+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    05.02.2018
    Beiträge
    2

    Bühne filmen, welche Kamera ?

    Moin moin ihr lieben.
    Der neue hat da mal ein Problem...chen


    Folgende Aufgabe muss bewältigt werden:

    Filmen von Bühnenszenen bei unterschiedlichen Veranstaltungen ( Hauptsächlich Fasching, Tänze, Reden) aus relativ Großer Distanz ( 30-50 Meter )

    Aber auch Präsentationen, Tagungen, sonstige Veranstaltungen mit kleineren Distanzen ( 5-15 Meter )


    Nun bin ich auf der Suche nach passendem Equipment ohne dabei gleich arm zu werden.


    Hauptprobleme sehe ich in folgenden Punkten:

    Distanz von 30 - 50 Metern und dabei Bühnen von 10 - 12 Metern Breite Vollflächig aufnehmen.

    Schnelle Bewegungen bei Tänzen

    Schnelle Lichtwechsel, meist LED basierend


    Anforderungen:

    Bezahlbar, 2000 Euro wären eine gute Schmerzgrenze

    HD oder 4K (noch unsicher, was macht denn Sinn? )

    HDMI Ausgang an der Kamera zur direkten Übertragung



    Durch diverse Testberichte und Produktseiten bin ich schon durch, aber so wirklich hilfreich war das nun nicht, bin halt doch eher der Veranstaltungstechniker als der Videomensch =)

    Was würden denn die Profis hier empfehlen ?
    Gerne auch Tipps für den Gebrauchtmarkt



    Besten Dank derweil

  2. #2
    Neu hier
    Registriert seit
    25.11.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HC-V777 + etwas Zubehör Umfangreiche Fotoausrüstung von Canon
    Schnittsoftware:
    Cyberlink Power Director 13 ultra, neu: Power Director 16 ultra
    Rechner:
    Win 10, i7, 12GB, nVidia GTX-660
    Film-Genre:
    nahezu alles

    Beiträge
    8
    Im Profibereich kenne ich mich nicht aus, aber ich bin selbst im Karnevalsverein und mache bei uns Fotos und Videos.
    Da unsere Ansprüche nicht so hoch sind, habe ich mich hier für eine Panasonic HC-V777 entschieden - obwohl ich/wir die Bildqualität und den Funktionsumfang super finden. Was ich wirklich praktisch finde, ist die Möglichkeit, die Cam per Handy + App fernzusteuern. Am Samstag bei unserer großen Sitzung habe ich ein paar Tests gemacht und war überrascht, dass ich aus über 20m noch Zugriff auf die Kamera hatte. Der Camcorder hat eine HDMI Buchse, mit der man ein Livebild ausgeben kann (was wir nicht nutzen) und die eingebauten Mikrofone klingen auch noch ganz gut (Dolby 5.1). Demnächst hole ich aber auch noch ein externes Mikrofon ... schwanke da gerade zwischen dem Tascam TM-2X (Preis - Leistung soll top sein, stereo) und dem Rode Videomic Pro Stereo Recote.
    Mal sehen, was es wird ...

    Vielleicht konnte ich ja trotzdem etwas helfen!?

    Gruß
    Ingo

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    05.02.2018
    Beiträge
    2
    Schafft die kleine denn 30 Meter bei brauchbarem Bild ?

    Ton ist weniger das Problem, wird zur Not extern gespeichert über den Out vom Pult

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    351
    Für Bühnenaufnahmen schätze ich meine Sony PXW X160. Ein Brennweitenbereich von (umgerechnet) 25 mm bis 625 mm lässt sie flexibel einsetzen, auch bei größeren Entfernungen. Ton kann von externen Quellen direkt eingespeist werden, die Lichtstärke ist für Bühnen ausgezeichnet und sie ist voll manuell steuerbar, was gerade bei Bühnenaufnahmen mit wechselndem Licht und häufigen Spotlights von großem Vorteil ist.
    Sie liefert allerdings nur HD. Aber bei schnellen Bewegungen sind 4K/25p oder UHD/30p wohl eher nicht so prickelnd, es sei denn, man schwärmt von Ruckelaufnahmen, was ja heutzutage bei vielen der Fall ist.

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von Thoregon6
    Registriert seit
    27.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR CX900, Rode Stereo VideoMic Pro, Sennheiser MKE 400, ActionPro X8
    Schnittsoftware:
    PI Studio 20.6 Ultimate sowie Cyberlink DirectorSuite 5 & 6
    Rechner:
    Intel i7-4771 @3.5GHz, 16GB Ram, NVidia GTX 960 , Win7 (64Bit) Ultimate
    Film-Genre:
    Reise & Natur

    Beiträge
    50
    Hallo Planschkuh,

    noch ein Tipp zur Vorgehensweise: Wennmöglich, stellst Du Belichtung und Entfernung vorher ein und schaltest dann alle (!) Automatiken ab. Sonst regelt die Kamera immer wieder nach und das Ergebnis entspricht dann nicht dem Eindruck, den die Macher der Shows haben wollten, als sie etwa das Licht etwas gedimmt haben. Nicht immer ganz einfach, aber sinnvoll ...

    Gruß

    Michael

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    25.11.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HC-V777 + etwas Zubehör Umfangreiche Fotoausrüstung von Canon
    Schnittsoftware:
    Cyberlink Power Director 13 ultra, neu: Power Director 16 ultra
    Rechner:
    Win 10, i7, 12GB, nVidia GTX-660
    Film-Genre:
    nahezu alles

    Beiträge
    8
    Hallo Planschkuh!

    Ja, die Panasonic schafft sowohl vom Weitwinkel eine große Bühne einzufangen als auch nah genug heran zu zoomen.
    Das ist kein Problem. Optischer Zoom ist 20fach, aber auch die "Erweiterung" funktioniert echt gut.
    Was mir aber gerade bei Bühnenaufnahmen dazu einfällt: der manuelle Modus. Bei meiner Panasonic ist vorne an der Seite ein kleines Rad; wenn man das drückt, kommt man aus jeder Einstellung sofort in die Einstellung für den manuellen Modus!
    Man kann z.B. einen sogenannten "intelligenten Automatikmodus" einstellen, in dem man dann nur den Fokus manuell regelt, die Blende oder die Belichtungszeit. DAS ist wirklich praktisch.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein