsächlich anders: Wer Projekte mit längen um die 15 Minuten bearbeitet und in erster Linie hart schneidet und eben auf die Bearbeitung mit mehreren weitgehend Spuren verzichtet kommt damit ziemlich lange klar. Es benötigt allerdings am Anfang etwas Zeit bis die Proxys erstellt sind.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  7. #7
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    181
    Hallo Herr Sauer, hallo Jörg,

    ich möchte zu einigen Aussagen noch ein paar Klarstellungen hinzufügen.

    ..Das mit den drei Laufwerken war einmal notwending - mit SSDs (und ich schneide nahezu nur noch auf solchen) ist das selbst bei größeren Projekten nicht mehr nötig. Und solche SSD-Laufwerke müssen nicht wahnisnnig teuer sein...
    Natürlich sind SSDs schneller als die alten HDDS, aber ...
    Alle Vorgänge ( Lesen, Schreiben, Löschen etc. ) auf EINEM Laufwerk zu machen, ist eher (vorsichtig formuliert )
    kontraproduktiv. Dabei denke ich weniger an die Lese-Schreibzeiten, sondern daß eben alles über EINEN Disc-Controller läuft.
    Hier treten dann, speziell bei Laptops, wo das ja gleichzeitig die Systemplatte ist, sehr schnell Engpässe auf,
    die auch zur kompletten Blockierung des Systems und/oder der Software führen.
    Das ist natürlich auch abhängig vom jeweiligen Schnittprogramm, hier hat meine persönliche Erfahrung ergeben, daß eben die Aufteilung auf mehrere Laufwerke ( bei mir 4 ) eine wesentliche Beschleunigung der Vorgänge eingetreten ist;
    bei gleichzeitiger Verringerung der Programm-Abstürze.
    Dabei dient bei mir nur für das System und für das Renderlaufwerk eine SSD, alles andere sind schnelle HDDs.

    Allerdings ...

    ...Wer Projekte mit längen um die 15 Minuten bearbeitet und in erster Linie hart schneidet und eben auf die Bearbeitung mit mehreren weitgehend Spuren verzichtet ...
    fällt das ( man möge mir verzeihen ) bei mir nicht unter Videobearbeitung, sondern als simples Zusammenschnipseln von Clips.
    Ich kann natürlich nur von meinen eigenen Projekten sprechen, da sind 5-7 Spuren, jede Menge Filter und Effekte
    und Szenenübergänge, die sich dem Rhytmus der Musik unterordnen, der Normalfall.
    Dies auch deswegen, weil meistens zumindest zwei Cams im Spiel sind, die natürlich entsprechende Nachbearbeitung ( Anpassung ) brauchen.

    Was die 15 Minuten anbetrifft, die halte ich auch ein, allerdings als Teilprojekte, die ich komplett fertigstelle und
    in der Endphase zum Gesamtfilm zusammenführe. Weniger Korrekturaufwand, weniger Abstürze, übersichtlichere Timeline.

    Erst das Gesamtprojekt wird dann kommentiert, weil sich dort absolut nichts mehr verändert.

    Vielleicht wird jetzt verständlicher, warum ich solche "Spielerei-Projekte" nicht als Maßstab für eine Systementscheidung nehmen kann.

    Liebe Grüße, Helmut
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen,

    ich will mich noch bedanken, für eure Beiträge.
    Eine SSD hab ich übrigens auch verbaut, vergessen anzugeben.
    Ich werde die Proxy Lösung verwenden. Das reicht für meine privaten Projekte.
    Ein neuer Desktoprechner lohnt dafür nicht.
    Danke also für den Tipp....

    Grüße aus Köln
    Jörg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2018, 10:13
  2. keine Idee für videos die ich schneiden kann - HILFE!!!!!
    Von SV3N im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 15:18
  3. Videos schneiden mit Tablet?
    Von WukongZ im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2016, 11:15
  4. Videos unterwegs schneiden und uploaden
    Von helpmerecord im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2016, 21:56
  5. Notebook für Videobearbeitung von Gopro Videos
    Von Kiwii10 im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 13:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein