Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    2

    Glasfaser-Adapter HDMI auf SDI möglich?

    Hallo, zur Überbrückung längerer Kamerawege möchte ich auf Glasfaser / LWL setzen. Diverse Adapter von HDMI auf LWL und SDI gibt es ja.
    Nun die Frage: Muss die Rückkonvertierung von HDMI>LWL auch wieder auf einen gleichen LWL>HDMI Konverter erfolgen oder kann dies auch auf SDI erfolgen?
    Also HDMI>LWL>SDI

    Die Idee ist es, per HDMI aus der Kamera in LWL zu wandeln und am anderen Ende von LWL gleich auf SDI zu gehen fürs Schnittpult.

    Ist die Dateninformation, die ins Kabel geht genormt oder arbeitet hier jeder Transceiver mit seiner eigenen Signalen?

    Danke,
    Andi

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.747
    Mir wäre kein Kabel bekannt, das HDMI rein und SDI raus gibt. Das dürfte Signaltechnisch auch nicht machbar sein, da die Daten via HDMI und SDI unterschiedliche übermittelt werden.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    138
    Zunächst wäre zu klären, welches Signal über welche Streckenlänge zu transportieren ist.

    Bei stinknormalen FHD 50p - also 3D-SDI - kommst Du mit gutem Kabel mindestens 100m weit. Denn gute und einfache Wandler von HDMI auf SDI und zurück gibt es für wenig Geld zB von Blackmagic reichlich.

    Bei längeren Strecken wäre zu überlegen, ob nicht eine Funkstrecke einfacher und flexibler ist als Lichtwellerleiter.

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    2
    Danke fürs Feedback.
    Ich habe schon vermutet, dass Sender und Empfänger die gleiche Stecker-Eigenschaft haben müssen.

    SDI-Kabel setze ich auf Distanzen bis 100m auch ein.
    Für Übertragung aus dem Aussenbereich wären jetzt bis 300m notwendig - daher die Idee mit Glasfaser. Hatte ich bei einer anderen Veranstaltung gesehen.
    Funk ist halt echt teuer, wenn es bis 300m durch Wände gehen soll. Da gehet es ab 3.000 EUR los.
    Da es bei mir noch ein Hobby mit gelegentlichen Aufträgen ist, wäre eine Investition von max. 500-800 EUR drin.

    Aber hier wäre doch ggf. ein Repeater für SDI denkbar.

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    05.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    2x Canon XA25, 1x Canon HF-G30, 1x Canon HF-G10, Sony A6300, JVC GY HM200
    Schnittsoftware:
    Adobe CS 5.5
    Rechner:
    Intel 4770K 16GB RAM GTX970 WIN10; Intel 2660K 16GB RAM SSD GTX 570 WIN10
    Film-Genre:

    Beiträge
    46

    SDi Repeater

    Mit dem

    Blackmagic Micro Converter BiDirectional SDI/HDMI wPSU kannst du für 79,- einen SDI Repeater machen.
    https://www.blackmagicdesign.com/de/...pecs/W-CONU-08
    Für die nächsten 100m.
    Kann zur Not auch (für wieviel Stunden weiss ich nicht) mit einem USB-powerpack betrieben werden...

    Grüß

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2019, 13:34
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2019, 12:59
  3. VA-News - PNY: USB-C 3.1 zu HDMI Adapter
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2018, 13:24
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 10:40
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 09:15

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein