Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    6

    Magix Video Deluxe 2016 vs. Vegas Pro X14

    Hallo,

    ich hatte mir mal vor einigen Jahren das Magix Video Deluxe 2016 Plus gekauft und ein Video geschnitten. Ich bin damit ganz gut klar gekommen.
    Kürzlich gab es das "Vegas Pro 2014" im Angebot und ich habe da mal blind zugeschlagen, weil es ja Preislich eine andere Klasse hat.
    Was ich bei 2016 ganz interssant fand war die Möglichkeit Objekte an ein Objekt im bewegten Video "anzuhängen" um so z.B. Schrift direkt neben einem Objekt "schweben" zu lassen.

    In einem Video habe ich mal gesehen, wie jemand das bei Vegas Pro (allerdings einer älteren Version) zu machen, dabei mußte er das bei jedem Einzelbild neu platzieren.
    Es ist jetzt keine Funktion, die ich ständig nutzen würde, aber als ich mal Vegas Pro gestartet hatte, sah es auch von der Oberfläche recht altbacken aus (ja, ich mag die Verspielte Oberfläche der Magix-Produkte).

    Jedenfalls bin ich jetzt am überlegen, ob ich weiterhin mit meinem (etwas vertrauterem) Magix Video Deluxe bleiben soll, oder ob die Umarbeitung zu Vegas Pro besser wäre, weil es einfach das bessere Produkt ist.
    Habe z.B. gehört, das Vegas Pro langsamer in der Berechnung sei, dafür Video Deluxe instabiler läuft, was ich durchaus bestätigen kann

    Vielleicht sind hier ja Profi-Schnitter die mir da einen kleinen Tip in die richtige Richtung geben kann.
    Wie gesagt, wahnsinnig viel habe ich bisher noch nicht gemacht, es ist also nicht so, dass ich ein großes Wissen verlieren würde und die "Basics" sind vermutlich bei beiden Programmen gleich.
    In erster Linie möchte ich einen Clip in Teile schneiden können, hin und herziehen und der Original-Clip sollte natürlich erhalten bleiben. Aber ich denke mal, das ist überall normal

    Vielen Dank

    Gruß
    Andi

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    06.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    480
    Ich habe Vegas auch auf dem Rechner - mache aber fast alles mit VdL.
    Letztlich aus Gewohnheit - da weiß ich wo ich welches Werkzeug habe.
    man lernt nie aus...

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    122
    Jeder möchte mit seinem Programm zunächst einmal das können, was er braucht, und dafür auch nicht unnötig mehr Geld ausgeben. Den simplen Schnitt beherrschen alle Schnittprogramme. Aber im Hinblick auf die Formatvielfalt beim Abspeichern gibt es häufig schon Einschränkungen. Der Powerdirector hat sich dabei durch seine Flexibilität bisher als Preis-Leistungs-Sieger erwiesen. Da kann ihm immer noch keiner das Wasser reichen.

    Schon der Umstieg auf Pinnacle Studio bietet außer einer Preissteigerung kaum Mehrwert: ein bisschen kostenlose Gummibandmusik, einige präzise Nebensächlichkeiten, dafür aber auch mehr Kompliziertheit.

    Vor allem die 3D-Funktionen beim Powerdirector sind ausgereift und fast schon ein Alleinstellungsmerkmal für den Preis-Leistungs-Sieger. Für die Bildkorrektur bietet er nicht nur ein Set an Makros, sondern die Keyframe steuerbaren Grundfunktionen: Veränderung der Bildgröße, Drehung, Schärfe, Helligkeit, Sättigung, Kontrast etc. Außerdem gibt's noch ein bisschen Filter-Schnick-Schnack.

    Wenn man für die letzten 10 Prozent an Mehrwert 900 Prozent mehr Geld ausgeben muss, sollte man sich fragen, ob das Schnittprogramm wirklich noch dem Schnitt dienen soll oder eher ein Prestigeprojekt ist.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.230
    Zitat Zitat von klaus bellmann Beitrag anzeigen
    Wenn man für die letzten 10 Prozent an Mehrwert 900 Prozent mehr Geld ausgeben muss, sollte man sich fragen, ob das Schnittprogramm wirklich noch dem Schnitt dienen soll oder eher ein Prestigeprojekt ist.
    Sorry, aber solche Sätze können nur von jemandem kommen, der gar nicht weiß, worüber er eigentlich schreibt.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  5. #5
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Sorry, aber solche Sätze können nur von jemandem kommen, der gar nicht weiß, worüber er eigentlich schreibt.
    Passt, ist doch bei allen seinen Beiträgen so.

