Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 37 bis 48 von 48
  1. #37
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.255
    Zitat Zitat von beiti Beitrag anzeigen
    ... ob man dann schon in der Kamera skaliert oder nachher in der Postproduktion, macht höchstens noch kleine Unterschiede im Detail
    Du begehst da vermutlich einen kleinen gedanklichen Fehler.
    Es wird ja weder in der Kamera noch in der Postproduktion noch bei Youtube oder Vimeo herunterskaliert, sondern es bleibt immer bei 4k.
    Darum geht es hier auch gar nicht.
    Die gesamte Kette bleibt bei 4k, lediglich der Monitor ganz am Ende der Abspielkette stellt dann nur HD dar.
    Und da sieht dann auch das 4k Material der GH5 besser aus als das vorher herunterskalierte HD-Material.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  2. #38
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    423
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Die gesamte Kette bleibt bei 4k, lediglich der Monitor ganz am Ende der Abspielkette stellt dann nur HD dar.
    Und da sieht dann auch das 4k Material der GH5 besser aus als das vorher herunterskalierte HD-Material.
    Dann skaliert es halt der Fernseher bzw. der Monitor runter, oder wahlweise das Zuspielgerät (vermutlich nimmt ein HD-Monitor gar kein UHD-Signal an, so dass das Zuspielgerät bereits die Skalierung übernehmen muss). Aber skaliert wird irgendwo. Der einzige kleine Unterschied ist, dass ein in der Kamera oder Postproduktion skaliertes Material nachher noch komprimiert wird, während ein direkt zugeführtes UHD-Video nach dem Runterskalieren ohne weitere Komprimierung bis auf den Monitor gelangt (HDMI überträgt ja unkomprimiert). Das könnte z. B. gewisse Vorteile in Sachen Farbauflösung haben. Ich glaube aber nicht, dass das so viel ausmacht.

  3. #39
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.255
    Probier es einfach aus.
    Suche dir bei Vimeo ein gutes 4k Video und spiele es an deinem PC mit HD-Monitor einmal in HD- und einmal in 4k-Auflösung ab.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  4. #40
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    423
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Probier es einfach aus.
    Suche dir bei Vimeo ein gutes 4k Video und spiele es an deinem PC mit HD-Monitor einmal in HD- und einmal in 4k-Auflösung ab.
    Das brauch ich gar nicht ausprobieren. Da sieht die 4k-Version natürlich besser aus, weil Vimeo beide Versionen stark komprimiert, aber 4k immer noch mit höherer Datenrate ausgibt. Dadurch sieht man in der 4k-Version weniger Komprimierungsartifakte.
    Irgendwo habe ich sogar schon den Tipp gelesen, man solle HD-Material für YouTube vor dem Upload auf UHD hochskalieren (und dann natürlich auch auf HD-Monitoren die 4k-Version abspielen). Also selbst mit HD-Ausgangsmaterial bringt die Umschiffung der Kompression offenbar noch Qualitätsvorteile.
    (Aus demselben Grund sieht SD-Material im Fernsehen besser aus, wenn der Sender es bereits auf HD hochskaliert und erst dann komprimiert. Wenn man hingegen dasselbe Programm direkt in SD empfängt, sind die sichtbaren Komprimierungsartefakte größer.)
    Geändert von beiti (23.02.2018 um 09:55 Uhr)

  5. #41
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.255
    Zitat Zitat von beiti Beitrag anzeigen
    Das brauch ich gar nicht ausprobieren. Da sieht die 4k-Version natürlich besser aus, weil Vimeo beide Versionen stark komprimiert, aber 4k immer noch mit höherer Datenrate ausgibt. Dadurch sieht man in der 4k-Version weniger Komprimierungsartifakte.
    Na siehst du, damit hast du ja die Ausgangsfrage direkt beantwortet, die da lautet:

    Ist 4K sinnvoll für YouTube?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  6. #42
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Jetzt verstehe ich auch, warum ihr hier dauernd sagt, dass 4K Material auf einem FHD-Gerät deutlich besser aussieht. Wenn ich Originalmaterial mir anschaue, sehe ich nämlich sehr wenig. Wenn Vimeo oder Youtube das Material totkomprimiert und bei 4K deutlich höhere Datenraten zulässt, dann wird mir auch klar, warum das besser aussieht. Die Grundaussage ist aber dann falsch, weil es ein Vimeo oder Youtube Problem ist und nur dort deutlich auffällt.

  7. #43
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    423
    Moment, hier geht es um zweierlei Ursachen, die aber eine ähnliche Wirkung entfalten.

    Wie gesagt, kann es teilweise auch an den Kameras liegen, die im HD-Modus kein optimal scharfes HD-Bild produzieren, so dass das UHD-Bild im Vergleich sogar auf dem HD-Monitor schärfer aussieht. Kann man ja leicht testen, wenn man so eine Kamera hat bzw. sich UHD-Material von so einer Kamera runterlädt.

    Das Problem mit der YouTube-/Vimeo-Kompression ist ein eigener Fall. Da ist es ja so, dass beide Varianten aus dem UHD-Video der Kamera erzeugt werden - also eigentlich müsste dann HD genauso gut sein, wie wenn man in HD gefilmt und runtergerechnet bzw. auf einem HD-Monitor abgespielt hätte. Dass trotzdem die HD-Version schlechter aussieht, liegt dann an der Kompression.

  8. #44
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl, Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
    So ein Blödsinn, die meisten Anwender haben lediglich FullHD-Monitore, wozu also 4 K.
    In ein paar Jahren vielleicht.
    Inzwischen gibt es auch 4K-VR-Brillen und 4K-Handys. Sehr viele Nutzer schauen per Handy.

    Einer neuen Technik geht es bei der Einführung nicht selten wie diesem jungen Poitou-Esel:

    https://youtu.be/-t6tFy7G5CY

  9. #45
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    277
    Zitat Zitat von klaus bellmann Beitrag anzeigen
    Inzwischen gibt es auch 4K-VR-Brillen und 4K-Handys. Sehr viele Nutzer schauen per Handy.
    Na super,
    da macht man einen Film mit 4K und dann schaut man sich das Ding auf einem 10 cm großen Display an ....
    Da frage ich mich schon, ob ......
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  10. #46
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von beiti Beitrag anzeigen
    Moment, hier geht es um zweierlei Ursachen, die aber eine ähnliche Wirkung entfalten.

    Wie gesagt, kann es teilweise auch an den Kameras liegen, die im HD-Modus kein optimal scharfes HD-Bild produzieren, so dass das UHD-Bild im Vergleich sogar auf dem HD-Monitor schärfer aussieht. Kann man ja leicht testen, wenn man so eine Kamera hat bzw. sich UHD-Material von so einer Kamera runterlädt.

    Das Problem mit der YouTube-/Vimeo-Kompression ist ein eigener Fall. Da ist es ja so, dass beide Varianten aus dem UHD-Video der Kamera erzeugt werden - also eigentlich müsste dann HD genauso gut sein, wie wenn man in HD gefilmt und runtergerechnet bzw. auf einem HD-Monitor abgespielt hätte. Dass trotzdem die HD-Version schlechter aussieht, liegt dann an der Kompression.
    Das liegt bei mir aber wohl einfach daran, dass ich selbst nur mit Kameras arbeite, die mit größeren Sensoren und guter Grundqualität filmen. Es handelt sich da nicht um Kameras mit kleinen Sensoren oder Modelle, die mit alten Lineskipping arbeiten und von Haus aus schon Murks, also weiche und fehlerhafte Bilder verursachen. Ich habe nämlich schon an mir gezweifelt, weil ich bei guten FHD-Modellen eben keinen großen Unterschied gegenüber 4k-Modellen an einem FHD-Monitor oder FHD-Fernseher sehen konnte.

    Klar ist wohl, wenn man ein schlechtes Modell, beispielsweise eine 300€ Videokamera mit einem drei Millimeter großen Sensor (1/5,8") benutzt, eine Kamera mit nicht mal effektiv 2 Millionen Pixel, die nicht mal grob 1000 Linienpaare auflöst, eher 500, dann sieht natürlich jedes 4K Modell ab 500€ an einem FHD-Sichtgerät besser aus. Das hat dann aber nichts mit 4K sieht allgemein besser aus zu tun, auch an einem FHD-Sichtgerät, es liegt nur daran, das die schlechteste FHD-Kamera gewählt wurde, oder eine der Schlechten.

    VG
    Jan

  11. #47
    TheTiirex
    Gast
    Ich empfehle dir zwar keinen 4K Monitor aber für die genaue und flüssige Videobearbeitung rate ich dir zu einem 144hz Monitor aus dem aktuellen Gaming Monitor Test 2018

  12. #48
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    948
    Zitat Zitat von TheTiirex Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir zwar keinen 4K Monitor aber für die genaue und flüssige Videobearbeitung rate ich dir zu einem 144hz Monitor aus dem aktuellen Gaming Monitor Test 2018
    Einen Uraltthread herauszusuchen, um Werbung für die eigene Firma zu machen, ist billig, naiv und blöd.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Ähnliche Themen

  1. Videoschnipsel (m2ts) sinnvoll katalogisieren
    Von RamuFutelu im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2017, 22:56
  2. Ist Zebra sinnvoll?
    Von 128K im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 15:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2016, 17:00
  4. Punktebewertung der VA sinnvoll ?!
    Von Rüdiger im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 16:37
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 09:51

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein