+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neu hier Avatar von Video Natur
    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    8

    Sennheiser MKE600 an Panasonic HC-X1

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir einen neuen Camcorder anschaffen und kann mich zwischen dem Sony FDR AX 700 und dem Panasonic HC-X1 nicht so ganz entscheiden. Tendenziell neige ich mehr zur Panasonic, aber irgendwo habe ich gelesen (finde es aber leider nicht mehr), das einige Richtmikrofone
    1.) auf Grund des großen Durchmessers der HC-X1 Mikrofonhalterung gar nicht so ohne weiteres zu montieren sind
    2.) mit "Dead Cat" ins Bild ragen.
    Ich habe das Sennheiser MKE 600 (Durchmesser 20mm).
    Es würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, denn vor Ort habe ich leider keinen Händler, bei dem ich das testen könnte.
    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Special Interest

    Beiträge
    3.183
    Angaben zum Durchmesser der Halterung habe ich auch keine, aber falls Punkt 1 stimmt, dann ließe sich das Problem leicht beheben: Einfach eine dünne Schicht Moosgummi oder ähnliches Material in die Halterung einlegen und die Sache passt. Das ist ein Vorteil gegenüber der kleineren AX700, die gar keine Mikrofonhalterung besitzt. Die gibt's erst bei der eng verwandten HXR-NX80 mit Henkelgriff, die in der Preisklasse der HC-X1 liegt.

  3. #3
    Neu hier Avatar von Video Natur
    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    8
    Hallo Bernd,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Deine Ausführungen sind grundsätzlich richtig! Aber um diese zu präzisieren (damit wir uns nicht mißverstehen), bei der X1 ist werksseitig ein XLR-Mikrofonanschluss mit Phantomspeisung eingebaut. Die Sony ax700 hat einen Mikrofonanschluss, aber eben "nur" einen über Miniklinke; hier wird das Mikro in den "Blitzschuh" gesteckt. Soweit so bekannt...
    Im Falle des Sennheisers MKE600 (das sowohl XLR als auch Klinke bedient) ist der Eingangspegel mit Phantomspeisung via XLR jedoch deutlich besser. Meine Tendenz zur Panasonic würde deshalb gemindert, wenn ich bereits bei der Montage des Mikros improvisieren müsste. Der Tipp mit dem Moosgummi mag ne Lösung sein, aber...

    Trotzdem vielen Dank für Deine Mühe. Vielleicht hat ja sonst noch jemand Erfahrung, sicher müssten ja auch die Herren Redakteure, die ja ausgiebige Tests gemacht haben, hierzu etwas sagen können?

  4. #4
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Video Natur Beitrag anzeigen
    ...
    Im Falle des Sennheisers MKE600 (das sowohl XLR als auch Klinke bedient) ist der Eingangspegel mit Phantomspeisung via XLR jedoch deutlich besser. Meine Tendenz zur Panasonic würde deshalb gemindert, wenn ich bereits bei der Montage des Mikros improvisieren müsste. Der Tipp mit dem Moosgummi mag ne Lösung sein, aber...
    ...
    Dass der Pegel des MKE600 mit Phantomspeisung und XLR höher sein soll ist so nicht richtig. Ursprung dieses Gerüchts war ein Test im Videoaktiv vor einigen Jahren, wo ein nicht näher spezifiziertes Kabel von XLR auf Miniklinke verwendet wurde und mit diesem Kabel ein geringerer Pegel festgestellt wurde.

    Mit dem richtigen Kabel waren die Pegel bei XLR und Miniklinke dann gleich: https://www.videoaktiv.de/forum/thre...heiser-MKE-600

    Ich würde aber auf jeden Fall die XLR Eingänge benutzen, da sich dahinter "richtige" Mikrofonvorstufen befinden die höchstwahrscheinlich auch rauschärmer sind als die Standard ICs der Mini Klinken Eingänge.

  5. #5
    Neu hier Avatar von Video Natur
    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für den Hinweis, das habe ich nicht gewusst.

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Special Interest

    Beiträge
    3.183
    Zitat Zitat von Video Natur Beitrag anzeigen
    Meine Tendenz zur Panasonic würde deshalb gemindert, wenn ich bereits bei der Montage des Mikros improvisieren müsste. Der Tipp mit dem Moosgummi mag ne Lösung sein, aber...
    Ob das eine Improvisation ist oder gar ein Vorteil wegen der dadurch noch besseren Entkopplung, kommt auf die Sichtweise an. Persönlich würde ich eine Kaufentscheidung ohnehin nicht von so einer Kleinigkeit abhängig machen - erst recht nicht, wenn der andere Kandidat in diesem Punkt komplett durchfällt.
    Ich sehe übrigens gerade, dass die Angabe zum Durchmesser, die du suchst, in der Anleitung der HC-X1 auf Seite 22 steht: "Der Mikrofonhalter wurde so ausgelegt, dass es externes Mikrofon zu 21 mm (AG-MC200G: Sonderzubehör) angeschlossen werden kann" (sic!).

  7. #7
    Neu hier Avatar von Video Natur
    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    8
    Auch vielen Dank! - Der XLR Anschluss ist auch mir allemal lieber, zumal mich auch die anderen Parameter der HC-X1 im Vergleich zur Sony AX700 mehr ansprechen. Und da es mit dem MKE600 ja zu funktionieren scheint, dürfte die Entscheidung bei mir gefallen sein...

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein