+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    22

    MPEG 2 oder mp4?

    Ich habe meine Videofilme und Diaschauen auf DVD gespeichert. Nun möchte ich das alles auf einer Festplatte speichern um es von dort auf dem Fernsehen anzuschauen.

    Nun weiß ich nicht so recht, soll ich alles als mpg oder mp4 speichern? Gibt es da Qualitätsunterschiede?

    Ich danke für eure Antworten.

    Freundliche Grüße
    Lothar

  2. #2
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    96
    MP4 ist ein Container, der mit verschiedenen Codecs (zB H264) komprimierte Dateien beinhalten kann. Bei entsprechenden Einstellungen gibt es keine Qualitätsunterschiede zw H264 und mpeg2. Jedoch sind bei gleicher Qualität die Dateien von H264 etwas kleiner als die, die mit mpeg2 komprimiert wurden.

    Aber zunächst ist zu fragen, mit welchem Dateiformat/Codec Du Deine Sachen auf DVD gespeichert hast. Denn eigentlich kannst Du die Dateien von der DVD einfach auf eine Festplatte kopieren ohne weitere Komprimierung. Denn jede Komprimierung verschlechtert das Ausgangmaterial mehr oder weniger. Erkläre mal, wie Du Dein Material auf DVD gespeichert hast.

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    22
    Danke für deine Antwort.

    Ich arbeite mit Video de Luxe und verwende folgende Encodereinstellungen:

    Blu-ray 1920x1080i PAL (Default), Bitrate 40 384 (die höchste)
    DVD: Standard DVD PAL Breitbilder, 8224 Bitrate (die höchste Qualität)

    Die geöffneten DVDs nennen sich VIDEO_TS

    Anderes kann ich nicht einstellen.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    916

    Mediaplayer ?

    Evtl. könnte man sich jede Art von Umwandlung sparen, wenn sich ein geeigneter Media Player finden liesse.

    Das sind diese schwarzen Kästchen, die direkt per HDMI am TV angeschlossen werden und an denen wiederum per USB ein Speicher (Harddisk, SSD oder Stick) mit den Medien angeschlossen wird.

    Hier ..

    Mediaplayer Test – Mediadateien vom PC auf den Fernseher übertragen
    http://www.mediaplayertest.net/

    .. gibt es eine kleine Zusammenstellung.
    Das ist zwar eine Amazon-Werbeseite, aber vielleicht als Übersicht ganz nützlich!

    Es kann sein, dass einige Modelle z. B. ein ISO-Abbild ("Image") einer Blu-ray oder DVD abspielen können - ich habe aber mit Blu-rays selbst keine Erfahrung.

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    22
    DVD- oder Bluray- Disk abspielen ist ja kein Problem. Was ich möchte ist, an Stelle der Scheiben meine Filme auf eine Festplatte zu bringen und sie von da abzuspielen. Nun hat mir TomStg gesagt, dass es kaum einen Qualitätsunterschied zwischen MPEG und mp4 gibt. Das gilt für neue Filme. Für einen vorhandenen, den ich von der DVD auf eine Festplatte bringen will, muss ich wohl wegen der erneuten Komprimierung einen Qualitätsverlust in Kauf nehmen. Ich muss nur noch sehen, wie ich diese Dateien öffnen und dann weiter verarbeiten kann.

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    916
    Evtl. liegt ein Missverständnis vor (von beiden Seiten).

    Die DVDs sollen also auf eine Festplatte übertragen werden. Und die soll direkt (?) an der Fernseher angeschlossen werden (per USB-3).

    Kann der das DVD-Format (MPEG-2-kodiert) denn ab Festplatte abspielen ?
    Oder kann er nur MP4 (normalerweise H.264-kodiert) lesen und deshalb die Idee, das MPEG-2 zunächst nach MP4/H.264 umzuwandeln ?

    Diese Hardware Media Player erwähnte ich deshalb, weil die evtl. beides direkt abspielen können (MPEG-2 - die Video-Dateien heissen dort .VOB - aus dem VIDEO_TS-Ordner von der DVD oder auch .MP4/H.264-Videos aus anderen Quellen) und per HDMI-Out am TV anzeigen können.

    Ich sehe also diese beiden Möglichkeiten:

    a) alles in ein Format (.MP4 mit H.264 Codec) umzuwandeln, das der Fernseher per USB direkt von einer Harddisk abspielen kann

    oder

    b) Einen externen Hardware Media Player zu verwenden, der alles ohne Umwandlung direkt abspielen kann (Video_TS von der DVD und MP4 von anderswoher) und der per USB mit der Festplatte verbunden ist und per HDMI-Out mit dem Fernseher.

  7. #7
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    96
    Hier ist der Tat einiges unklar.

    Aber um Arbeit, Qualitätsverluste und Handhabungsfehler zu vermeiden, erscheint mir die 2. Möglichkeit, die Skeptiker beschrieb, die sinnvollste zu sein.

    Ein Beispiel für einen ausgezeichneten Hardware-Mediaplayer ist dieser hier:
    https://www.amazon.de/HIMEDIATM-Q10-.../dp/B06XHH96V9
    Geändert von TomStg (vor einer Woche um 17:17 Uhr)

  8. #8
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    22
    Mein DVD-Player liest alle DVDs und auch mp4- Dateien. Ich wollte eben nur die DVDs auf der Festplatte speichern, um sie platzsparend aufzubewahren. Der Fernseher kann mpg und mp4 lesen, aber nur über USB3.
    Neue Videofilme speichere ich als mp4 auf der Festplatte, die älteren bleiben eben auf einer DVD.

    Ich danke allen für die Antworten.
    Lothar

  9. #9
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    06.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    402
    Es ist ganz simpel: öffne die DVD im Laufwerk. Dann siehst du VOB Dateien. Nimm davon eine (große) und kopiere sie auf die Festplatte.
    Auf der Festplatte anklicken: umbenennen - vob in mpg und fertig
    man lernt nie aus...

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    916
    @ Paul-Emil:

    wabu's Vorschlag kannst Du ja mal testen! Wenn das ginge, wäre es wohl die einfachste Lösung.
    Also z. B. ein .VOB (max. 1 Gigabyte gross) auf einen USB-Stick speichern und entweder als .vob dem TV zum Abspielen anbieten und falls der nicht will, den Versuch mit Umbenennen in .mpg (oder.mpeg) machen! Ich bin skeptisch, dass das funktioniert, weil das alte DVD-Format (also MPEG-2) gegenüber dem neueren MP4 (mit H.264) ab USB-Speicher eher vernächlässigt wird.

    Das gilt auch für (Hardware-) Mediaplayer wie den von TomStg genannten. Ich habe Schwierigkeiten, dazu eine vollständige Liste mit den abspielbaren Formaten zu finden. Das Gerät scheint für die neuesten Formate top zu sein, aber nicht selten können diese Media Player zwar auch ein .vob (also MPEG-2 vom VIDEO-TS Ordner der DVD) abspielen, aber leider nur einzeln (die VOBs der DVD gehören eigentlich nahtlos zusammen und ergeben so das komplette Video), und sie sind teils auch nicht fähig, ein DVD-Menü anzuzeigen. Es mag aber Ausnahmen geben, die man gezielt finden müsste.

  11. #11
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    22
    Danke für eure Tipps. Ich werde verschiedenes testen, vielleicht findet sich ein Weg. Wie schrieb wabu "man lernt nie aus".

    Mit Gruß
    Lothar

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein