Ganz klar auf den Amateurmarkt zielt DJI mit dem Mavic Air, bei dem man, wie beim bereits bekannten Mavic, auf klappbare Probellerarme setzt, damit man den Multikopter leichter transportieren kann.