  6. #6
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Sorry, aber solche Sätze können nur von jemandem kommen, der gar nicht weiß, worüber er eigentlich schreibt.
    Sorry, keiner hindert Sie, ein teures Schnittprogramm zu kaufen, bei dem Sie den größten Teil der Möglichkeiten nicht brauchen.

  7. #7
    Erfahrener Nutzer Avatar von fubal147
    Registriert seit
    06.05.2012
    Aufnahme-Equipment:
    SD + HD, 4K/UHD, Video Cam von Panasonic, JVC, Nokia-ITT Foto von Fuji, Nikon, analoge Spiegelreflex,
    Schnittsoftware:
    Magix bis VDL-Prem(Akt.), Pinnacle bis 22 Ultimate, Adobe Foto+Videopr.be
    Rechner:
    PC Eigenbau, Laptop, I Pad
    Film-Genre:
    verschiedenes

    Beiträge
    158
    @Andi

    leider ist es so, dass die Kaufprogramme viel können, aber nicht für jeden den besten Nutzen erbringen. Das ist dann wieder so individuell dass es hierfür eigentlich keine objektive Empfehlungen geben kann.
    Du hast in der regel die Möglichkeit Testversionen herunterzuladen und diese auf Deine Bedürfnisse hin zu testen. Nicht jedes Programm paßt auch zum vorhandenen PC. Da heute fast jährlich die Programme erneuert werden, ist es auch durchaus so, dass der Nutzer warten kann und nicht jede "Neuerung" mitmachen muß. Auch kann sich nicht jeder Nutzer es sich leisten seine Hardware ständig zu erneuern.
    Edigentzaalich ist VDL 16 ein relativ ausbalanciertes Programm (vorausgesetzt es wurde immer gepatcht) Damit kannst Du noch einigeZeit arbeiten ohne zwingend wechseln oder erneuern zu müßen.
    Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

  8. #8
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    122
    Inzwischen habe ich ein unschlagbar günstiges Angebot für VdL 2016 Premium bei idealo.de gefunden: 19,90 Euro sind jetzt keine 900 Prozent mehr Geld. In der Premium-Version ist vor allem der Bildstabilisator Mercalli 4 dabei. Als 3D-Fan hat mich außerdem immer schon die 3D-Schrift bei Magix fasziniert. Deshalb habe ich zusätzlich 23 Euro für den 3D-Schriften-Generator ausgegeben.

    Mein aktuelles Video habe ich noch mit Powerdirector geschnitten: Marvão - Weltkulturerbe-Kandidat

    https://youtu.be/N2aEONY3qWs

    Der 3D-Schwerpunkt liegt diesmal weniger im Popout, dafür um so mehr in der Tiefe. Auf "einer meiner allerliebsten Ritterburgen" gibt es jede Menge Tore und Mauern und Treppen und enge Gänge. Wer bei der Aufnahme dicht an den Flächen bleibt, erzielt ein gutes Raumgefühl. Puristen in Sachen Rahmungsregelung hätten alles 100-prozentig hinter die Bildfläche gedrückt, was natürlich auch Nebenwirkungen hat. Deshalb bin ich da nun mal etwas toleranter.

    Außerdem habe ich mich in Sachen Farbbearbeitung und Perspektivkorrektur versucht.

    Vor allem die Perspektivkorrektur geht in VdL 2016 leichter. Darüber hinaus ist auch die Horizontbegradigung mit automatischem Zoom ein tolles Feature in VdL 2016.

    Es gibt also noch ein Leben nach dem Powerdirector.

Ähnliche Themen

  1. Fehler in "Magix Video deluxe 2016"
    Von porembaj im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2017, 17:17
  2. Kdenlive vs Magix Video Deluxe 2016
    Von Bokli im Forum Einsteiger
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 10:29
  3. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 13:26
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 17:22
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 11:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein